Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Just Kitchen: Zahlen zeigen explosives Wachstum

Andreas Lambrou / 01.03.22 / 11:11

Nach starken News von gestern veröffentlicht Just Kitchen (WKN: A3CMCR) heute imposante Quartalszahlen. Der Ausblick für das nächste Quartal zeichnet einen ungebrochenen Wachstumstrend.

Wie von mir in Aussicht gestellt wurde, startete das in Kanada beheimatete Unternehmen für Geisterküchen, zur Zubereitung von Liefer-Essen und standardisierten hochwertigen Menüs stark in das Jahr 2022.

Für das 1. Quartal, das zum 31. Dezember 2022 endete, veröffentlichte Just Kitchen folgende Highlights:

  • Umsatz mit Lebensmitteln und Getränken in Höhe von 4.166.683 US$ für den Dreimonatszeitraum zum 31. Dezember 2021, was einem Anstieg von +118% gegenüber dem Vorjahresquartal zum 31. Dezember 2020 entspricht.
  • Das Volumen der Lebensmittelbestellungen stieg im 1. Quartal um +126% auf 265.749  gegenüber 117.800 Lebensmittelbestellungen im gleichen Zeitraum 2021.
  • Die Anzahl der Geisterküchen stieg im ersten Quartal 2022 auf 21, gegenüber 10 Geisterküchen vor einem Jahr.
  • Das durchschnittliche Bestellvolumen lag bei 14,34 US$ pro Bestellung und damit konstant hoch.

Rekordbestellungen im Januar 2022

Im Januar konnten insgesamt rund 146.000 Kundenbestellungen für Lebensmittel ausgeliefert werden. Das Bestellvolumen erreichte damit einen neuen Rekord für Just Kitchen.

Laut Geschäftsführung setzt sich dieser starke Wachstumstrend auch über den Februar hinweg fort, nachdem das Geschäft nach den Feiertagen zum chinesischen Neujahr wieder aufgenommen wurde.

Diese Kooperationen sorgen für Wachstumsimpulse

Laut Angaben des Mitgründers und CEOs Jason Chen baut Just Kitchen seine geografische Präsenz und sein Markenportfolio in Form von zahlreichen virtuellen Restaurantmarken wie DJ Khaled oder TGI Fridays weiter aus. Einen bedeutenden Wachstumsimpuls erwartet das Management von der jüngsten Zusammenarbeit mit starken internationalen Kooperationspartnern, darunter beispielsweise der führenden asiatischen Mini-Supermarktkette 7-Eleven. Parallel dazu werden die IT und das Managementteam kontinuierlich verstärkt.

Jason Chen führte weiter aus:

Wir freuen uns sehr, wenn wir vom ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 auf den gleichen Zeitraum des letzten Jahres zurückblicken und sehen, was wir als Unternehmen erreicht haben. Dass wir in diesem Zeitraum unseren Umsatz mit Lebensmitteln und Getränken sowie unser Verkaufsvolumen mehr als verdoppelt haben, ist ein Beweis für unseren operativen Scharfsinn, die Stärke unserer Marken und unser hohes Maß an Kundenzufriedenheit. Ich bin unseren Mitarbeitern, Markenpartnern und anderen Stakeholdern dankbar, dass sie uns geholfen haben, diese starken Ergebnisse zu erzielen.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahren Sie, welche 5 Rohstoff-Preise jetzt in jedem Fall explodieren werden
  • Bei welchen Rohstoffen der Putin Faktor zum Tragen kommt und welche Rohstoff-Preise ohnehin steigen 
  • Warum Rohstoff-Preis Nummer 3 jetzt drastisch steigen wird ... ab Seite 7

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Börsenbrief "Der Goldherz Report" an. Ich kann den Börsenbrief jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Prozentual dreistelliges Jahreswachstum möglich

Bei konstanten Bestellungen und ohne den geplanten Ausbau der Küchenstandorte würde das Volumen gegenüber dem abgeschlossenen 1. Quartal um weitere +65% zunehmen. Die erwartete Wachstumsrate entspricht damit knapp 20% je Monat.

Die internationale Expansionsstrategie sieht in den kommenden Monaten den Ausbau auf insgesamt etwa 50 Standorte vor. Der Kern des stark wachsenden Geschäfts dürfte noch einige Zeit aus Taiwan kommen, während die internationale Expansion nach Südostasien, rund um den neuen Hauptsitz Singapur, den Löwenanteil der künftigen Wachstumsrate beisteuern dürfte.

Just Kitchen-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Just Kitchen-Aktie.

Interessenkonflikt: Herausgeber und Mitarbeiter halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens Just Kitchen Holdings. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber und Mitarbeiter beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumSmall Caps
Weitere Artikel

Kommentare