Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Mainz Biomed +5%: Ein Kurssprung aus gutem Grund

Simon Ruic / 20.12.22 / 13:08

Die Aktie von Mainz Biomed (WKN: A3C6XX) klettert am Dienstagvormittag an der Frankfurter Börse um über +5% auf 7,32 €, nachdem es gestern an der Nasdaq ebenfalls zu einem entsprechenden Kurszuwachs gekommen war. Der frische Aufwind kommt nicht von ungefähr: Der Darmkrebs-Spezialist hat heute früh einen ersten Meilenstein bei eAArly DETECT gemeldet, der US-Erweiterung des ColoFuture-Forschungsprojekts. Wann stehen für den einstigen SD-Volltreffer die nächsten wirklich großen Kurssprünge an?

Mainz Biomed entwickelt molekulargenetische In-Vitro-Diagnostik für lebensbedrohliche Krankheiten. Das Vorzeigeprodukt des Unternehmens ist ColoAlert, ein Vorsorgetest zur Früherkennung von Darmkrebs, der derzeit bereits in großen Teile Europas und in den Vereinigten Arabischen Emiraten vermarktet wird. An der New Yorker Nasdaq-Börse hat die Biotech-Schmiede aktuell einen Wert von rund 110 Millionen US$.

eAArly DETECT-Studie: erste Patienten rekrutiert

Heute hat Mainz nun bekannt gegeben, den ersten Patienten aufgenommen zu haben für eAArly DETECT, der US-Erweiterung von ColoFuture – ein internationales Forschungsprojekt, das das Integrationspotenzial neuartiger mRNA-Biomarker in ColoAlert untersucht.

Ziel der Studien ist es, das Testkit um die Fähigkeit zur Identifizierung von fortgeschrittenen Adenomen zu erweitern – eine Art von präkanzerösen Polypen, die häufig mit Darmkrebs in Verbindung gebracht werden.

Mainz-CEO Guido Baechler kommentiert:

In Anbetracht der transformativen Wirkung, die die Integration der fortgeschrittenen Adenom-Erkennung auf das technische Profil von ColoAlert und die letztendliche Rolle bei der Prävention und Behandlung von Darmkrebs haben wird, ist der heutige Meilenstein wichtig.

Die fünf neuartigen Genexpressons-Biomarker (mRNA), die nun mit ColoFuture und eAArly DETECT untersucht werden, hat Mainz von der kanadischen Université de Sherbrooke erworben, die Pionierarbeit auf diesem Gebiet geleistet hat (Herring et al. 2021).

Laut der jüngsten Mitteilung liegt ColoFuture mitsamt eAArly DETECT im Zeitplan; Ergebnisse werden demnach im ersten Halbjahr 2023 vorliegen. Mainz-Chef Baechler betonte zuletzt, dass ColoAlert im Falle eines Studienerfolgs zum Goldstandard in der Darmkrebsvorsorge werden könnte.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • +278% Rendite sind möglich, sofern die Aktie nur auf dem Wert des Kassenbestandes handelt.
  • Zahlreiche hochkarätige Biotech-Investoren sind bereits investiert und stocken sogar auf.
  • Joker-Daten mit kommender Datenanalyse einer Onkologie-Studie im ersten Quartal 2023. Deshalb reißen sich gerade alle genau JETZT um diese Aktie

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Irres Marktpotenzial in den USA

Positive Daten bei ColoFuture/eAArly DETECT würden zudem die Erfolgschancen der US-Zulassungsstudie ReconAAsense, deren Start Mainz erst vor zwei Wochen verkündet hatte, erheblich steigern. Die Aktie der In-Vitro-Diagnostik-Firma ist damals bereits um +16% hochgesprungen. Wir hatten die vorweihnachtliche Action bei der Biotech-Aktie unter anderem in diesem Artikel bereits angekündigt.

Die zulassungsrelevante US-Studie soll insgesamt bis zu 15.000 Probanden an 150 Standorten untersuchen und endgültige Ergebnisse bis 2025 liefern. Welche enormen Marktchancen das Unternehmen auf der anderen Seite des Atlantiks erwarten, veranschaulicht es in einer eindrucksvollen Präsentation.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 16.000 Sharedealern.

Das bedeutet jedoch nicht, dass aus den Vereinigten Staaten in den kommenden drei Jahren keine Kurskatalysatoren für die Mainz-Aktie zu erwarten wären. Die Anteile des Darmkrebs-Spezialisten könnten in nächster Zeit durchaus ein Schub erhalten durch regulatorische Fortschritte oder die Bekanntgabe eines starken Partners für die US-Studie.

Mainz Biomed: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Mainz-Biomed-Aktie.

Interessenkonflikt: Autor, Herausgeber und Mitarbeiter halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Darüber hinaus besteht dieser Interessenkonflikt in besonderem Maße für die Geschäftsführer der bull markets media GmbH, die beide persönlich signifikante Positionen in Aktien und Warrants des Unternehmens halten.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel

Kommentare