Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Mullen Automotive: Geht's jetzt den Bach runter?

Manuel / 07.04.22 / 18:13

Die Nasdaq-Kursnotiz von Mullen Automotive (WKN: A3C67R) gerät am Donnerstag weiter unter Abgabedruck. Grund ist ein tags zuvor veröffentlichter Shortreport von Hindenburg Research. Heute geht es -9,5% bergab auf 2,40 US$.

Der US-Hersteller in spe von Elektroautos hatte auf der Los Angeles Auto Show in November 2021 seinen Elektro-SUV Mullen Five präsentiert. Dazu geplant sind Cargo-Vans der Klasse 1 und 2. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt rund 553 Millionen US$.

Hindenburgs nächster EV-Streich

Zuletzt wurde die „Solid-state“-Batterietechnologie von Mullen Automotive in diversen Medien wie hier öffentlichkeitswirksam betont.

Hindenburg Research stellt Mullen im aktuellen Report allerdings kein gutes Zeugnis in puncto Technologieführerschaft aus. Unter Verweis auf nur 3 Millionen US$ Forschungs- und Entwicklungsausgaben in 2021 und die großkapitalisierte Konkurrenz sind die Fortschritte von Mullen bei der Weiterentwicklung der Batterietechnologie laut Hindenburg-Einschätzung als gar nicht so spektakulär wahrzunehmen.

Das Research-Team stellt fest, dass die Vorbestellungen für die Modellpalette wohl völlig außerverhältnismäßig für die Kundengröße sind. So wird von einer 1.200-Einheiten-Bestellung der Klasse 2 Cargo Vans im Gegenwert von 60 Millionen US$ berichtet, die wohl als fiktiv einzustufen ist.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.

Proof-of-Concept steht aus

Als Serienhersteller des Five in spe eifert Mullen Automotive etablierten Produzenten wie Tesla und großkapitalisierten Playern wie Lucid Motors oder Rivian nach. Anleger können sich bei den Herausforderungen für Branchenfirmen – siehe Rivian-Debakel (wir berichteten) – nicht sicher sein, ob ausgerechnet Mullen Automotive das große Los ist.

Wie bei den Mullen-Peers Lordstown Motors oder Nikola Motors – ebenso einst von negativer Berichterstattung durch Hindenburg Research betroffen – ist das Proof-of-Concept nicht erbracht. Chaos, wie die Verwirrung um die Produktionsanlage in Memphis, wird Mullen Automotive sicherlich nicht zum Durchbruch verhelfen.

Wir hatten im November rund um unsere +130%-Spekulation in den Papieren von Lucid Motors von blasenähnlichen Bewertungen im EV-Sektor gesprochen und zum Komplettausstieg geraten. Bei Mullen Automotive speziell sehen wir aufgrund der genannten Faktoren derzeit keinen optimalen Einstieg. Die Aktie bleibt ein Papier für hochspekulative Anleger.

Mullen Automotive: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Mullen Automotive.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare