Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Sono Motors: Ist die Aktie jetzt was für Zocker?

Simon Ruic / 12.01.23 / 13:02

Die Aktien von Sono Motors (WKN: A3C7QW) sind am Mittwoch an der Nasdaq-Börse um knapp +5% auf 0,88 US$ hochgesprungen, nachdem das Start-up einen Teilerfolg seiner Crowdfunding-Aktion zur Rettung des Sion-Projekts bekanntgegeben hat. In zwei Wochen ist Tag der Abrechnung. Macht es für Anleger Sinn, auf den Erfolg der Kampagne zu wetten?

Die Solarauto-Firma Sono Motors wurde vor sechs Jahren von drei jungen Münchenern gegründet und im Herbst 2021 in den USA an die Börse gebracht. Anfang 2024 will das Start-up seinen solarbetriebenen Kleinwagen Sion auf den Markt bringen. Das Unternehmen hat derzeit eine Marktkapitalisierung von deutlich unter 100 Millionen US$.

Nachdem Sono vor einem Monat für das Sion-Programm das Geld ausgegangen war, hatte das Start-up seine Fan-Community dazu aufgerufen, bis Ende Januar mindestens 3.500 Fahrzeuge vorab zu erwerben, um das Projekt am Leben zu halten. Am Mittwoch hat das Unternehmen nun einen ersten Teilerfolg der Kampagne bekanntgegeben.

Hälfte des Crowdfunding-Ziels erreicht

Den Angaben nach hat der Solarauto-Spezialist im Rahmen seiner Crowdfunding-Aktion bislang von seinen Kunden Zahlungszusagen im Wert von über 40 Millionen € erhalten. Das entspricht knapp der Hälfte des angestrebten Gesamtvolumens. Seit Beginn der Kampagne sind demnach rund 1.200 neue Reservierungen für das Fahrzeug von Privatkunden hinzugekommen. Damit meldet das Unternehmen im Dezember den größten Anstieg von B2C-Reservierungen gegenüber dem Vormonat seit seinem Börsengang.

Um mehr Menschen von dem Konzept eines preisbewussten Solarautos zu überzeugen und das Finanzierungsziel zu erreichen, tourt Sono derzeit durch die DACH-Region. Bei den Medienpräsentationen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, Bern, Zürich, Innsbruck und Wien bietet das Start-up mit dem Sion auch Testfahrten an.

Sono-CEO und Mitgründer Laurin Hahn gibt sich kämpferisch:

Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, den Sion Anfang 2024 in Produktion zu bringen, um unsere Mission zu erfüllen, die Mobilität zu revolutionieren, indem wir jedes Fahrzeug solar machen.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Welche Chancen Dir der Lithium-Boom bietet
  • Wie – und vor allem WANN – Du jetzt noch gewinnbringend einsteigen kannst
  • Warum Du Dich dabei vor den aktuellen Empfehlungen einiger großer Investmentfirmen hüten solltest (Du riskierst sonst Dein eingesetztes Kapital!)

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Börsenbrief "Der Goldherz Report" an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Geldgeber halten wenig vom Sion

Noch gut zwei Wochen bleiben der Sono Group noch, um die fehlenden Mittel einzusammeln und den nächsten wichtigen Meilenstein des Sion-Projekts zu erreichen: den Start der Vorserienproduktion. Der nun gemeldete Fortschritt beim Crowdfunding dürfte zahlreiche unentschlossene Sono-Fans motivieren, sodass ein Erfolg der Kampagne weiterhin realistisch ist.

Einige Groß-Investoren des Start-ups sind hinsichtlich des Potenzials des Sions aber eher pessimistisch und haben dem Management geraten, das Projekt vorerst zu begraben und sich auf das weniger kapitalintensive B2B-Geschäft zu konzentrieren.

Angesichts der in diesem Artikel beschriebenen Mankos der Münchener in puncto Kapitalaufnahme und Kostendisziplin ist Sono auch meiner Meinung nach besser beraten, ein Projekt nach dem anderen anzugehen und den Fokus zunächst auf Nutzfahrzeuge zu setzen.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 16.000 Sharedealern.

Nur für Zocker

Seit die Sono-Aktie nach dem IPO auf knapp 40 US$ hochkatapultiert wurde, befindet sich der Kurs auf Talfahrt und fiel zuletzt hinab ins Pennystock-Territorium. Angesichts dieses massiven Wertverlusts wären mit einer Wette auf die erfolgreiche Sion-Rettung üppige Trading-Renditen möglich.

Ein ernsthaftes Investment in die Sono Group kommt für mich – so sehr ich das Konzept der Firma schätze – aber nicht in Frage. Das Chance-Risiko-Verhältnis passt einfach nicht, weil das Management zu viele Fehler macht.

Sono Motors: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Sono-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare

Walter
Ein Startup, dass viele Fehler macht, ist eigentlich normal. Interessanter ist, was die Firma richtig macht. Dies ist mit Sicht auf die Zukunft (inkl. neuartiger Art der Finanzierung, bzw. dem Versuch selbständig zu bleiben) einiges. Absolut eine Investition wert, da ein aktives und motiviertes Team aufgebut wurde. Das Risiko ist logischerweise wie bei jedem Startup hoch, die Chancen jedoch auch. Welches Auto hat ein offenes Servicebuch, lädt sich auf der Strasse beim Parken, kann als Notstromsystem und für Power to Grid verwendet werden, ist ohne Lack... praktisch und funktional ohne Schickimicki eben. Es liegt wohl am deutschen Perfektionsanspruch dass kaum Unterstützung von Seiten der Politik im eigenen Land erfolgt - oder an der fossilen Blockierlobby? In den USA funktioniert so was anders...