Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen
TeamViewer Chart, News, FAQs

TeamViewer Aktie - Übersicht


NameISIN / WKNSymbolHeimatbörseTeamViewer IRTeamViewer News
TeamViewer DE000A2YN900 / A2YN90SWB:TMVBörse Frankfurt (Xetra)hier klickenhier klicken
Name
TeamViewer
ISIN / WKN
DE000A2YN900 / A2YN90
Symbol
SWB:TMV
Heimatbörse
Börse Frankfurt (Xetra)
TeamViewer IR
TeamViewer News
 

TeamViewer - Profil

Die TeamViewer AG ist ein deutsches Softwareunternehmen, dass die gleichnamige TeamViewer-Software entwickelt hat und beständig weiterentwickelt. Dabei handelt es sich ursprünglich um eine Fernwartungssoftware, mit der Screensharing, Videokonferenzen, Dateitransfers sowie VPN möglich ist. Die Software arbeitet als Online-Dienst und somit durch Firewalls, NAT sowie Proxy-Server hindurch. Für Privatnutzer ist die Software kostenlos (Freeware).

Gegründet wurde TeamViewer im Jahr 2005 als Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) in Göppingen von Tilo Rossmanith. Im Jahr 2014 erfolgte dann der Verkauf der Gesellschaft an den Finanzinvestor Permira, der dafür eine Milliarde US-Dollar respektive 870 Millionen Euro auf den Tisch blätterte. Permira bündelte seine Anteile anschließend, aus steuerlichen Gründen, im luxemburgischen Investmentvehikel TigerLuxOne.

Auch um diesem Großaktionär einen Exit zu ermöglichen, erfolgte Ende September 2019 der Börsengang des Unternehmens. Dabei wurden die Aktien interessierten Investoren in einer Bookbuildingspanne zwischen 23,50 und 27,50 Euro zur Zeichnung angeboten. Letztlich wurde der Ausgabepreis der Aktien auf 26,25 Euro festgelegt. Der erste Börsenkurs wurde ebenfalls mit 26,25 Euro festgestellt, anschließend begab sich die Aktie zunächst auf Tauchstation.

Erst halfen die Emissionsbanken, dann die Covid-19-Pandemie...

Allerdings gelang es den an der Neuemission beteiligten Banken, um die beiden Konsortialführer Goldman Sachs und Morgan Stanley, relativ gut den Kurs zu stützen. Anschließend entwickelte die Aktie einen leichten Aufwärtstrend, der selbst vom "Corona-Crash" an der Börse nicht wirklich unterbrochen werden konnte. Seitdem gilt das Unternehmen als einer der "Gewinner" der Covid-19-Pandemie, da diese eine verstärkte Nutzung von Home-Office inklusive Videokonferenzen zur Folge hatte und immer noch hat.

Einige Anleger sehen in TeamViewer wohl immer noch das deutsche Pendant zum US-Highflyer Zoom Video Communications an der Nasdaq. Dies ist jedoch schon deshalb Quatsch, weil TeamViewer grundsätzlich nicht auf Videokonferenzen (sondern eben auf die Fernwartung) spezialisiert ist wie das eben bei Zoom Video Communications der Fall ist. Darum hat sich die Aktie letzten Endes, im Vergleich zu Zoom Video Communications, auch deutlich schwächer entwickelt.

Zumal über dem Aktienkurs auch immer das Damoklesschwert weiterer Anteilsverkäufe durch den Großaktionär TigerLuxOne (Permira) schwebt. So hat der Finanzinvestor kürzlich zum wiederholten Male Kasse gemacht und seine Beteiligung inzwischen auf nur noch rund zwanzig Prozent des Aktienkapitals gesenkt. Insgesamt war Teamviewer daher für TigerLuxOne (Permira), auch aufgrund der Covid-19-Pandemie, ein sehr lukratives Investment. Ob dies auch für die übrigen Anteilseigner gilt, muss und wird die Zukunft zeigen.

Timeline

2005: Gründung der TeamViewer GmbH in Göppingen durch Tilo Rossmanith und Vorstellung der ersten Softwareversion

2014: Der Finanzinvestor Permira wird Mehrheitsgesellschafter des Unternehmens durch den Kauf eines entsprechenden Aktienpakets und bündelt seine Anteile in dem luxemburgischen Anlagevehikel TigerLuxOne

2014 bis 2016: Chinesische Hacker haben Zugriff auf das Netzwerk von TeamViewer

2017: Permira lehnt Kaufangebote in Höhe von bis zu 1,7 Milliarden Euro für seine Beteiligung an TeamViewer ab

2019: Am 25. September erfolgt der Börsengang der TeamViewer AG zu 26,25 Euro, wodurch der Finanzinvestor Permira (via TigerLuxOne) seinen Anteil am Aktienkapital der Gesellschaft erstmals deutlich (auf nur noch 58 Prozent des Aktienkapitals) absenkt.

2020: Nach einem kurzen Rücksetzer im Zuge des "Corona-Crash" an der Börse steigt die Aktie von TeamViewer in neue Sphären. Dies nutzt der Finanzinvestor Permira (via TigerLuxOne) mehrfach zur sukzessiven weiteren Reduzierung seiner Beteiligung auf zuletzt nur noch rund zwanzig Prozent. Letztlich dürfte nun wohl relativ zeitnah der vollständige Exit erfolgen.

 

TeamViewer - Updates

TeamViewer: Diese 3 Gründe sprechen für die Aktie

Die Aktie von TeamViewer (WKN: A2YN90) ist zwar noch weit entfernt von ihren früheren Hochs zu Corona- und Homeoffice-Zeiten bei über 50 €, schleicht sich aber klammheimlich immer höher. Ist die Bodenbildung nach dem Absturz des Titels um -60% binnen... Mehr...

TeamViewer: Konzernumbau trägt erste Früchte
TeamViewer
TeamViewer (WKN: A2YN90) wächst im Auftaktquartal zweistellig und verdient operativ mehr als erwartet. Anleger reagieren erleichtert: Die Aktie klettert am Vormittag gut +7% auf 12,55 €. Dank des Konzernumbaus findet das MDAX-Unternehmen offenbar zurück in die Erfolgsspur. Mehr...
TeamViewer: Wann zahlt sich der Aktienrückkauf aus?
Die Aktie von TeamViewer (WKN: A2YN90) kommt in diesem Jahr nicht wirklich vom Fleck. Nach einem zwischenzeitlichen Hüpfer auf 16 € Anfang Februar ist das Papier wieder unter 13 € zurückgefallen, so dass für 2022 gerade mal ein Kursplus von... Mehr...
TeamViewer: Bonbon für Anleger, schwacher Ausblick
Die Aktie von TeamViewer (WKN: A2YN90) hat sich nach ihrem vorherigen Absturz von rund 30 € seit Jahresbeginn stabilisiert und um +5,7% auf 13,35 € zugelegt. Jetzt kündigt das Unternehmen „auf Basis hoher Profitabilität und eines sehr guten Cashflows“ den... Mehr...
TeamViewer: Deshalb klettert die Aktie heute um +14%
TeamViewer
Die TeamViewer-Aktie (WKN: A2YN90) lief im vergangenen Jahr Gefahr, vom Pandemiegewinner zur Corona-Eintagsfliege zu werden. Im zweiten Halbjahr stabilisierten sich jedoch die Geschäfte und der Börsenkurs der Unternehmens. Das heute veröffentlichte „Financial Update“ zum Abschlussquartal beschert den Anteilseignern endgültig einen... Mehr...
Teamviewer: Chance auf ein Comeback?
TeamViewer
Es war ein desaströses Jahr 2021 für den einstigen Pandemiegewinner Teamviewer (WKN: A2YN90). Die Softwarefirma lieferte zwei enttäuschende Quartale, nahm ihre Ziele für 2022 zurück und verlor bei den Anlegern damit massiv an Vertrauen. Seit unserem letzten Update Anfang Dezember... Mehr...
TeamViewer: Das Unheil nimmt seinen Lauf
TeamViewer
Aktionäre von TeamViewer (WKN: A2YN90) müssen Nerven wie Drahtseile beweisen, denn das Papier befindet sich weiter im freien Fall. Heute geht's um -4,3% runter auf 11,34 €. Auslöser dürfte eine weitere schlechte Nachricht sein, von denen es in jüngster Zeit... Mehr...
TeamViewer: Wann stoppt die Talfahrt?
Die Aktie von TeamViewer (WKN: A2YN90) rauscht immer weiter in die Tiefe. Seit unserem jüngsten Update vor einer Woche hat sie weitere -13% auf aktuell rund 11,70 € verloren. CEO Oliver Steil trägt mit seinen jüngsten Aussagen in einem Interview... Mehr...
TeamViewer: Abwarten oder zuschlagen?
TeamViewer Screen
Aktionäre von TeamViewer (WKN: A2YN90) hatten in jüngster Vergangenheit wenig Spaß. Seit Mitte September hat sich der Kurs mehr als halbiert. Mit einem Kapitalmarkttag hat das Unternehmen vergangene Woche versucht, das Ruder herumzureißen. Bislang ohne Erfolg, das Papier dümpelt bei... Mehr...

FAQs

Kommt die Aktie der TeamViewer AG in einen Aktienindex?Die Aktie von TeamViewer wurde Ende des Jahres 2019 sowohl in den MDAX als auch den TecDAX aufgenommen. Ein DAX-Kandidat ist der Titel aktuell jedoch nicht, da dafür die Marktkapitalisierung bei weitem noch nicht ausreichend ist. Insofern ist vorerst wohl mit keiner weiteren Indexaufnahme zu rechnen.
Zahlt TeamViewer eine Dividende?Nein. Da es sich bei TeamViewer um ein Wachstumsunternehmen handelt, muss hier jeder Cent in das weitere Wachstum der Gesellschaft reinvestiert werden. Daher schüttet TeamViewer noch keine Dividende aus und wird dies wohl auch auf absehbare Zeit nicht tun.