Sascha / 15.11.21 / 15:13

Valneva: Was bringen die Quartalszahlen?

Die Aktie von Valneva (WKN: A0MVJZ), eines der heißesten verbliebenen Covid-19-Impfstoff-Plays, hat sich zuletzt deutlich beruhigt. War das Papier noch bis vor kurzem ein Spielball der Zocker, scheint sich der Kurs nun leicht oberhalb von 20 € einzupendeln.

Valneva ist ein französisches Biotechunternehmen mit Hauptsitz in Saint-Herbain. Die Gesellschaft ging hervor aus dem Zusammenschluss der französischen Vivalis und der österreichischen Intercell. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten und verfügt über Produktionsstätten in Österreich, Schottland und Schweden sowie Niederlassungen in Frankreich, Kanada und den USA.

Bringen die anstehenden Quartalszahlen neue Impulse?

Die Frage, die sich nun den Anteilseignern stellt: War es das? Ist die Aktie gerade dabei, ein Top auszubilden, und fällt womöglich bald deutlich zurück? Oder aber gibt es schon bald neue Impulse, die sie auf neue Jahreshochs treiben könnten? Ein möglicher Trigger für eine solche kurzfristige Kursrallye könnten dabei die am Donnerstag, 18. November, anstehenden Quartalszahlen sein.

Denn würden diese besser als von Anlegern und Analysten erwartet ausfallen, könnte das wieder die Aufmerksamkeit der Börsianer auf den Titel lenken. Ich gehe aber, wenn ich ganz ehrlich sein soll, nicht davon aus, dass dem so sein wird. Denn wie schon in der Vergangenheit mehrfach betont und ja auch eingangs nochmal geschrieben, ist die Aktie eine Wette auf den Covid-19-Totimpfstoff VLA2001.

Wird VLA2001 ein Erfolg, hat die Aktie noch deutliches Kurspotenzial!

Da aber der Covid-19-Totimpfstoff VLA2001 noch nicht zugelassen und auf dem Markt ist, gibt es auch hier noch keinerlei Beitrag zu Umsatz und/oder Gewinn. Ganz im Gegenteil dürfte die Forschung an diesem Totimpfstoff, die ja mit erheblichen Kosten verbunden ist, die Gewinnentwicklung sogar eher belasten. Daher sollten sich investierte Anleger auch keinen Illusionen hingeben.

Meines Erachtens wird die Aktie – Quartalsbericht hin oder her – kurzfristig weiter um die Marke von 20 € pendeln. Denn die bisher marktreifen Impfstoffe der Gesellschaft mögen interessant sein, spülen ihr aber nicht annähernd so viel Geld in die Kasse, wie das VLA2001 tun dürfte. Insofern sollte die Aktie auch erst bei einem positiven Nachrichtenfluss bezüglich VLA2001 wieder anspringen.

Kurzfristig betrachte ich den Titel daher als eine gute Halteposition. Nur bei deutlichen Kursrücksetzern unter die runde Marke von 20 € könnte man an einen Einstieg/Nachkauf denken. Mit positiven News bezüglich VLA2001 wäre dann auch ein charttechnischer Ausbruch über die Marke von 23 € denkbar. Womit ein charttechnisches Kaufsignal mit Kurszielen bei 27,50/28 sowie später bis zu 32,50/33 € generiert würde!

Valneva: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Valneva-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare