Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 12.02.20 / 12:32

Naga Group: Nach +63% – wir nehmen Gewinne mit!

Die „positive Überraschung“, über die ich in Bezugnahme auf die Zahlenvorlage der Naga Group (WKN: A161NR) am 10. Januar berichtete, zeigt sich nun in steigenden Kursen. Innerhalb weniger Tage gewinnt die Naga-Aktie im Tradegate-Handel von rund 60 auf 98 Cent heute in der Spitze.

Die Naga Group profitiert von den Umbaumaßnahmen und dem in diesem Zuge eingeführten Angebot des gebührenfreien Aktienhandels für Kunden auf ihren Social-Trading-Plattformen. Auf beachtliche 2,5 Millionen Euro beliefen sich die Umsatzerlöse im vierten Quartal.

Die am 10. Januar vermeldeten Q4-Umsatzzahlen bewertete ich als eine Art Ausrufezeichen. Da offensichtlich noch der ein oder andere Abgeber sich von seinen Anteilen trennen musste, startet der Kurs erst jetzt durch.

Gewinnmitnahmen nicht vergessen! 

Erfahrene Anleger in Naga-Aktien wissen noch um das beispiellose Kursdebakel infolge des IPOs inmitten des Bitcoin-Booms. Dieses sollte nun vergessen sein. Es gibt Kritiker, die das Geschäftsmodell nicht für sonderlich solide halten – auch nach Ergänzung durch den aktienbasierten Handel. Naga-CEO Benjamin Bilski spricht indes von „nachhaltigem Wachstum“. So seien 40 Prozent der operativen monatlichen Kosten weggefallen, was sich im laufenden Geschäftsjahr „bemerkbar machen wird“, so Bilski.

Von handfesten Profiten dürfte die Naga Group noch weit entfernt sein. Deswegen sollten Anleger, die hier im Gewinn liegen, zumindest über Teilgewinnmitnahmen nachdenken.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie der Naga Group in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: KryptoSmall CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare
hatoto.de / 12.02.20 / 19:59 Uhr Ich verkaufe nicht eine meiner Naga Aktien. Lieber stocke ich noch auf. Das Geschäftsmodell hat Zukunft und die Ambitionen sind da. Die Software läuft immer besser und ich merke, dass immer mehr Trader dazukommen (ich nutze die Plattform selbst). Durch die Skalierbarkeit der Plattform wird sie, sobald die kritische Masse an Tradern erreicht ist eine Cash-Cow sein. Da werde ich dabei sein.