TUI Chart, News, FAQs

TUI Aktie - Übersicht


NameISIN / WKNSymbolHeimatbörseTUI IRTUI News
TUI DE000TUAG000 / TUAG00TUI1Börse Frankfurt (Xetra)hier klickenhier klicken
Name
TUI
ISIN / WKN
DE000TUAG000 / TUAG00
Symbol
TUI1
Heimatbörse
Börse Frankfurt (Xetra)
TUI IR
TUI News
 

TUI - Profil

Am 1. Dezember 1968 wurde die Touristik Union International GmbH & Co. KG gegründet, die im Jahr 1998 vom Mischkonzern (bis dato mit Fokus auf der Stahlbranche) Preussag übernommen wurde. Zum Abschluss des völligen Konzernumbaus der Preussag benannte diese sich schließlich in TUI um. Treibende Kraft hinter dem totalen Umbau des Preussag-Konzerns war dabei der langjährige CEO Michael Frenzel. Der Konzern leistet sich einen rechtlichen Doppelsitz in Berlin und Hannover, wobei die Konzernverwaltung in Hannover sitzt.

Heute ist TUI zum größten Touristikkonzern in Europa avanciert. Das Angebot reicht vom einfachen Cluburlaub/Pauschalurlaub über Kreuzfahrten bis hin zu absoluten Luxusurlauben. TUI arbeitet dabei einerseits mit langjährigen Geschäftspartnern wie der spanischen RIU Hotels zusammen. Darüber hinaus verfügt man jedoch auch über eigene Reisebüros/Reiseveranstalter, Incoming-Agenturen, Fluggesellschaften, Hotels und sogar Kreuzfahrtschiffe.

Aktuelle Konzernstruktur

Unterteilt werden die Geschäfte des Konzerns in die drei Geschäftsbereiche TUI Travel (mit Flug-, Veranstalter-, Vertriebs- sowie Zielgebietsaktivitäten), TUI Hotels & Resorts sowie TUI Kreuzfahrten. Angeboten werden dabei teilweise exklusive Pauschalreisen. Aber auch Nischenprodukte wie Expeditionen, Studentenreisen sowie Yachtcharter. Mit über 380 Hotels gilt TUI zudem als der größte Ferienhotelbetreiber Europas. Bekannte Marken dabei sind Dorfhotel, Grecotel, Grupotel, Iberotel, RIU sowie Robinson.

Dank der Gründung von TUI Cruises gelang dem Unternehmen überdies der Einstieg in den Volumenmarkt für Premium-Kreuzfahrten. So ist Hapag-Lloyd Kreuzfahrten der führende Veranstalter von Premium- und Luxuskreuzfahrten im gesamten deutschsprachigen Raum. Zur Flotte des Touristikgiganten gehören die vier Kreuzfahrtschiffe MS Europa (5-Sterne-plus), MS Hanseatic (ebenfalls 5-Sterne-plus), MS Bremen (4-Sterne-plus) sowie MS Columbus (3-Sterne-plus).

Unternehmenskrise durch Covid-19-Pandemie...

Seit dem Abgang des ehemaligen CEOs Michael Frenzel, der den Konzern von 1994 bis Februar 2013 führte sowie der Übernahme des Chefpostens durch den ehemaligen Vodafone Deutschland-Chef Friedrich Joussen ging es mit TUI eigentlich endlich stetig bergauf. Kein Wunder, denn Einsparpotenzial gab (und gibt) es bei dem Unternehmen genug. So trimmte Joussen den Konzern auf eine deutlich höhere Profitabilität, ohne jedoch die Mitarbeiter zu vergraulen. In der Folge stiegen Aktienkurs und Dividende, es herrschte quasi eitel Sonnenschein.

Doch dann kam die bis heute andauernde Covid-19-Pandemie. Diese zerstörte quasi über Nacht die Geschäftsgrundlage und damit das Geschäftsmodell von TUI. In der Folge musste der Konzern sogar Staatshilfen beantragen, was angesichts der Dividendenausschüttungen des Unternehmens in den vergangenen Jahren, der Umweltschädlichkeit von Reisen generell (besonders Flugreisen!) sowie der damit verbundenen „Rettung“ des Investments des russischen Oligarchen Alexei Mordashov zum Teil heftig kritisiert wurde.

Wenngleich ich diese Kritikpunkte durchaus nachvollziehen kann, halte ich die gewährten Staatshilfen dennoch für richtig. Denn ähnlich wie auch die Deutsche Lufthansa kann weder das Management noch das Unternehmen etwas für die Pandemie sowie die damit verbundene Zerstörung der Geschäftsgrundlage. Auch konnte man sich darauf nicht vorbereiten. Richtig ist aus meiner Sicht allerdings auch, dass das Unternehmen nun bis zur Rückzahlung der Staatshilfen keine Dividenden mehr ausschütten darf.

 

TUI - Updates

TUI: Fette Jahre ab heute?

TUI
Getrieben vom Urlaubs-Sentiment schnuppern TUI-Aktien (WKN: TUAG00) Höhenluft und klettern auf 4,66 Euro. Heute nachmittag trifft sich die Ministerrunde im Kanzleramt, Thema sein werden (touristische Reise-)Freiheiten für Geimpfte. Mehr...

TUI: Neue Kursbombe
TUI
Die kriselnde TUI Group (WKN: TUAG00) rangiert unter den Tagesverlierern am deutschen Aktienmarkt mit einem Minus von -6,68% auf 4,27 Euro. Der Tourismuskonzern informiert heute über die Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung. Mehr...
TUI -7%: Das war exakt so zu erwarten!
TUI Cruises
Die TUI Group (WKN: TUAG00) atmet tief durch. Gingen die Anteile am 7. Januar zu 5,59 Euro über den Brokertresen, sind es aktuell nur noch 3,93 Euro. Mehr...
TUI: Sommerkonjunktur hin oder her
TUI
Seit 11 Uhr findet die Hauptversammlung der TUI Group (WKN: TUAG00) statt. Es geht um die Rekapitalisierung der Gesellschaft rund um die am 2. Dezember öffentlich gemachten Finanzierungsbedingungen. Mehr...
Carnival: Besser als TUI!
Carnival Cruise Ship
Carnival (WKN: 120071) macht's besser als TUI. Auch 2021 wird voraussichtlich noch ein hochdefizitäres Jahr für die US-Reederei, während für 2022 der Analystenkonsens einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 0,63 USD in Aussicht stellt. Mehr...
TUI: Au backe – Kursziel 1,07 Euro?
TUI
„Niemand deckt wie die TUI Group (WKN: TUAG00) die gesamte Reisekette ab. Kein anderes Unternehmen bietet vergleichbar verlässliche Sicherheits- und Qualitätsstandards“, so TUI-Chef Fritz Joussen heute. Nach Corona werde es auf diese Qualifikationen stärker ankommen denn je, fährt er fort. Mehr...
TUI: Kapitalerhöhung fix – und neue Milliarden vom Staat!
TUI
Die Gespräche haben gefruchtet: TUI (WKN: TUAG00) beschafft sich über ein Finanzpaket insgesamt 1,8 Milliarden Euro. An diesem sind Aktionäre, Banken und der Bund beteiligt. Es besteht aus einer Kapitalerhöhung und anderen Konstrukten. Mehr...
TUI: Mordashov meldet sich – jetzt Wintermärchen?
Es bewegt sich was bei TUI (WKN: TUAG00), nicht nur im Aktienkurs! Ganz der Kapitalmarktprofi sondiert Alexei Mordashov die Chancen, die mit dem Economy-Reopening verbunden sind. Mehr...
TUI & Carnival: Leinen los!
Wir sind auch bei der Urlaubsrallye pünktlich am Start. Seit unserem Update setzen sich die Aktien von TUI (WKN: TUAG00) und Carnival (WKN: 120071) kontinuierlich nach oben ab. Das TUI-Papier gewinnt heute um +12,59% auf 5,99 Euro, Carnival-Anteile um +8,69%... Mehr...

FAQs

Wann wurde TUI gegründet?Am 1. Dezember 1968 wurde die Touristik Union International GmbH & Co. KG gegründet, die 1998 vom Mischkonzern Preussag übernommen wurde. Im Jahr 2002, nach einem völligen Konzernumbau der Preussag, wurde diese dann in TUI umbenannt.
Wer sind die Hauptaktionäre von TUI?Großaktionäre von TUI sind mit einem Anteil in Höhe von 24,9% des Aktienkapitals die Unifirm Ltd. der Familie des russischen Oligarchen Alexei Mordashov sowie mit einem Anteil in Höhe von 3,6% der für das Unternehmen wichtige spanische Geschäftspartner RIU Hotels. Hingegen ist der Anteil der DH Deutsche Holdings von Hamed El Chiaty im Zuge der Kapitalmaßnahmen zuletzt auf nur noch 3% gesunken. Insgesamt befinden sich somit knapp ein Drittel der ausgegebenen Aktien in den Händen der drei vorgestellten Großaktionäre.
Was bietet TUI seinen Kunden an?TUI ist ein vollintegrierter Touristik-Konzern. Das heißt, dass er seinen Kunden alle möglichen touristischen Aktivitäten anbietet, angefangen vom einfachen Cluburlaub/Pauschalurlaub über Kreuzfahrten bis hin zu absoluten Luxusurlauben.
Zahlt TUI eine Dividende?Jein. Eigentlich hat TUI in den letzten Jahren stets eine Dividende gezahlt. Ausgeschüttet werden sollen dabei grundsätzlich zwischen 30 und 40 Prozent des Ergebnisses nach Steuern (EAT), mindestens jedoch 0,35 Euro je Aktie. Aufgrund der Covid-19-Pandemie und den damit verbundenen in Anspruch genommenen Staatshilfen müssen die Anteilseigner jedoch eine Zeit lang auf Dividenden verzichten.