Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen
Redaktion / 05.01.22 / 11:56

Mainz Biomed: Mit mRNA-Deal zur Nummer 1 in der Krebsdiagnostik

Die Papiere des deutschen Krebsdiagnostik-Spezialisten Mainz Biomed (WKN: A3C6XX) setzen zum Ausbruch an: Nach starken News über die Einlizenzierung einer mRNA-Technologie geht es für die Aktie heute zeitweise zweistellig in die Höhe.

Mainz Biomed befindet sich auf dem Weg, mit seinem europaweit ersten gendiagnostischen Darmkrebsvorsorgetest „ColoAlert“ Deutschland, Europa und die USA zu erobern. In den Vereinigten Staaten macht Mainz Biomed der etablierten Exact Sciences (WKN: 590273), dem praktisch einzigen Wettbewerber, Konkurrenz. Exact Sciences kommt auf eine Marktkapitalisierung im deutlich zweistelligen Milliardenbereich. Der Kurs des US-Unternehmens ist über die letzten Jahre mehr als +10.000% gestiegen. Mainz Biomed möchte sich international als ein führendes Gendiagnostikunternehmen etablieren.

Exklusivrechte an mRNA-Biomarkern gesichert

Das Unternehmen gab heute Morgen den Erwerb von Exklusivrechten an innovativen Biomarkern auf Basis der zukunftsträchtigen mRNA-Technologie von Socpra Sciences Santé Et Humaines bekannt. Mit Hilfe der mRNA-Biomarker soll ColoAlert zum weltweit genauesten Darmkrebs-Screeningtest für die Zuhause-Anwendung reifen.

Mainz vermarktet ColoAlert in Europa aktuell über führende Partner-Laboratorien wie GANZIMMUN. Eine Zulassungsstudie für den Mega-Markt USA ist für das laufende Jahr vorgesehen. Die neu erworbene mRNA-Technologie soll nun umgehend in die klinische Entwicklung integriert werden und eine Überlegenheit gegenüber dem Wettbewerber Exact Sciences und dessen „ColoGuard“-Produkt demonstrieren.

Mainz-CEO Guido Baechler kommentiert den neuesten Deal wie folgt:

Das Sichern der exklusiven Rechte zur Lizenzierung dieser neuartigen Biomarkerfamilie ist ein fantastischer Meilenstein für das Unternehmen, da dies eine außergewöhnliche Gelegenheit bietet, möglicherweise das technische Profil von ColoAlert zu verstärken und diesen Test so zu dem effektivsten CRC-Screeningtest für Zuhause zu machen, der je auf den Markt gebracht wurde.

Neue deutsche Erfolgsstory à la BioNTech?

Der positive Newsflow bei Mainz reißt nicht ab. Die noch vergleichsweise kleine Diagnostikfirma aus dem gleichnamigen Biotech-Cluster in Rheinland-Pfalz könnte zur neuen deutschen Erfolgsstory an der US-Technologiebörse Nasdaq werden.

Bei einem Schlusskurs von zuletzt 10,39 US$ bringt Mainz rund 121 Millionen US$ Börsenwert auf die Waage. Wettbewerber Exact Sciences ist mehr als 100-mal teurer, hat aber womöglich bald das unterlegene Produkt.

Klar ist: Schon eine gleichwertige Effektivität wäre für Mainz ausreichend, um nach erfolgreicher US-Zulassung von ColoAlert und folgenden Erstattungsleistungen der Krankenkassen eine ähnlich hohe Bewertung wie Exact zu rechtfertigen, zumal der eigene Test aufgrund niedrigerer Stuhlmenge komfortabler für den Patienten ist.

Wir erwarten für die Mainz-Aktie weiterhin eine positive Dynamik, die lediglich durch eine Kapitalmaßnahme und die Realisierung von Tradinggewinnen unterbrochen werden dürfte.

Mitglieder des Goldherz VIP-Clubs konnten ihren Einsatz bereits vervielfachen.

Mainz Biomed: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Mainz-Biomed-Aktie.

Interessenkonflikt: Autor, Herausgeber und Mitarbeiter halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare