TUI-Aktie: So wenig wert wie noch nie

24.10.23 um 7:51

Mit einem Minus von über 4% erwischte die TUI-Aktie (WKN: TUAG50) einen miserablen Start in die neue Börsenwoche und knüpfte nahtlos an die Kursverluste der letzten Wochen an. In den vergangenen drei Monaten hat der Touristikkonzern fast ein Drittel seines Börsenwerts eingebüßt und notiert inzwischen auf einem Allzeittief. Glauben Anleger nicht mehr an eine erfolgreiche Zukunft von TUI?

ℹ️ TUI vorgestellt

Die TUI AG ist der größte Touristikkonzern der Welt. TUI betreibt eigene Hotels, Fluggesellschaften und Kreuzfahrtschiffe sowie Reisebüros, Incoming-Agenturen und Reiseveranstalter. Der Konzern hat einen rechtlichen Doppelsitz in Berlin und Hannover, wobei die Konzernverwaltung in der niedersächsischen Landeshauptstadt angesiedelt ist. TUI hat derzeit eine Marktkapitalisierung von ca. 2,35 Milliarden €.

Fluch und Segen

Dass Anleger den Glauben an die Zukunft von TUI verloren haben, wäre wahrscheinlich etwas zu pessimistisch formuliert. Aber die gesamte Touristikbranche steht vor gewaltigen Herausforderungen.

Die Kostensteigerungen in der Reisebranche haben Urlaubsreisen im letzten Jahr massiv verteuert. Das führt immer stärker zu einer Zweiteilung der Reisenden in eine Gruppe, die auch steigende Preise akzeptiert, und eine Gruppe, die sich gar keinen Urlaub mehr leisten kann.

Diese Entwicklung lässt sich insbesondere am deutschen Reisemarkt ablesen. Im Touristikjahr 2022/23, das am 31. Oktober 2023 zu Ende gehen wird, wird die Zahl der Urlauber, die eine Veranstalterreise gebucht hat, voraussichtlich um 16% gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2018/19 zurückgehen. Gleichzeitig lag der Umsatz bis Ende August um 7% über den Wert des Reisejahres 2018/19.

Für TUI ist diese Entwicklung Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite verdient der Touristikkonzern gutes Geld mit seinen immer luxuriöseren Resorts. Auf der anderen Seite brechen TUI aufgrund der Preissteigerungen Hunderttausende Kunden weg.

Wo ist der Boden?

Der Chartbild der TUI-Aktie ist gelinde gesagt katastrophal. Seit gut zweieinhalb Jahren befindet sich die Touristikwert in einem Abwärtskanal, aus dem er kein einziges Mal nach oben ausbrechen konnte.

Wann die TUI-Aktie endlich wieder einen Boden unter den Füßen findet, lässt sich überhaupt nicht absehen.

Das ist schwer verständlich

Es ist zweifellos paradox, dass die TUI-Aktie gegenwärtig nicht einmal mehr halb so viel wert ist wie zu den schlimmsten Corona-Pandemiezeiten im Sommer 2020. Die Geschäftszahlen des Konzerns sind gar nicht so übel. Für das abgelaufene Geschäftsjahr erwartet TUI sogar schwarze Zahlen.

Anlegern macht die große Unsicherheit, in welche Richtung sich TUI entwickeln kann und wird, offenbar große Sorgen. Bis heute war der Konzern immer ein Massenveranstalter, der jedes Jahr Millionen von Menschen in den Urlaub geschickt hat. Ob das auch in Zukunft so sein wird, erscheint zunehmend fraglich.

Ich rate Anlegern kurzfristig von einem Kauf der TUI-Aktie ab. Das Marktsentiment ist derzeit sehr negativ für den Reisekonzern. Langfristig hat die Aktie meiner Meinung nach aber großes Potenzial. Reisen werden immer nachgefragt und als weltgrößter Touristikkonzern hat TUI die besten Voraussetzungen, in diesem Markt erfolgreich zu sein.

💬 TUI-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Sonstiges