Manuel / 22.01.21 / 11:00

BB Biotech: Dank mRNA und Crispr ein tolles 2020

Für BB Biotech (WKN: A0NFN3) war das Abschlussquartal geprägt von Gewinnmitnahmen bei Moderna und Crispr Therapeutics. Diese gelten als Hot Stocks der Biotechindustrie und erfreuten Anleger im vierten Quartal mit einer erstklassigen Performance. 

Der Nettogewinn BB Biotechs, der sich aus der Aufwertung seiner Portfoliobestände ergibt, belief sich im abgeschlossenen Geschäftsjahr auf 691 Millionen CHF. Die "BION"-Aktie konnte an der Zürcher Heimatbörse SIX Swiss Exchange in 2020 um +19,3% zulegen, während die Portfolioperformance +24,3% Prozent betrug. 

Gewinnmitnahmen bei Moderna und Crispr Therapeutics 

Besonders interessant wird es beim Blick auf die Top-Portfoliowerte. Größte Position Ende September war Ionis Pharmaceuticals gefolgt von Neurocrine Biosciences und Incyte. Moderna war damals mit 6,1 Prozent auf Platz sechs im Portfolio gewichtet.

Seitdem hat sich einiges an der Zusammensetzung getan. Dank der kometenhaften Kursverdopplung im November steigerte sich der Anteil Modernas in den Büchern BB Biotechs. Mit 6,7 Prozent nahm der mRNA-Forscher per Jahresende den zweiten Platz in der Portfoliozusammensetzung ein.

Im Jahresverlauf hatte BB Biotech seinen Bestand an Moderna-Papieren in steigende Kurse hinein erheblich reduziert auf insgesamt „nur“ noch 3,25 Millionen Aktien Ende September und setzte die Ausstiegsstrategie im Schlussquartal weiter fort.

Neben der neuen Technologie Messenger RNA bildet sich auch der Trend Crispr respektive DNA-Sequenzierung im BBB-Portfolio ab. Crispr Therapeutics war zum Jahresende mit einem Anteil von 3,1 Prozent vertreten, nachdem BB Biotech im dritten Quartal zugekauft hatte und die Portfolioquote bei 2,2 Prozent hielt.

BB Biotech und Moderna – eine wahre Erfolgsgeschichte

Die Liaison mit Moderna, deren Aktie schon wieder bei 132,98 USD notiert, entwickelt sich für BB Biotech zur echten Erfolgsgeschichte. Denn die Schweizer glaubten vor dem Impfstofferfolg fest an die mRNA-Plattform der US-Firma und investierten in das aufstrebende Unternehmen aus Cambridge bereits in 2018, als es noch ein privates Unternehmen und nicht an der Börse war.

Für versierte Biotechinvestoren ist der Blick in den informativen Geschäftsbericht BB Biotechs für 2020 ein Muss. Dieser wird am 19. Februar veröffentlicht.

Gelingt dem Team nun wieder die Outperformance?

In den letzten fünf Jahren konnte das Portfoliomanagement von BB Biotech aber keine bedeutende Outperformance erzielen und hängt dem NASDAQ Biotechnology Index trotz des starken vierten Quartals noch hinterher. Wer Indizes lieber übertrifft und eine 5-Jahres-Rendite von BB Biotech gerne mal in einem Jahr macht, schaut sich den Track Record des exklusiven No Brainer Clubs an.

BB-Biotech-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von BB Biotech.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienDividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare