Porsche-Aktie +3%: Geht die Rallye erst jetzt richtig los?

An der 50-Tage-Linie
10.07.24 um 14:01

Die Porsche-Aktie (WKN: PAG911) verbucht am Mittwoch den sechsten positiven Handelstag infolge und könnte trotzdem jetzt erst ihre wirkliche Rallye starten. Was steckt dahinter? Und können sich jetzt die von der Deutschen Bank prophezeiten +33% Kurspotenzial realisieren?

stock.adobe.com/Mike_Mareen

Deutsche Bank positiv

Seit etwa einem Jahr stehen die Aktien von Porsche massiv unter Druck. Verstärkt wurde diese Entwicklung noch zusätzlich seit April durch schlechte operative Nachrichten. Allerdings geht es nach dem letzten Abverkauf im Juli leicht bergauf. So hat das Papier die vergangenen fünf Handelstage im Plus geschlossen und dürfte die Serie am Mittwoch fortsetzen.

Ursache dafür ist eine positive Studie der Deutschen Bank. Denn Analyst Tim Rokossa beließ in seiner Einschätzung die Papiere auf Buy mit einem Kursziel von 100 €. Vom aktuellen Niveau entspricht das einem Kurspotenzial von +33%. Als Begründung hieß es von dem Experten, dass die Gewinndynamik und die weitere Steigerung der Verkaufspreise einzigartig am Markt seien.

50-Tage-Linie im Fokus

Angetrieben durch diese positiven Nachrichten konnte die Aktie von Porsche am Mittwoch um +3% zulegen und testet damit aktuell die 50-Tage-Linie bei 75,24 €. Sollte hier zeitnah ein Durchbruch erfolgen, zeigt die Bewegung nicht nur eine Bodenbildung, sondern könnte gleichzeitig der Beginn einer Rallye sein. Denn der gleitende Durchschnitt der vergangenen 50 Tage gilt als Indikator für den kurzfristigen Trend.

In diesem Szenario könnte der Wert schnell auf den Widerstand bei 77,50 € zusteuern und bei einem Durchbruch die wichtige 200-Tage-Linie bei 82,50 € attackieren.

Interessante Aktie, aber noch etwas warten

Die Porsche-Aktie liegt den sechsten Handelstag infolge im Plus und könnte nach der Aufwärtsbewegung der vergangenen Tage erst jetzt die richtige Rallye lostreten. Besonders für kurzfristige Anleger kann es sich daher lohnen, jetzt einen Blick auf die Papiere zu werfen.

Wer taktisch agieren will, sollte einen Durchbruch über die 50-Tage-Linie abwarten und mit engem Stopp unter dem gleitenden Durchschnitt agieren. Denn sollte die Unterstützung fallen, könnten die Tiefs von Anfang Juli erneut getestet werden.

Anleger, die langfristig an Porsche interessiert sind, sollten hingegen noch etwas Geduld aufbringen. Erst wenn die 200-Tage-Linie durchbrochen wird und damit der langfristige Trend nicht mehr nach unten zeigt, kann sich ein Kauf lohnen.

ℹ️ Porsche vorgestellt

  • Mit einem Umsatz von ca. 40 Milliarden € und rund 320.000 verkauften Fahrzeugen (2023) ist Porsche der größte Sportwagenhersteller der Welt.
  • Das 1931 gegründete Traditionsunternehmen hat seinen Sitz in Stuttgart und ist seit 2009 Teil des Volkswagen-Konzerns.
  • Porsche ist Mitglied im deutschen Leitindex DAX und aktuell ca. 33 Milliarden € wert.

💬 Porsche-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien Sonstiges