Mainz Biomed knallt +500%: Fährt der Zug davon?

Redaktion
19.01.22 um 10:11

Mit einer Punktlandung bei 30 US$ im gestrigen Intraday-Handel markierte unser exklusiver Top-Tipp Mainz Biomed (WKN: A3C6XX) ein vorläufiges neues Allzeithoch. Der Gewinn auf den IPO-Platzierungspreis von 5 US$ Anfang November lag damit bei unglaublichen +500%. Wie geht es jetzt weiter?

Mainz Biomed befindet sich auf dem Weg, mit seinem europaweit ersten gendiagnostischen Darmkrebsvorsorgetest „ColoAlert“ Deutschland, Europa und die USA zu erobern. In den Vereinigten Staaten macht Mainz Biomed der etablierten Exact Sciences (WKN: 590273), dem praktisch einzigen Wettbewerber, Konkurrenz. Exact Sciences kommt auf eine Marktkapitalisierung im deutlich zweistelligen Milliardenbereich. Der Kurs des US-Unternehmens ist über die letzten Jahre mehr als +10.000% gestiegen. Mainz Biomed möchte sich international als ein führendes Gendiagnostikunternehmen etablieren.

+500% in zweieinhalb Monaten – und viele wollen noch rein!

Mainz Biomed ist derzeit die Kursrakete schlechthin und es scheint, als witterten immer mehr Investoren eine neue deutsche Erfolgsstory à la BioNTech. Schaut man in unseren Live Chat oder herkömmliche Börsenforen, trifft man vielerorts auf die Frage, ob es für einen Einstieg in die Aktie nun zu spät sei.

Klar ist: Immer mehr Anleger haben die innovative Krebsdiagnostik-Firma auf dem Radar und liebäugeln mit einem Einstieg. Darüber hinaus scheinen einige Trader frustriert, da sie zu früh den Verkaufsbutton gedrückt haben.

Und jetzt?

Wir hatten schon in unserem letzten Update das Szenario eines potenziellen Rücksetzers beleuchtet. Die Unternehmensbewertung liegt mittlerweile bei über 300 Millionen US$.

Gelingt die US-Kommerzialisierung des in Europa bereits vermarkteten Flaggschiff-Produkts ColoAlert, erscheinen mit Blick auf den Wettbewerber Exact Sciences weitaus höhere Zielregionen obligatorisch. Zumal: Mainz Biomed könnte künftig den neuen Goldstandard in der Krebsdiagnostik mit Hilfe der mRNA-Technologie setzen. In diesem Zusammenhang gab es heute weitere Top-News zu einer Partnerschaft mit DCN Dx.

Dennoch ist zu berücksichtigen, dass die Firma bislang vergleichsweise wenig Kapital aufgenommen hat. Das macht eine baldige Finanzierung nötig, im Zuge derer der Kurs konsolidieren könnte. Interessierte Anleger sollten sich für einen solchen Fall positionieren.

Mainz Biomed: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Mainz-Biomed-Aktie.

Interessenkonflikt: Autor, Herausgeber und Mitarbeiter halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien Small Caps