Autorenarchiv

USU Software: Potenzieller Verdopplungskandidat

von (sh)  /   23. Mai 2019, 16:28  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Ich habe Ende letzten Jahres auf dem EigenKapitalForum (EKF) der Deutschen Börse ein Interview mit dem CEO von USU Software (WKN: A0BVU2), Bernhard Oberschmidt, geführt. Damals äußerte er sich vorsichtig optimistisch bezüglich der zukünftigen Wachstumsperspektiven, da der Wechsel auf das Software-as-a-Service (SaaS) Geschäftsmodell langsamer vonstatten gehe als mancher Marktanalyst glaube. Grundsätzlich peilte er daher in den kommenden Jahren ein durchschnittliches organisches Wachstum von 10% p.a. an.

Heute nun hat USU Software seine aktuellen Quartalszahlen vorgelegt, die der Aktie trotz eines eher schwachen Marktumfelds zu einem kleinen Kurssprung verhelfen. Schauen wir uns diese Geschäftszahlen daher doch mal gemeinsam etwas genauer an. Was kann die Anleger an dem Zahlenwerk wohl derart begeistern? Das vom Management besonders herausgehobene Umsatzwachstum um +4,6% auf 22,0 Mio. Euro wird es wohl nicht sein. Aber vielleicht der Rekord-Auftragsbestand per 31. März 2019?

Weiterlesen

CTS Eventim: Investoren können Rücksetzer nutzen!

von (sh)  /   23. Mai 2019, 12:26  /   unter Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Die Aktie des Ticketvermarkters CTS Eventim (WKN: 547030) gehört gerne mal zu den Tagesgewinnern aber auch Tagesverlierern im MDAX. Auch heute verliert das Papier, nach Veröffentlichung von Quartalszahlen, rund -2%. Allerdings waren die vorgelegten Quartalszahlen keineswegs so schlecht wie der Kursrückgang vermuten lassen könnte. Kein Wunder also, dass CEO Klaus-Peter Schulenberg sein Unternehmen auf dem besten Weg sieht die selbst gesteckten Ziele für das Gesamtjahr 2019 zu erfüllen.

Konkret heißt es, dass man im Ticketing-Geschäft zu Jahresbeginn erwartungsgemäß nicht so stark zulegen konnte wie noch im ersten Quartal des Vorjahres, das Umsatzwachstum jedoch von beiden Geschäftssegmenten getragen werde und insbesondere im Ticketing-Geschäft im bereits laufenden zweiten Quartal schon wieder beschleunigt habe, so dass der Ausblick auf das Gesamtjahr unverändert positiv bleibe.

Weiterlesen

Tesla: Zusammenbrechendes Kartenhaus oder einmalige Kaufchance?

von (sh)  /   22. Mai 2019, 13:45  /   unter Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Eine der schon länger am kontroversesten diskutierten Aktien ist sicherlich das Papier des Elektroautoherstellers Tesla (WKN: A1CX3T). So gehört die Aktie schon seit Jahren zu den am meisten geshorteten Aktien an der NASDAQ. Trotzdem, oder vielleicht auch gerade deswegen, war die langfristige Performance des Titels hervorragend. Seit gut 1 ½ Jahren aber geht es nicht mehr wirklich voran. Zuletzt fiel die Aktie dann auch noch durch charttechnisch wichtige Unterstützungen, was kurzfristig die Bären auf den Plan ruft.

Denn mit Bruch des exponentiell gleitenden Durchschnitts der vergangenen 50 Tage (EMA50) sowie der wichtigen horizontalen Auffanglinie bei 250,00 US-Dollar hat die Aktie aus rein charttechnischer Sicht erst einmal ein klares Verkaufssignal mit einem Kursziel um 180,00 US-Dollar generiert. Wobei zuvor noch die „runde Marke“ von 200,00 US-Dollar einem Kursrutsch in Richtung dieses Kursziels kurzfristig ein wenig Paroli bieten könnte.

Weiterlesen

Funkwerk: Vollständige Übernahme durch Hörmann?

von (sh)  /   22. Mai 2019, 12:28  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Funkwerk (WKN: 575314) aus dem thüringischen Kölleda ist einer der Überlebenden des Neuen Marktes. War die Aktie seinerzeit noch ein absoluter Highflyer, ist es in den letzten Jahren recht still um die Gesellschaft und in der Folge auch die Aktie geworden. Dabei hat CEO Kerstin Schreiber das Unternehmen mit Beharrlichkeit wieder zurück in die Erfolgsspur geführt. Kein Wunder daher, dass die Aktie inzwischen auf den höchsten Stand seit 2007 klettern konnte.

Allerdings hat sich seit den Hoch-Zeiten des Neuen Marktes einiges getan. Nicht nur, dass seit dem Jahr 2013 eine Frau das Unternehmen leitet, was generell, aber besonders in der Technologiebranche noch immer eher unüblich ist. Vielmehr hält heutzutage die Hörmann Industries, über ihre Tochtergesellschaft Hörmann Finance GmbH, knapp 78% des Aktienkapitals von Funkwerk.

Weiterlesen

Daldrup & Söhne: Finger weg von dieser Aktie!

von (sh)  /   22. Mai 2019, 10:46  /   unter Small Caps  /   Keine Kommentare

Zu den größten Verlierern am deutschen Aktienmarkt zählt heute die Aktie von Daldrup & Söhne (WKN: 783057). Als Grund hierfür können neue Hiobsbotschaften von Seiten des Unternehmens ausgemacht werden. So hat die Gesellschaft gestern Abend, nachbörslich, ihre vorläufigen, noch nicht testierten Geschäftszahlen für 2018 veröffentlicht, die nur als katastrophal bezeichnet werden können. Denn das Unternehmen hat alle selbst gesteckten Ziele verfehlt.

So peilte das Management um CEO Josef Daldrup eigentlich einen Jahresumsatz von 40 Mio. Euro bei einer EBIT-Marge zwischen 2-5% und somit einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) zwischen 800.000 und zwei Millionen Euro an. Tatsächlich erzielt hat das Unternehmen am Ende jedoch einen Jahresumsatz von nur 37 Mio. Euro bei einem EBIT zwischen -14 und -17 Mio. Euro. Kann man mit seiner eigenen Geschäftsprognose noch weiter daneben liegen?

Weiterlesen

Evotec: Übernahme könnte Startschuss zu neuer Kursrally sein!

von (sh)  /   21. Mai 2019, 9:38  /   unter Biotech-Aktien, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Wie Evotec (WKN: 566480) gestern Abend kurz vor 22:30 Uhr und damit nachbörslich vermeldete, übernimmt man die US-amerikanische Just Biotherapeutics („Just Bio“) zu einem Kaufpreis von bis zu 90 Mio. US-Dollar (circa 81 Mio. Euro) inklusive einer leistungsbasierten über drei Jahre laufenden Earn-Out-Komponente. Die Hamburger übernehmen die Biotechschmiede aus Seattle zu 100% und begleichen den vereinbarten Kaufpreis komplett in bar.

Schon im Jahr 2017 hatte sich Evotec in den USA durch die damalige Übernahme von Aptuit verstärkt, was sowohl der fundamentalen Entwicklung des Unternehmens als auch dem Aktienkurs gut getan hat. Da Evotec CEO Dr. Werner Lanthaler als umsichtiger Geschäftsmann bekannt ist, kann man getrost davon ausgehen, dass auch die nun verkündete Übernahme die Gesellschaft weiter stärken wird. Dies scheinen auch die Anteilseigner so zu sehen, denn die Aktie kann heute im frühen Handel um mehr als +3% auf über 23,50 Euro ansteigen.

Weiterlesen

Zalando: Downgrade durch UBS belastet

von (sh)  /   17. Mai 2019, 11:16  /   unter Sonstiges, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Zu den größten Verlierern im MDAX sowie am gesamten deutschen Aktienmarkt zählt heute das Papier des Online-Modehändlers Zalando (WKN: ZAL111). Dafür gibt es auch einen guten Grund. So zeigen sich die Analysten der Schweizer Großbank UBS heute mit Blick auf das Wachstum des Unternehmens skeptisch. Konkret kritisierte UBS-Analystin Olivia Townsend, dass sich das Management des Konzerns nur vage zu den Aussichten des Geschäftsbereichs Zalando Fulfillment Solutions (ZFS) äußere.

Ihre Studien dazu hätten ergeben, dass es für diese vagen Äußerungen durchaus gute Gründe geben könnte. Denn ihre Gespräche mit Managern der zehn – nach Volumen – größten ZFS-Partner hätten gezeigt, dass diese großen Marken noch zögerten ihre per ZFS abgewickelten Volumina so stark zu erhöhen wie das Zalando Management das bisher in Aussicht gestellt habe. Angesichts solcher Aussichten sei die Aktie, nach ihrem Run in den vergangenen Wochen, inzwischen schon wieder recht teuer.

Weiterlesen

Nvidia: Noch immer schwach unterwegs, aber es gibt Hoffnung

von (sh)  /   16. Mai 2019, 17:02  /   unter Dividenden-Aktien, Krypto, Technologie-Aktien  /   1 Kommentar

Der Grafikspezialist Nvidia (WKN: 918422) wird in Kürze seine aktuellen Quartalszahlen vorlegen. Diese werden wohl erneut nicht gerade überragend ausfallen. Trotzdem sollte die Aktie anschließend nicht mehr verstärkt unter Abgabedruck geraten. Denn die Probleme, mit denen Nvidia zu kämpfen hatte und immer noch hat, sind inzwischen allgemein bekannt. Glücklicherweise zeichnen sich jedoch endlich Lösungen ab. Dies allein könnte letztlich genügen, um die Aktie wieder anspringen zu lassen.

Denn die Geschäfte von Nvidia boomten insbesondere im Jahr 2017, was natürlich in erster Linie auf den damaligen Hype um Kryptowährungen – wie den Bitcoin – zurückzuführen war. Schließlich benötigten die Krypto-Miner Grafikchips/Grafikkarten, um ihr Business betreiben zu können. Noch besser für das Krypto-Mining geeignet als die Grafikchips und Grafikkarten aus dem Hause Nvidia, waren jedoch, wenngleich eher zufällig, die Produkte des größten Konkurrenten AMD.

Weiterlesen

ThyssenKrupp: Die Spekulationen überschlagen sich

von (sh)  /   16. Mai 2019, 16:46  /   unter Dividenden-Aktien  /   Keine Kommentare

Zu den größeren Gewinnern im DAX zählt heute das Papier des Stahlkonzerns ThyssenKrupp (WKN: 750000). Dies war vor wenigen Tagen schon einmal der Fall, anschließend fiel der Titel jedoch wieder in sich zusammen. Generell hatten die Aktionäre des Konzerns in den vergangenen Jahren nicht viel zu lachen. Ob sich das nun ändert, ist fraglich. Allerdings besteht durchaus die Chance dazu. Schauen wir uns daher mal an, was bei ThyssenKrupp aktuell so alles diskutiert wird.

Gefallen hat den Anteilseignern zuletzt zumindest die Nachricht, dass ThyssenKrupp seinem Stahlgeschäft nun doch treu bleiben wird. Eigentlich wollte man dieses mit der indischen Tata Steel fusionieren und so mittelfristig aus der Stahlproduktion aussteigen. Prinzipiell schien dies eigentlich der richtige Schritt zu sein, anscheinend haben den Anlegern an der Börse die ausgehandelten Konditionen nicht gefallen.

Weiterlesen

Cisco nach Quartalszahlen: Weiter auf den Spuren von Microsoft

von (sh)  /   16. Mai 2019, 16:35  /   unter Dividenden-Aktien, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Bereits vor zwei, drei Jahren schrieb ich an anderer Stelle über Cisco Systems  (WKN: 878841) als die mögliche zweite Microsoft. Dies bezog sich natürlich nicht auf das Geschäft an sich, denn während Microsoft in allererster Linie eine Softwarekonzern ist, fokussiert sich Cisco Systems ja eher auf spezielle Hardware. Ursprünglich war Cisco dabei für seine Router und Switches berühmt, inzwischen hat man sich jedoch deutlich breiter aufgestellt. Dennoch haben die beiden Aktien von Cisco und Microsoft einiges gemeinsam.

So waren es nämlich die Aktien dieser beiden Unternehmen, die Ende der 1990er Jahre als erste die Marke von 500 Mrd. US-Dollar in Sachen Marktkapitalisierung übertreffen konnten. Es versteht sich somit von selbst, dass die Aktien dieser beiden Konzerne seinerzeit auch zugleich die beiden wertvollsten Unternehmen der Welt waren. Doch dann platzte die „Dotcom Bubble“ und beide Aktien fielen deutlich zurück. Nach einiger Zeit stabilisierten sie sich dann auf niedrigem Kursniveau und liefen viele Jahre lang seitwärts.

Weiterlesen

Simple Follow Buttons