Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Redaktion / 20.07.20 / 13:34

Heat Biologics: Erste NBC-Empfehlung mit +1.375% in 5 Monaten

Mit Heat Biologics (WKN: A2JB4Y) kannte die erste Empfehlung des weltweit einzigartig erfolgreichen No Brainer Clubs zuletzt kein Halten mehr. Seit Ende Februar steht eine Kursperformance von unfassbaren +1.375% zu Buche.

Die Heat-Aktie erreicht im vorbörslichen Nasdaq-Handel aktuell ein Hoch von 2,95 USD; am 27. Februar hatte sie gerade mal 20 Cent gekostet. Die Hintergründe des kometenhaften Anstiegs werden seit Wochen in unserem Live Chat beleuchtet. Klar ist: Der Hype basiert auf einer äußerst fragilen Phantasie.

Corona-Push sichert Heat das Überleben

Das Management von Heat hat den Hype um "Corona-Aktien" geschickt dazu genutzt, eine Impfstoff-Story rund um seine gp96-Plattform zu spinnen. Der hauseigene Produktkandidat wird derzeit zusammen mit der University of Miami im präklinischen Stadium entwickelt. Im August soll die Impfstoff-Hoffnung für mögliche Studien am Menschen in Produktion gehen.

Derzeit gibt es circa 20 fortgeschrittene Impfstoffkandidaten gegen Covid-19, überwiegend in den Händen großer Pharma-Player. Dass ausgerechnet eine Mini-Firma wie Heat hier einen ernstzunehmenden Versuch starten wird, darf bezweifelt werden. Es ist fraglich, ob der Wirkstoff überhaupt jemals in Studien am Menschen zum Einsatz kommen wird. Dennoch ist zu beobachten, dass Börsenfirmen mit Covid-19-Impfstoff-Phantasie derzeit selbst bei eher leeren Kassen schnell mit ein paar Hundert Millionen Dollar bewertet werden – so auch Heat.

Für Heat ist das ganze Thema jedenfalls ein enormer Gewinn: Durch die Einlösung von günstigen Aktienoptionen und den Verkauf von Aktien über den Markt kann das Unternehmen in diesen Tagen viel Geld in seine Kassen spülen, das insbesondere für die Entwicklung der nach wie vor durchaus interessanten Krebs-Pipeline dringend benötigt wird. So hatte Heat Ende März noch Cash für circa vier Quartale – ohne Einberechnung höherer Kosten für neue Studien.

Das Heat-Management bei einem Business Dinner mit Vertretern des No Brainer Clubs.

Eine riesige Blase baut sich auf

Die Heat-Aktie war im Mai 2018 der erste offizielle "No Brainer" bei einem Kurs unter 1,30 USD und fuhr in der Folgezeit +120% innerhalb weniger Wochen ein. Obwohl sich der NBC bereits seit langem aus dem Wert verabschiedet hat und mit seiner Strategie 2.0 mittlerweile noch entspanntere Mega-Rendite generiert, wurde bis zuletzt explizit auf das enorme "Kursmafia"-Potenzial der Heat-Aktie verwiesen.

Ernsthafte Anleger sollten sich des nun aufgebauten Risikos bewusst sein und alsbald einen kompletten Exit aus Heat in Erwägung ziehen. Aufgrund der vermutlich noch länger anhaltenden hohen Liquidität und Volatilität bleibt der Wert für aktive Anleger dennoch spannend und kann in unserem Live Chat mit unseren Profi-Tradern besprochen werden.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienNo Brainer ClubSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare