Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Twitter-Aktie: Musk macht's doch nicht – und jetzt?

Manuel / 11.04.22 / 17:28

Bei Twitter (WKN: A1W6XZ) dreht sich derzeit alles um Elon Musk, der im großen Stil beim Kurznachrichtendienst eingestiegen ist (wir berichteten). Nun kommt allerdings die Nachricht, dass der Tech-Milliardär doch nicht in das Twitter-Aufsichtsgremium einziehen wird. Sein Investment ist davon unberührt. Ein großer Verlust für den US-Konzern?

Der US-Kurznachrichtendienst Twitter wurde 2006 in San Francisco, Kalifornien gegründet und gewann weltweit rasch an Popularität. In den letzten Jahren wurde die Plattform jedoch wegen sich häufender Zensurmaßnahmen kritisiert, prominentester Fall war die dauerhafte Sperrung des Benutzerkontos des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump. An der Börse hat Twitter einen Wert von 37 Milliarden US$.

Meinungsumschwung in einer Woche

Twitter-Chef Parag Agrawal hat bestätigt, dass Hauptanteilseigner Elon Musk kein Mitglied des Twitter-Aufsichtsgremiums (Board of Directors) werden wird.

Offiziell war Twitter bis dato davon ausgegangen, dass Musk dem Gremium bis zur Hauptversammlung 2024 beitreten würde. Das hatte Twitter vergangenen Dienstag der Öffentlichkeit mitgeteilt.

Jetzt also die Absage! Und dabei hatte sich Elon Musk – laut eigenem Tweet – schon so auf's erste Meeting gefreut...

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahren Sie, welche 5 Rohstoff-Preise jetzt in jedem Fall explodieren werden
  • Bei welchen Rohstoffen der Putin Faktor zum Tragen kommt und welche Rohstoff-Preise ohnehin steigen 
  • Warum Rohstoff-Preis Nummer 3 jetzt drastisch steigen wird ... ab Seite 7

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Börsenbrief "Der Goldherz Report" an. Ich kann den Börsenbrief jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Aktie konsolidiert auf hohem Niveau

Beobachter sind jedoch der Meinung, dass sich Musk mit einem Engagement bei Twitter ohnehin keinen gefallen getan hätte. Der Tech-Milliardär ist mit Tesla durch Technologien wie Elektroantriebe und Roboterautos bekannt geworden, die die Branche revolutioniert haben. Er könne demnach seinen Wirkungsradius in diesem Umfeld besser entfalten, als bei dem Versuch, Meinungen zu managen und die Social-Media-Plattform nachhaltig in die Profitabilitätszone zu führen.

Die Twitter-Aktie steigt trotz der womöglich enttäuschenden Entwicklungen heute anfangs +2,74% auf 47,5 US$. Dafür hatte sie in den letzten Tagen leicht korrigiert vom Verlaufshoch (51,37 US$) der „Musk-Rallye“ bis unter 45 US$. Für Anleger an bleibt Dauerbrenner Tesla die Top-Wahl.

Twitter-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für Twitter-Aktien.

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumTechnologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare

Musk-E-Tier
Man kann es auch so sehen: wäre er dem Board beigetreten, hätte er sich verpflichtet, seinen Aktienbestand auf nicht mehr als 14,9% auszubauen. Dieses Limit fällt nun weg, er kann so viele Aktien kaufen, wie er will. Genau das ist mein Szenario, er will die Hütte übernehmen und das Board (größtenteils) auswechseln, was man auch nachvollziehen kann. Die wirtschaftliche Leistung von Twitter war bislang schon sehr enttäuschend.