Hannover Rück-Aktie: Das macht sie so interessant

Gute Dividende
05.07.24 um 10:20

Die Aktie der Hannover Rück (WKN: 840221) befindet sich weiterhin in einer Korrekturphase und steht am Freitag aktuell bei rund 234 €. Gegenüber dem Hoch im März bei 257 € beträgt der Rückgang insgesamt rund -9%. Wie sind die weiteren Aussichten?

Canva/DNY 59, Getty Images

Unwetter führten zu Kursrückgängen

Seit Jahresbeginn standen die Überschwemmungsschäden im Fokus. Die Schäden allein in Deutschland gingen in die Milliarden. Dies bedeutet in der Regel, dass hohe Versicherungsleistungen fällig werden.

Doch vielfach sind die Versicherungsgesellschaften und somit auch die Rückversicherer gar nicht davon betroffen. Nur wenn eine Elementarversicherung gegen solche Ereignisse vorhanden ist, müssen die Gesellschaften zahlen. Gerade in hochwassergefährdeten Gebieten können solche Elementarversicherungen nicht abgeschlossen werden. Derzeit wird eine Diskussion geführt, ob solche Versicherungen verpflichtend werden. Sollte dies eintreten, dürften die Versicherungen die Prämien für solche Ereignisse genau prüfen.

Ein zweiter großer Block sind Hurrikans und Tornados. Derzeit fegt der Hurrikan Beryl über den Atlantik und die Karibik. Da er für die frühe Hurrikan-Saison der stärkste bisher ist, werden hohe Schäden erwartet.

Generell lässt sich jedoch sagen, dass Versicherer solche Großschäden in ihren Kalkulationen berücksichtigen. Für das erste Quartal 2024 wurden Versicherungsschäden von 378 Millionen € budgetiert. Die tatsächlichen Zahlungen waren deutlich geringer. Anfang April wurden zudem neue Prämien für die Rückversicherung ausgehandelt. Auch hier werden diese möglichen Ereignisse eingepreist.

Erfolgreicher Jahresauftakt

Der am 14. Mai veröffentlichte Quartalsbericht fiel aufgrund der geringeren Schäden sehr gut aus. Die Schadensquote reduzierte sich von 92,3% auf 88%. Geplant war mit einer Quote von 89%. Zusammen mit einer höheren Kapitalanlagerendite verbesserte sich die Ertragssituation deutlich. Das operative EBIT stieg um 13% auf 811 Millionen € und der Nettokonzerngewinn lag mit 558 Millionen € 15% über dem Vorjahreswert.

Die Versicherungsprämien erhöhten sich nur geringfügig von 6,6 auf 6,7 Milliarden €. Der Bestand der Kapitalanlagen erhöhte sich auf 61,4 Milliarden €, dies sorgt für eine stabile Bilanz.

Prognose bestätigt

Nach der guten Entwicklung in den ersten drei Monaten wurde die Jahresprognose bestätigt. Demnach wird mit einem Umsatzanstieg von 5% gerechnet sowie einem Nettoergebnis oberhalb von 2,1 Milliarden €. Aufgrund der neuen Preisverhandlungen Anfang April dürften diese Werte erreichbar sein.

Jean-Jacques Henchoz, Vorstandsvorsitzender der Hannover Rück, kommentierte die Erwartungen so:

Wir sind gut in das Jahr gestartet und liegen auf Kurs zur Erreichung unseres Jahresgewinnziels.

Analysten-Einschätzungen konträr

Hier gibt es zwei Lager mit sehr unterschiedlichen Bewertungen. RBC mit 283 € und Jefferies mit 290 € sind sehr zuversichtlich. Demgegenüber stehen die Berenberg Bank mit 235 € und die UBS mit 234 €. Die Differenzen ergeben sich hauptsächlich aus der unterschiedlichen Bewertung der erwarteten Versicherungsleistungen sowie dem bisherigen Kursverlauf. Seit Mitte 2022 befindet sich die Aktie in einem langfristigen Aufwärtstrend. Es besteht daher die Gefahr, dass die Korrektur noch größer ausfällt.

Einig sind sich die Analysten jedoch darin, dass keine größeren Kursrückgänge zu erwarten sind.

Potenzial vorhanden

Der Kursrückgang seit März um rund -9% ist positiv zu werten, hierdurch bieten sich wieder günstigere Einstiegschancen. Mittelfristig dürfte die Aktie des Versicherungskonzerns den Aufwärtstrend fortsetzen.

Was ebenfalls für die Aktie spricht, ist die gute Dividendenrendite von aktuell 3,6%. Die Dividendenpolitik besteht darin, dass die Basisrendite jährlich erhöht wird; für 2023 betrug sie 6 €. Zudem wird abhängig von der Ertragslage eine Sonderdividende gezahlt. Auch hier ist mit weiteren Steigerungen zu rechnen. Zuletzt betrug die Gesamtrendite 7,20 € – gegenüber 2022 ist sie um rund 20% gestiegen. Historisch betrachtet, sind die Dividenden seit 1995 stetig gestiegen.

Mein Fazit: Wer in sichere und renditeorientierte Aktien investiert, ist hier richtig. Größere Kurskorrekturen wurden immer wieder ausgeglichen. Sie eignet sich daher gut als Depotbeimischung.

ℹ️ Hannover Rück vorgestellt

  • Hannover Rück ist der drittgrößte Rückversicherungskonzern der Welt. Das Unternehmen ermöglicht die Rückversicherung von Schadens- und Personenversicherungen.
  • Mit seinen 170 Tochtergesellschaften ist das Unternehmen auf allen Kontinenten vertreten. Das Versicherungsunternehmen hat seinen Hauptsitz in Hannover.
  • Die Aktie ist im DAX gelistet und wird aktuell mit 28,2 Milliarden € bewertet.

💬 Hannover Rück-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien

Mehr News & Meinungen zu Hannover Rück:

18.03.24 um 12:36

Hannover Rück-Aktie: Noch höher nach Allzeithoch?
Hannover Rück

07.02.24 um 11:24

Hannover Rück-Aktie: Auf neuem Rekordhoch
Hannover Rück