Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen
Mainz Biomed Chart, News, FAQs

Mainz Biomed - Übersicht


NameISIN / WKNSymbolHeimatbörseMainz Biomed IRMainz Biomed News
Mainz BiomedNL0015000LC2 / A3C6XXMYNZNasdaqhier klickenhier klicken
Name
Mainz Biomed
ISIN / WKN
NL0015000LC2 / A3C6XX
Symbol
MYNZ
Heimatbörse
Nasdaq
Mainz Biomed IR
Mainz Biomed News
 

Mainz Biomed - Profil

Mainz Biomed entwickelt marktreife molekulargenetische Diagnostiklösungen für lebensbedrohliche Erkrankungen. Das Flaggschiffprodukt des Unternehmens ist ColoAlert, ein genauer, nicht-invasiver und benutzerfreundlicher diagnostischer Früherkennungstest für Darmkrebs.

ColoAlert wird derzeit in ganz Europa vermarktet, wobei das klinische Studien- und Einreichungsverfahren der FDA in der ersten Hälfte des Jahres 2022 für die behördliche Zulassung in den USA eingeleitet werden soll.

Immer noch ist Darmkrebs in den USA die zweithäufigste Todesursache unter Krebserkrankungen. Dabei liegt die Überlebenswahrscheinlichkeit bei einer frühen Diagnose bei über 90%. Die US-Gesundheitsbehörde empfiehlt folglich einen Darmkrebstest alle drei Jahre für alle über 45-Jährigen. Dies ergibt ein Testpotenzial von 37 Millionen Tests pro Jahr. Langfristig beziffert Mainz Biomed das jährliche Marktpotenzial in den USA auf 3,7 Milliarden US$.

Mainz Biomed hat sich zum Ziel gesetzt, dieses große Marktpotenzial in den USA nicht alleine dem einzigen Wettbewerber Exact Sciences zu überlassen. Dieser feiert in den USA große Erfolge und verzeichnete im dritten Quartal 2021 einen Umsatz von 280 Millionen US$, der maßgeblich seinem Produkt ColoGuard zu verdanken war.

Zum Vergleich: Exact Sciences ist derzeit mit rund 13,6 Milliarden US$ an der Börse bewertet, wohingegen Mainz Biomed gerade einmal auf eine Marktkapitalisierung von 285 Millionen US$ kommt.

Nachdem Mainz Biomed ein furioses IPO an der Nasdaq gefeiert hat mit einem Kursgewinn für Anleger schon am Eröffnungstag von bis zu +260%, hat das Unternehmen in der Folgezeit immer wieder mit positiven Nachrichten auf sich aufmerksam gemacht. So wurden etwa nach und nach mehrere Top-Personalien vermeldet. Zuletzt wurde Dr. Michele Pedrocchi als strategischer Berater engagiert, dieser war zuvor über 25 Jahre eine Führungspersönlichkeit beim Schweizer Pharma-Riesen Roche.

Auch vertriebstechnisch kommt Mainz Biomed mit Riesenschriten voran: Man vermarket seit kurzem ColoAlert gemeinsam mit GANZIMMUN Diagnostics, einem der größten Stuhluntersuchungslabore in Deutschland und ebenfalls in Mainz ansässig. GANZIMMUN oder kurz GD verfügt über ein interdisziplinäres Team von über 370 medizinisch-technischen Assistenten, Ärzten, Chemikern, Biologen und Ernährungswissenschaftlern, die täglich rund 5.500 Laboraufträge bearbeiten.

Mainz Biomed hat zudem Exklusivrechte an innovativen Biomarkern auf Basis der zukunftsträchtigen mRNA-Technologie von Socpra Sciences Santé Et Humaines erworben. Mit Hilfe der mRNA-Biomarker soll ColoAlert zum weltweit genauesten Darmkrebs-Screeningtest für die Zuhause-Anwendung reifen.

Das Produktkandidaten-Portfolio von Mainz Biomed umfasst neben ColoAlert noch PancAlert, einen Screening-Test für Bauchspeicheldrüsenkrebs im Frühstadium, der auf dem Multiplex-Nachweis von molekulargenetischen Biomarkern in Stuhlproben auf Basis einer Polymerase-Kettenreaktion (PCR) in Echtzeit basiert, sowie die GenoStick-Technologie, eine Plattform, die dafür entwickelt wird, Krankheitserreger auf molekulargenetischer Basis nachzuweisen.

 

Mainz Biomed - Updates

Mainz Biomed: Chance für Value-Investoren?

Völlig abgekoppelt von den fundamentalen Entwicklungen zeigt die Tendenz der Mainz Biomed-Aktie (WKN: A3C6XX) seit Monaten talwärts. Zu Beginn der Handelswoche gibt es zaghafte Erholungsversuche um +2,03 bzw. +2,07% auf 7,18 US$. Dabei meldete der Krebsvorsorge-Spezialist für sein Vorzeige-Produkt ColoAlert... Mehr...

Mainz Biomed: Top-Experte hilft bei US-Zulassung
Die Mainz Biomed-Aktie (WKN: A3C6XX) startet mit deutlichen Verlusten in die Woche: Am Montag sackte der Titel an der Nasdaq um -4,38% auf 8,51 US$. Am Dienstag teilt das Unternehmen jedoch mit, dass es von nun an bei der bevorstehenden... Mehr...
Mainz Biomed präsentiert hochkarätigen Neuzugang
Vor genau einer Woche reagierte der Markt mit bis zu +17% Tagesgewinn für die Mainz Biomed-Aktie (WKN: A3C6XX), nachdem das Unternehmen den Verkaufsstart des Vorzeigeprodukts ColoAlert in zwei wichtigen Märkten bekanntgab. Nun hat sich der In-Vitro-Diagnostik-Spezialist in seinem medizinischen Beirat... Mehr...
Mainz Biomed: Bringt der neue Top-Manager Kursimpulse?
Der Krebsdiagnostik-Spezialist Mainz Biomed (WKN: A3C6XX) hat mit dem ehemaligen Qiagen-Manager Frank Krieg-Schneider einen neuen Vice President of Development. Als Entwicklungsleiter des Mainz-Vorzeigeprodukts ColoAlert wird Krieg-Schneider bei den Bemühungen um eine US-Lizenz für den Darmkrebstest eine maßgebende Rolle spielen. Diesbezügliche... Mehr...
Mainz Biomed gewinnt führenden Krebs-Experten: „Einzigartige Chance“
Über stetigen, verheißungsvollen Newsflow kann sich der Markt bei Mainz Biomed (WKN: A3C6XX) wahrlich nicht beschweren. Heute meldet die Mainzer Krebsdiagnostik-Hoffnung die Formierung eines „Medical Advisory Boards“ und präsentiert gleich einen ersten renommierten Vertreter. Mehr...
Mainz Biomed: Das würde Anleger beglücken
Der Krebsdiagnostik-Spezialist Mainz Biomed (WKN: A3C6XX) hat im abgelaufenen Halbjahr bei der Entwicklung und Kommerzialisierung seines Flaggschiffprodukts ColoAlert enorme Fortschritte gemacht. Nun hat die rheinland-pfälzische Biotech-Schmiede ein Corporate Update angekündigt. Im Rahmen eines Webcasts wird das Unternehmen unter anderem über... Mehr...
Mainz Biomed: Starkes Signal für die geplante US-Zulassung
Bei der neuen ColoFuture-Studie wird das Vorzeigeprodukt ColoAlert des Krebsdiagnostik-Spezialisten Mainz Biomed (WKN: A3C6XX) um neuartige mRNA-Biomarker erweitert. Im Erfolgsfall könnte das Produkt zum „Goldstandard für die häusliche Früherkennung“ werden, was auch für die geplante US-Zulassungsstudie eine starke Signalwirkung hätte. Mehr...
Mainz Biomed im SD TALK: Exklusive CEO-Einblicke
Die Augen der Anleger des Krebsdiagnostik-Spezialisten Mainz Biomed (WKN: A3C6XX) richten sich auch in diesem Marktumfeld weiterhin nach vorne. Im brandneuen Video von SD TALK spricht Guido Baechler, Chief Executive Officer von Mainz Biomed, über den Darmkrebstest ColorAlert, die Kommerzialisierung... Mehr...
Mainz Biomed beweist „wasserdichte Compliance“
Das Vorzeigeprodukt ColoAlert des Krebsdiagnostik-Spezialisten Mainz Biomed (WKN: A3C6XX) erfüllt prompt auch die neuen, strengeren EU-Anforderungen für In-Vitro-Diagnostika. Das bedeutet beste Voraussetzungen für einen Erfolg der wegweisenden US-Zulassungsstudie. Der Newsflow hinsichtlich neuer Absatzmärkte dürfte bei der Biotech-Schmiede bald ordentlich Fahrt... Mehr...

FAQs

Wann wurde Mainz Biomed gegründet?Mainz Biomed ist 2008 in Deutschland gegründet worden. Seit dem 4. November 20021 ist das Unternehmen an der US-Technologiebörse Nasdaq gelistet.
Wer ist der größte Wettbewerber von Mainz Biomed?In den Vereinigten Staaten macht Mainz Biomed der etablierten Exact Sciences, dem praktisch einzigen Wettbewerber, Konkurrenz. Exact Sciences kommt auf eine Marktkapitalisierung im deutlich zweistelligen Milliardenbereich.
Was produziert Mainz Biomed?Mainz Biomed entwickelt marktreife molekulargenetische Diagnostiklösungen für lebensbedrohliche Erkrankungen. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von Selbsttests zur Früherkennung von Krebs. Hauptprodukt ist ColoAlert, ein Stuhltest zur Darmkrebsvorsorge, der in Europa bereits zugelassen ist. Entwickelt wird ferner PancAlert, ein neuartiger Test zur Früherkennung von Bauchspeicheldrüsenkrebs.
Zahlt Mainz Biomed eine Dividende?Nein, Mainz Biomed ist ein Unternehmen aus dem Biotechnologiesektor. Das heißt, dass man noch einige Jahre Geld für Forschung und Entwicklung ausgeben muss. Daher kann das Unternehmen wohl noch viele Jahre keine Dividende an seine Aktionäre ausschütten, was diese jedoch wohl auch gar nicht erwarten.