Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Redaktion / 22.06.20 / 15:36

Catabasis: SD-Aktie des Jahres knallt auf Jahreshoch!

Am 8. April kürten wir Catabasis Pharmaceuticals (WKN: A2PBC0) bei Kursen um 4 USD zu unserer Aktie des Jahres. Seitdem klettert der US-Biotech-Titel immer höher. Vorbörslich markiert die Aktie bei 7,49 USD ein neues Jahreshoch.

Über die Gründe, die uns dazu veranlassten, Catabasis zur Aktie des Jahres zu machen, brauchen wir keine Worte mehr verlieren. Wer die Story noch nicht kennt, findet hier noch einmal alles Wesentliche.

Obwohl noch keine entscheidenden offiziellen Meldungen seit unserem Bericht veröffentlicht wurden, gewinnt das Sentiment rund um Catabasis zunehmend an Stärke. Kein Wunder: In den nächsten vier bis sechs Monaten sollen die Ergebnisse aus der Phase-3-Zulassungsstudie für das potenzielle Blockbuster-Medikament Edasalonexent zur Therapie der tödlichen Duchenne-Muskeldystrophie vorliegen. Bestätigen sich die Erwartungen des Managements, winkt Tenbaggerpotenzial für die Aktie.

Erkennt die Wall Street nun das Potenzial?

Das Milliardenpotenzial des Wirksoffs, der auch in weiteren Indikationen erforscht wird, hat nun anscheinend auch das Interesse der Wall Street geweckt. Und: SD-Informationen zufolge ist ein bekannter und erfolgreicher deutscher Hedgefondsmanager mit seinem Börsendienst eingestiegen.

Aktuelle Catabasis-Tradingposition des SD-Chefanalysten.

Unsere erwartete Kursentwicklung hat sich bisher bestätigt. Als nächster großer Kurskatalysator stehen mögliche Edasalonexent-Lizenzdeals für Territorien außerhalb der USA auf der Agenda. Kommt es hier zu einem Abschluss, dürfte die Aktie weit in die Zweistelligkeit springen.

Ansonsten gehen wir von einer Fortsetzung der entspannten Kursrallye aus, die lediglich durch unwahscheinliche Kapitalmaßnahmen sowie noch ausstehende Warrants gebremst werden könnte. Wer seinen Gesamtgewinn mit der Catabasis-Aktie optimieren will, kann auch eine Catabasis-Aktie hervorragend traden.

Tradingansagen gibt es wie gewohnt von unseren Experten im kostenlosen Live Chat. Mitglieder des exklusiven No Brainer Clubs erhalten darüber hinaus konkrete Handelsempfehlungen, die ihnen beim nachhaltigen Vermögensaufbau helfen.

Interessenkonflikt: Dieser Beitrag stellt eine Meinung des Autors dar. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Weitere Artikel
Kommentare