Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Jens / 11.06.21 / 11:41

Vertex: Jetzt wird's spannend

Enttäuschende Daten in der Indikation "Alpha-1-Antitrypsin-Mangel" (eine Stoffwechselkrankheit) schicken die Aktie von Vertex Pharmaceuticals im Frühhandel an der Nasdaq mit 12% Minus auf 190 USD – während die Konkurrenten Arrowhead Pharmaceuticals und unser Chat-Tipp Dicerna Pharmaceuticals ordentlich zulegen können!

Vertex Pharmaceuticals ist ein US-Biotech-Unternehmen mit Sitz in Boston. Es entwickelt Medikamente zur Behandlung von Mukoviszidose, Krebs, Darmkrankheiten, Autoimmunerkrankungen und neurologischen Erkrankungen.

Wirkung ja –  aber viel zu wenig!

Der weltweite Marktführer in der Behandlung von zystischer Fibrose sucht schon seit einigen Jahren nach neuen Pipeline-Produkten, in die die Milliarden-Profite aus dem Kerngeschäft reinvestiert werden können. Doch die gestrige, lang erwartete Datenveröffentlichung konnte zwar zeigen, dass der Mechanismus der Behandlung grundsätzlich funktioniert – die Höhe des Effektes aber einfach zu niedrig ist.

Das ist schon die zweite Schlappe in der Milliardenindikation, nachdem der erste Hoffnungsträger im Oktober 2020 scheiterte.

Starke Umsätze, aber schwache Pipeline

Das Unternehmen verfügt aller Voraussicht nach auf mindestens vier Jahre hin über die einzige Behandlungsmöglichkeit für zystische Fibrose und wird anhaltend Milliardenerträge erzielen. Außerdem sind die Kassen des nun noch mit 49 Milliarden US-Dollar bewerteten Unternehmens prall gefüllt. Vielen Investoren fehlt aber die langfristige Fantasie, die Firma muss jetzt über Einkäufe neues Langfristpotenzial sichern.

Aktie ist interessant, aber Investorenbasis wird wechseln

Aggressive Wachstumsinvestoren werden die Aktie vermutlich verkaufen. Für Anleger, die ein eher ruhiges Spielfeld im Biotech-Sektor suchen, ist der Wert jetzt aber spannend. Analysten erwarten bis zu 10 Milliarden US-Dollar Spitzenumsätze im Kerngeschäft mit der in der Branche üblichen, hohen Bruttomarge, bis die Patente auslaufen. Je nach Produkt und Region ist das Stand heute 2025 bis 2030 der Fall.

Investorenrotation abwarten und dann günstig einsteigen

Viele institutionelle Anleger haben vermutlich nur darauf gewartet, dass sie das "reine Kerngeschäft" kaufen können, und werden die Gelegenheit zum Einstieg nutzen. Kurse um und unter 180 USD könnte man aber als realistisch ansehen, da die frustrierten Alt-Investoren wohl in der Überzahl sind. Das Papier kommt auf die enge Watchlist – persönlich warte ich aber noch günstigere Kurse ab.

Vertex-Aktie: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Vertex-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare