Manuel / 21.05.21 / 12:00

NanoRepro: War's das jetzt?

Die NanoRepro-Aktie (WKN: 657710) gibt nach Vorlage des Geschäftsberichts 2020 deutlich nach um -8,27% auf 8,65 Euro. Im Vorfeld hatte sich eine neue Zockerdynamik auf 9,43 Euro entwickelt.

Das bis dato wirtschaftlich erfolgreichste Geschäftsjahr der Firmengeschichte konnte die NanoRepro mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 4,7 Millionen Euro beenden. Dieses konnte aus einem um 1.300 Prozent sprunghaft gestiegenen Umsatz erzielt werden, der größtenteils von Oktober bis Dezember erwirtschaftet wurde. Das Nettoergebnis belief sich auf 1,7 Millionen Euro.

Der Gewinn NanoRepros wäre mit 4,2 Millionen Euro weitaus höher ausgefallen, wenn das Unternehmen zur Erlangung der Dividendenfähigkeit keine Sonderabschreibung zu verbuchen gehabt hätte, wie es mitteilte.

NanoRepro schwebt dank seiner an ambulante Einrichtungen und in weiten Kreisen des Gesundheitswesens vertriebenen Corona-Antigen-Schnelltests auf einer Erfolgswelle. Absätze in dreistelliger Millionenhöhe hat sich NanoRepro für das laufende Jahr gesichert. Laut heutigen Angaben konnte das Marburger Unternehmen in diesem Jahr bereits „Umsätze und Auftragseingänge von 120 Millionen Euro“ verbuchen.

Die großen Kursbewegungen scheinen durch

Die Zahlen sind oho, für Anleger stehen jedoch die Fakten des Kursverlaufs im Vordergrund. Aufgrund des abflauenden Pandemie-Sentiments ist die Aktie kein wirklicher Kaufkandidat. Idealerweise haben Anleger in den ersten März-Handelstagen verkauft. Wir hatten bei Kursen um 20 Euro zu erhöhter Vorsicht geraten.

NanoRepro-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die NanoRepro-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Weitere Artikel
Kommentare