Autorenarchiv

Wacker Chemie: Wichtige Weichenstellung für die Zukunft!

von (sh)  /   12. September 2019, 16:49  /   unter Dividenden-Aktien  /   Keine Kommentare

Wie Wacker Chemie (WKN: WCH888) heute früh vermeldete, hat man sich mit 25% der Anteile am britischen Spezialunternehmens für neue Batteriematerialien, Nexeon Ltd, beteiligt. Nexeon entwickelt, produziert und vertreibt innovative Anodenmaterialien auf Basis von Silicium, mit dem sich die Leistungsfähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien deutlich steigern lässt. Wacker Chemie forscht bereits auf diesem Gebiet und hatte schon im Jahr 2013 mit Nexeon kooperiert. Über den Kaufpreis für die Anteile haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

Bereits in der Vergangenheit hat Wacker Chemie frühzeitig die Weichen richtig gestellt, um so von staatlichen Subventionen profitieren zu können. Im konkreten Fall ging es dabei um Subventionen für die Solarindustrie. Hier war und ist Wacker Chemie einer der weltweit führenden Hersteller von Solarsilizium. Auf dem Höhepunkt des Solarbooms in Deutschland notierte die Aktie daher auf ihrem bis heute gültigen Allzeithoch knapp unter 200 Euro.

Weiterlesen

11 88 0 Solutions: Kapitalerhöhung – Großaktionär macht Ernst

von (sh)  /   12. September 2019, 16:37  /   unter Finanznachrichten, Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Wie 11 88 0 Solutions (WKN: 511880) bereits gestern Abend per Ad hoc-Mitteilung bekanntgegeben hat, haben Vorstand und Aufsichtsrat die Durchführung einer Kapitalerhöhung aus dem genehmigtem Kapital gegen Bareinlagen beschlossen. Ausgegeben werden sollen 1.911.109 neue Aktien (entspricht 10% des Aktienkapitals) zu einem Ausgabepreis von 1,83 Euro je Aktie. Die Kapitalerhöhung erfolgt dabei unter Ausschluss des Bezugsrechts der Altaktionäre und wird vollständig vom Großaktionär united vertical media GmbH (45,46% des Aktienkapitals) gezeichnet.

Somit übernimmt der Großaktionär alle neuen Aktien, die dann ab dem 1. Januar 2019 gewinnanteilsberechtigt und zum Börsenhandel im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind. Das Geld, das die Gesellschaft durch diese Kapitalerhöhung einnehmen wird, möchte man in neue IT-Infrastruktur investieren, die – nach Ansicht des Vorstands – für eine bessere Kundenakquise und Kundenbindung dringend erforderlich ist. Darüber hinaus sollen die beiden bereits gestarteten Plattformen werkenntdenBESTEN.de und wirfindenDeinenJOB.de besser im Markt etabliert werden.

Weiterlesen

TeamViewer: Börsengang mit hohen Risiken behaftet

von (sh)  /   12. September 2019, 16:29  /   unter IPO & Börsengänge, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Wie das Unternehmen bereits gestern Abend per Ad hoc-Mitteilung bekanntgegeben hat, strebt TeamViewer (WKN: TV0007) noch Ende September an die Börse. Die Angebotsfrist zur Zeichnung der Aktien läuft dabei vom heutigen Donnerstag, dem 12. September bis voraussichtlich Dienstag, dem 24. September 2019. Die Aktien werden dabei in einer Preisspanne von 23,50 bis 27,50 Euro je Aktie angeboten. Insgesamt umfasst das Angebot 84 Mio. Aktien (inkl. Erhöhungs- und Greenshoe-Option), die allesamt aus dem Besitz des bisherigen Eigentümers Permira stammen.

Damit liegt das gesamte Emissionsvolumen zwischen 1,41 und 2,31 Mrd. Euro sowie die Marktkapitalisierung zwischen 4,7 und 5,5 Mrd. Euro, abhängig von der endgültigen Anzahl der platzierten Anteile sowie dem Ausgabepreis. Bei vollständiger Platzierung inkl. Erhöhungs- und Greenshoe-Option würde der Streubesitz bis zu 42% betragen. Als erster Handelstag ist dann Mittwoch, der 25. September 2019 vorgesehen.

Weiterlesen

Deutsche Börse: Die Aktie hat unser Kursziel erreicht – was jetzt?

von (sh)  /   11. September 2019, 11:58  /   unter Dividenden-Aktien  /   Keine Kommentare

Zu den größten Gewinnern in einem ohnehin wieder starken DAX zählt heute das Papier der Deutschen Börse (WKN: 581005). Leserinnen und Leser von sharedeals.de dürfte dies nicht überraschen. Denn bereits in diesem Artikel vom 6. Mai hatten wir der Aktie ein Kursziel zwischen 135 und 140 Euro für das zweite Halbjahr 2019 vorausgesagt. Nachdem dieses Kursziel erreicht wurde, stellt sich jetzt aber die Frage, wie es wohl mit der Aktie weiter gehen wird.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Perspektiven für die weitere Entwicklung des Börsenbetreibers bleiben sehr gut. Denn angesichts des Zinsumfelds setzen immer mehr Anleger auf Aktien – und der Aktienhandel wird in Deutschland nun einmal in erster Linie über die Handelssysteme der Deutschen Börse in Frankfurt (am Main) abgewickelt. Daher ist in den nächsten Jahren mit weiter steigenden Handelsvolumina zu rechnen.

Weiterlesen

Wirecard: Die Bären geben noch nicht auf!

von (sh)  /   10. September 2019, 20:49  /   unter Dividenden-Aktien, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Eine der am meisten diskutierten Aktien am deutschen Aktienmarkt ist schon seit einiger Zeit das Papier von Wirecard (WKN: 747206). Der Aufstieg in den DAX im vergangenen Jahr sowie die folgende Attacke (britischer) Shortseller haben nichts daran geändert, sondern dies sogar eher noch verstärkt. Nachdem es dann zuletzt endlich ein wenig ruhiger geworden war, sah es kurzfristig schon nach einem charttechnischen Kaufsignal und steigenden Kursen aus.

Doch heute schlugen die Bären gnadenlos zurück, so dass die Aktie mit -4,5% der Topverlierer im DAX war. Damit konnten sie das charttechnische Kaufsignal erst einmal verhindern, so dass die Aktie weiterhin in ihrer Tradingrange zwischen 135 und 160 Euro gefangen bleibt. Kurzfristig wäre daher nun sogar ein nochmaliger Test der unteren Begrenzung der genannten Tradingrange und damit in Richtung 135 Euro möglich.

Weiterlesen

MTU Aero Engines: Absturz nach DAX-Aufstieg?

von (sh)  /   10. September 2019, 20:44  /   unter Dividenden-Aktien  /   Keine Kommentare

Erst vor wenigen Tagen gab die Deutsche Börse ihre aktuellen Indexveränderungen bekannt. Die wohl wichtigste Indexveränderung betraf dabei natürlich den DAX. Aus diesem wird nämlich die Aktie des Stahlkonzerns ThyssenKrupp rausfliegen. Im Gegenzug kommt dafür die Aktie des Flugzeugmotorenbauers MTU Aero Engines (WKN: A0D9PT) in den deutschen Auswahlindex. Was in der Vergangenheit nicht immer ein gutes Omen war.

Das Grundproblem sind dabei die Kriterien, die eine Aktie für einen Aufstieg erfüllen muss. Denn um in den DAX aufsteigen zu können, muss eine Aktie einerseits rege genug gehandelt werden und andererseits eine entsprechend hohe Marktkapitalisierung aufweisen. Diese Kriterien erfüllen in der Regel jedoch in erster Linie Aktien, die zuletzt sehr gut gelaufen sind. Denn durch eine sehr positive Kursentwicklung werden immer mehr Anleger auf eine Aktie aufmerksam und greifen zu.

Weiterlesen

Eckert & Ziegler: Auch die beste Aktie ist irgendwann zu teuer

von (sh)  /   10. September 2019, 20:36  /   unter Dividenden-Aktien, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Zu den größten Verlierern am deutschen Aktienmarkt zählt heute die Aktie von Eckert & Ziegler (WKN: 565970). Bei diesem Titel handelt sich übrigens einmal mehr um einen Highflyer, der ursprünglich mal am Neuen Markt notiert war. Insofern ist die Performance dieser Aktie – mal wieder – ein Beweis dafür, dass der Neue Markt besser als sein Ruf und keineswegs nur Lug und Trug war. Wenngleich es auch das natürlich leider gab…

Interessant ist darüber hinaus auch noch, dass langfristig zumeist die Aktien am erfolgreichsten wurden, die am Neuen Markt selbst weniger oder gar nicht gehyped wurden. Ich erinnere in diesem Zusammenhang nur mal an BB Biotech, Cancom, Grenke (Leasing), ISRA Vision, MorphoSys, Nemetschek oder United Internet. Auch die Aktie von Eckert & Ziegler passt sehr gut in dieses Muster. Allerdings wurde die Aktie in den vergangenen Wochen und Monaten extrem gehyped.

Weiterlesen

WeWork: Dieser IPO steht unter keinem guten Stern!

von (sh)  /   09. September 2019, 20:08  /   unter IPO & Börsengänge, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Eine der in den USA aktuell am stärksten diskutierten Unternehmen ist WeWork. Grund hierfür ist sicherlich auch der wohl in Kürz anstehende Börsengang (IPO). Allerdings sollten Anleger bei diesem IPO gut aufpassen. Denn dieser steht meines Erachtens unter keinem besonders guten Stern und könnte am Ende ein ähnlicher Reinfall wie die Börsengänge von Lyft oder Uber werden. Die Masse der Anleger liegt halt meistens falsch.

Doch was macht eigentlich WeWork und wo genau liegen die Risiken? Nun, eigentlich ganz einfach. WeWork ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das man im weitesten Sinne sogar der Immobilienbranche zuordnen könnte. Denn die Gesellschaft entwirft, baut und kauft Immobilien und vermietet diese dann an Unternehmen. Zunächst einmal nichts besonderes, könnte man meinen. Aber eine Besonderheit gibt es dann doch.

Weiterlesen

CrowdStrike: Die Top-Performer beginnen zu schwächeln!

von (sh)  /   09. September 2019, 20:04  /   unter Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

In den letzten Jahren strebten viele junge Unternehmen – wie CrowdStrike (WKN: A2PK2R) – an die NASDAQ. Die meisten von ihnen wurde freudig begrüßt und so gingen die entsprechenden Aktien durch die Decke. Trotzdem kennen leider nur sehr wenige Anleger in Deutschland solche Top-Performer wie Coupa Software, CyberArk Software, MongoDB, Okta, Roku, Splunk, The Trade Desk, Twilio oder Workday.

Doch inzwischen können deutsche Anleger wohl langsam sogar von Glück sprechen, dass sie diese Titel (noch) nicht kennen. Denn in den letzten Tagen und Wochen kam es gerade bei diesen bisherigen Top-Performern zu regelrechten Sell Offs. So verlor mancher dieser Top-Performer in wenigen Wochen -25% und mehr an Wert – und noch scheint eine Bodenbildung nicht absehbar. Ja, das trifft auch auf CrowdStrike zu.

Weiterlesen

ChangYou.com: Übernahmeangebot lässt Aktie explodieren

von (sh)  /   09. September 2019, 19:36  /   unter Finanznachrichten, Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Zu den größten Gewinnern am US-Aktienmarkt zählt heute das Papier des chinesischen Herstellers von Online-Spielen, ChangYou.com (WKN: A0RGFW). Grund hierfür ist ein Übernahmeangebot durch den ebenfalls chinesischen Mediengiganten Sohu.com, dessen Aktien auch an der US-Börse notiert sind. Dabei möchte Sohu.com fünf US-Dollar je Aktie respektive 10 US-Dollar je (an der US-Börse notierten) ADR auf den Tisch legen.

Da ein ADR immer zwei Aktien repräsentiert, ist das Übernahmeangebot über fünf US-Dollar je Aktie äquivalent zu den gebotenen 10 US-Dollar je ADR. Letztlich bewertet Sohu.com den chinesischen Spezialisten für Online-Spiele mit gut 500 Mio. US-Dollar, was angesichts eines zuletzt in 2018 erzielten Jahresumsatz in Höhe von knapp 486 Mio. US-Dollar nicht gerade teuer wirkt. Allerdings war der Umsatz damit gegenüber dem Vorjahr auch deutlich (-16,3%) rückläufig (2017: 580,26 Mio. US-Dollar).

Weiterlesen

Simple Follow Buttons