fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 09.05.17 / 10:00

Dialog Semiconductor: Was tun nach den Zahlen?

Nach dem dramatischen Kurssturz von Dialog Semidonductor (WKN: 927200) Mitte April bis auf weniger als 32 Euro schrieben wir noch von "geschenkten Kursen" - und haben Recht behalten: Der Halbleiterkonzern legt heute nicht nur gute Zahlen vor, sondern zerstreut auch die Sorgen um einen schwächeren Ausblick.

Der Dialog-Kurs hat sich mittlerweile wieder deutlich oberhalb der Marke von 40 Euro stabilisiert. Der aktuelle Quartalsbericht dürfte das Kursniveau zunächst einmal festigen, denn das TecDAX-Unternehmen meldet einen um 12% auf 271 Millionen USD gestiegenen Umsatz und ein bereinigtes Betriebsergebnis, welches mit 43,2 Millionen USD 44% über dem Vorjahreswert liegt. Auch die Prognose sieht positiv aus.

Im laufenden zweiten Quartal erwartet der Konzern Erlöse zwischen 235 und 265 Millionen USD. Wie so oft dürfte die zweite Jahreshälfte deutlich stärker ausfallen, da Dialog hier enorm von der Veröffentlichung neuer Smartphones profitieren sollte. So geht das Unternehmen insgesamt von "starkem Umsatzwachstum" im Jahr 2017 aus.

Geht Apple bald von Bord?

Auslöser des letzten Kurssturzes waren unter anderem Gerüchte um eine Dialog-Zukunft ohne den Elektronikriesen Apple, der als wichtigster Kunde wegfallen könnte. Zwar glauben wir, dass die Kalifornier einen Teil ihrer Chips zukünftig tatsächlich selbst produzieren könnten, doch bis es soweit ist, dürfte noch viel Zeit ins Land gehen.

Dialog kündigt derweil schon die Fokussierung auf neue Wachstumsbereiche an. Unter anderem will man sein Know-how im Bereich der hocheffizienten Smartphone-Aufladung für die Erschließung zusätzlicher Marktanteile in Asien nutzen.

Die Dialog-Aktie bleibt zu aktuellen Kursen um 42 Euro aus unserer Sicht zumindest eine Halteposition. Die Kollegen von Barclays bestätigen in einem neuen Researchupdate ihr Kursziel von 51 Euro.

Hohe Gewinne für SD-Leser

Im Dezember und Januar hatten wir auf die günstigen Papiere von CombiMatrix (WKN: A2AD52) verwiesen. Die Aktie ging gestern bei einem Kurs von 6,40 USD aus dem US-Handel und lag damit rund 135% über unserem Vorstellungskurs vor wenigen Monaten. Während die Luft hier nun etwas dünner wird, sehen wir weiterhin enormes Potenzial bei Palatin Technologies (WKN: A1C538).

Die für nächste Woche erwarteten Quartalszahlen dürften den Markt mächtig wachrütteln. Wir hatten Ihnen letzten Monat 10 gute Gründe für Palatin-Aktien genannt. Seitdem konnte auch dieser Wert zwischenzeitlich bereits 50% hinzugewinnen.

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des hier besprochenen Unternehmens Palatin Technologies und hat die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare