Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Just Kitchen: Starker Deal in Taiwan lässt aufhorchen

Frank / 21.03.22 / 16:33

Der Geisterküchen-Betreiber Just Kitchen (WKN: A3CMCR) bleibt auf Wachstumskurs. Heute meldet das kanadische Unternehmen eine neue Vereinbarung, diesmal zur exklusiven Belieferung des Hsinchu Science Parks in Taiwan. Dabei handelt es sich um ein riesiges Industriegebiet mit über 530 Unternehmen, die mehr als 152.000 Mitarbeiter beschäftigen.

Just Kitchen ist ein in Vancouver, Kanada, ansässiges Unternehmen für Geisterküchen zur Zubereitung von Mahlzeiten. Das Unternehmen betreibt diese Geisterküchen und konzentriert sich dabei auf die Entwicklung und Vermarktung von Franchise-Lebensmittelmarken mit reiner Zustellung für Kunden.

Management ruht sich keineswegs aus

Das kanadische Small Cap hatte in jüngster Vergangenheit schon mehrere Top-Deals präsentiert und außerdem bemerkenswerte Quartalszahlen, die das explosive Wachstum belegen. Dass sich das Management keineswegs auf diesen Lorbeeren ausruht, zeigt nun die Vereinbarung mit dem Hsinchu Science Park in Taiwan. Hier sind unter anderem der bekannte Computerhersteller Acer oder MediaTek, der weltweit zweitgrößte Entwickler von Mobilchips, zu Hause.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Das bedeutet das Super-Militärbudget für die Auftragslage der Rüstungsindustrie
  • Diese Aktien profitieren von den hohen Verteidigungsausgaben am meisten
  • Lerne, was die aktuelle Lage für Anleger bedeutet und wie sich das Marktumfeld entwickeln wird

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Just Kitchen wird der erste Geisterküchen-Betreiber sein, der Mitarbeiter in diesem Industriepark bedient, denn Lieferfahrer dürfen diesen Bereich nicht anfahren. Man arbeitet mit einem Lebensmitteldienstleister zusammen, um Mitarbeitern und ihren Gästen im Science Park während der Geschäftszeiten Gerichte der Marke Just Kitchen anzubieten.

Jason Chen, Mitgründer und CEO von Just Kitchen, kommentiert:

Die Bereitstellung von Speisen und Dienstleistungen von JK für die Menschen bei HSP, der Heimat von Taiwans Flaggschiff-Halbleiterindustrie, die nach Umsatz weltweit an zweiter Stelle steht und fast alle Technologiegiganten der Welt beliefert, ist eine großartige Gelegenheit für Just Kitchen, seine Marken zu präsentieren.

Lizenzierung von Software an Drittanbieter

Die Gesellschaft teilt außerdem mit, dass sie damit begonnen hat, die Rechte an ihren eigenen Lebensmittelmarken zu vermarkten. So können sich qualifizierte Drittbetreiber gewerblicher Küchen in ganz Taiwan und Hongkong die JK-Markenlizenzen sichern.

Nach den jüngsten Kursrücksetzern drängt sich ein Investment in Just Kitchen förmlich auf. Schon bei Kursen um die 1,10 CA$ war die Aktie aufgrund ihrer starken Wachstumsaussichten günstig bewertet und somit ein klarer Kauf.

Aktie noch günstiger geworden

Mittlerweile ist sie noch günstiger geworden und notiert aktuell bei 0,85 CA$. Das bedeutet eine Markkapitalisierung von nur noch 63,9 Millionen CA$. Der Broker Beacon Securities hält ein Kursziel von 3,00 CA$ für realistisch.

Just Kitchen-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Just Kitchen-Aktie.

Interessenkonflikt: Autor, Herausgeber und Mitarbeiter halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens Just Kitchen Holdings. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber und Mitarbeiter beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumSmall Caps
Weitere Artikel

Kommentare