Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Günther / 02.07.21 / 8:29

Skeena: +880% für Goldherz-Leser! Wo jetzt Gewinne winken

Als Barrick Gold (WKN: 870450) das legendäre Eskay Creek Projekt an den Explorer Skeena Resources (WKN: A3CRER) verscherbelte, war sich das Management wohl nicht bewusst, welcher Schatz sich dort noch verbirgt. Ein schlechter Deal für Barrick, ein genialer für Skeena. Und für Goldherz-Leser! Sie feierten mit den Aktien von Skeena einen Gewinn von bis zu +880%!

Um mit ausgewählten Goldminenaktien erfolgreich zu sein, müssen Sie weder den Goldpreis richtig prognostizieren noch irgendwelchen Chartanalysen folgen.

Skeena Resources ist der beste Beweis dafür, wie ein kleiner Junior mit einer starken Idee enorme Werte für Anleger schaffen kann, selbst wenn sich der Goldpreis gar nicht groß bewegt.

Während die Eskay-Mine von 1994 bis 2008 unter der Führung von Barrick in Betrieb war, produzierte sie 3,3 Millionen Unzen Gold sowie 160 Millionen Unzen Silber. Als hochgradigstes Goldprojekt der Welt mit unglaublich niedrigen Förderkosten, die bei Abzug der Silbereinnahmen bezogen auf das Gold praktisch bei Null lagen, war das Projekt sozusagen die Cash-Kuh von Barrick Gold. Sie sicherte dem Unternehmen das Überleben während der schwierigen Jahrtausendwende, als viele Minen bei einem Goldpreis um 300 US$ pro Unze schließen mussten.

Nach 14-jähriger Betriebszeit veräußerte Barrick die Mine mit einem ausgebeuteten Tagebau an das Team von Skeena. Nachdem mittlerweile deutlich wurde, welches Potential da noch wartete,  kann dem damaligen Management von Barrick wohl fehlende Explorationsexpertise unterstellt werden. Schließlich liegt deren Stärke im Betrieb von Goldminen, aber nicht in der Exploration und Entwicklung. Die ist etwas für Spezialisten wie den Spitzengeologen Ron Netolitzky, der als ursprünglicher Entdecker von Eskay Creek gilt und vor vielen Jahren Skeena mitgegründet hatte.

Eskay Creek – ein Juwel im Rohstoffsektor

Das Skeena Team, das heute unter der Leitung des CEOs Walter Cole Jr. steht, hauchte dem Spitzen-Goldprojekt im berüchtigten „Golden Triangle“ in British Columbia nun neues Leben ein.

Mit der im Jahr 2019 erstellten PEA wurde erstmals klar ersichtlich, welcher Gold-Schatz sich auf der Konzession befindet. Aus dieser ging eine jährliche Produktionsplanung von 306.000 Unzen Goldäquivalent über das gesamte Minenleben von neun Jahren hervor. Mit Förderkosten von knapp 615 US$ pro Unze liegt man deutlich unter dem Sektor-Durchschnitt.

Bereits bei Goldpreisen von 1.700 US$ wird ein Nettovermögenswert von 967 Millionen US-Dollar erreicht und ein interner Zinsfuß von 77% sowie ein jährlicher freier Cashflow von 156 Millionen Dollar realisierbar. Die Investitionsausgaben für den Bau der Open-Pit Mine belaufen sich auf stemmbare 233 Mio. US$.

Neue Ressource lässt Potenzial nach oben offen

Im April dieses Jahres wurde eine neue Ressourcenschätzung für Eskay Creek publiziert – und die hat es in sich. Im Vergleich zur zwei Jahre alten Wirtschaftlichkeitsstudie, in der Eskay Creek knapp 2,8 Millionen Unzen Goldäquivalent vorwies, konnte die Ressource nun um satte 40% auf 5,3 Millionen Unzen Goldäquivalent angehoben werden.

Dieser großartige Explorationserfolg ist wohl den dort arbeitenden tüchtigen Geologen und dem kompetenten Management zuzuschreiben.

Es unterstreicht damit die Fähigkeiten des Teams, Skeena Resources zum nächsten Junior Goldproduzenten zu küren.

Walter Coles, Präsident und CEO von Skeena, kommentierte:

Eine grandiose neue Ressourcenschätzung. Die gemessenen und angezeigten Ressourcen sind seit unserer letzten Schätzung auf Tonnen-Basis um erstaunliche 186% gestiegen.

Das Unternehmen bohrt derweil kräftig weiter und treibt das Projekt parallel in Richtung Machbarkeitsstudie, welche bis Ende des Jahres vorliegen soll.

Sensationelle Bohrergebnisse mit einem Goldgehalt von 155 Gramm pro Tonne Erz über eine Bohrkernlänge von 3 Metern unterstreichen die Pläne für ein signifikantes Ressourcenwachstum.

Meine Einschätzung

Trotz des vergangenen raketenartigen Anstiegs besteht kein Zweifel, dass Skeena mit Eskay Creek in einem bullischen Edelmetallumfeld weiterhin eine grandiose Performance erzielen wird. Das überaus fähige Management nutzt das Projekt-Potential vollumfänglich aus, um sich in naher Zukunft unter die erfolgreich produzierenden Gold-Konzerne zu mischen.

Wenngleich sicher der Großteil des prozentualen Anstiegs hinter und liegt, könnte Skeena im Produktionsstadium locker mit 1,5 bis 2 Mrd. CA$ bewertet werden oder rund doppelt so hoch wie heute. Allerdings muss man dafür auch ein starkes Finanzierungspaket abschließen, bei dem weitere Aktien ausgegeben werden.

Deshalb hat man vor zwei Wochen auch eine Konsolidierung der Aktien vorgenommen, im Verhältnis von 4 alte für 1 neue Aktie.

Die Aktie ist damit heute eine solide Halteposition und könnte möglicherweise zu einem leicht günstigeren Niveau als heute – zusammen mit dem ab nächsten Jahr erwarteten Signal zum Baustart der neuen Mine – für einen kurzen 12-Monats-Ritt zum Produzenten gekauft werden.

Als Finanzierungshilfe könnte sich das Snip Projekt, welches Skeena 2017 ebenfalls von Barrick erworben hatte, zukünftig als weiterer Kurs-Katalysator erweisen.

Im Juli 2020 publizierte Skeena eine erste Mineralressourcenschätzung für das Projekt, die sich bisher auf über eine halbe Millionen Unzen Gold beläuft. Dabei sind die Möglichkeiten dort noch lange nicht erschöpft – es besteht genügend Luft nach oben.

Der neue Rohstoff-Superzyklus
Diese 3 Rohstoff-Megatrends könnten Sie schon bald reich machen

So finden Sie die besten Rohstoff-Investments

Erzielen Sie jetzt unglaubliche Gewinne

Plus-Leser rühmen sich längst mit Gratis-Position

Wenn Sie nicht nur immer von der Ferne zusehen wollen, wie Ihnen die Lotteriescheine entgehen und die Kurse davonlaufen, ist es an der Zeit, sich unter die Plus-Abonnenten zu mischen und in die Top-Performer von morgen zu investieren.

Ich präsentiere Ihnen stets sorgfältig ausgewählte Chancen, die sich noch unter dem Radar der Massen bewegen, bevor Fonds und Institutionen darauf aufmerksam werden.

Der nächste Projektentwickler, der sich noch unter dem Radar der Investmentwelt befindet, ein Kurspotenzial wie Skeena bietet und Ihnen auf Sicht von 12 Monaten bis zu +500% sowie auf Sicht von 2-3 Jahren mindestens +1.000% Rendite einbringen sollte, habe ich für meine Abonnenten längst identifiziert.

Den Namen meines Favoriten erfahren Sie ab heute im PLUS:

Abonnieren Sie heute mein Premium-Produkt Goldherz PLUS

Sie erhalten sofort Zugriff auf das Archiv mit allen wichtigen Analysen, wie Sie die Inflation besiegen und Sie erhalten außerdem drei Sonderreports mit den Themen: Energieaktien, Silberchancen und Agraranlagen.

Nutze unseren kostenlosen Live Chat, um mit Top-Experte Günther Goldherz über die spannendsten Rohstoff-Aktien und die Goldpreisentwicklung zu diskutieren. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Weitere Artikel
Kommentare