Heat: Neue Mega-Daten lassen kaum noch Zweifel zu

von (as)  /   04. Juni 2019, 10:43  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Während der Aktienkurs von Heat Biologics (WKN: A2JB4Y) in den letzten Monaten gehörig unter die Räder kam und im Mai ein neues Tief markierte, läuft es beim Krebsforscher operativ exzellent. Neue Zwischendaten untermauern das gigantische Potenzial des Leitwirkstoffs HS-110.

Die neuen Daten aus der wichtigen B-Kohorte der laufenden Phase-2-Studie wurden diese Woche im Rahmen einer Poster Session auf dem ASCO Annual Meeting in Chicago präsentiert. Laut Heat könnten die Ergebnisse die ersten Phase-2-Daten überhaupt repräsentieren, die klinische Aktivität bei Patienten mit nichtkleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) zeigen, deren Krankheit nach vorheriger Behandlung mit einem Checkpoint-Inhibitor fortgeschritten ist.

Heat medizinischer Chefberater George E Peoples, ein landesweit angesehener Krebsforscher, kommentiert:

Diese neuesten Kohorte-B-Daten geben uns noch mehr Sicherheit, dass die Zugabe von HS-110 zu Nivolumab die Antitumoraktivität bei Patienten wiederherstellen kann, deren Krankheit nach der Behandlung mit einem CPI fortgeschritten ist.

Insgesamt wurde bei 55% der untersuchten Patienten ein klinischer Nutzen festgestellt, bei 35% sogar ein Schrumpfen des Tumors! Außerdem zeichnet sich mehr und mehr ab, dass Patienten, bei denen der Einsatz von Checkpoint-Inhibitoren alleine nicht mehr wirkt, durch eine Kombinationstherapie mit HS-110 einen wesentlichen Überlebensvorteil haben.

Unternehmen beruhigt Aktionäre – keine Kapitalerhöhung geplant!

Nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit haben offensichtlich nicht wenige Anleger neuerliche Kapitalmaßnahmen bei Heat befürchtet. Dieser Sorge trat das Management mit einem extra veröffentlichten Filing nun entschieden entgegen. Demnach gebe es derzeit keinerlei Pläne für eine Finanzierung, auch nicht über die bestehende ATM-Fazilität, bei der Aktien direkt über die Börse verkauft werden können.

Im Zuge der News ging es für das Heat-Papier zeitweise rund +50% in die Höhe. Auffällig: Bereits vergangenen Freitag – vor der Veröffentlichung – wurde sich kräftig eingekauft. Bereits im März hatte Heat von „großem Interesse“ aus der Pharmaindustrie berichtet. Dieses dürfte nach dem Daten-Update nun kaum geringer sein…

Zurück zu alten Höhen? Die neuen Daten wecken wieder Phantasie. Quelle: ariva.de

Mehr Profi-Details und Einschätzungen zu Heat erhalten Mitglieder unseres No Brainer Clubs in unserem kommenden Monatsreport. Allen anderen empfehlen wir den täglichen Besuch unseres kostenlosen Live Chats.

Interessenkonflikt: Autor, Herausgeber und Mitarbeiter halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber und Mitarbeiter beabsichtigen die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons