fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 20.07.19 / 8:00

Borussia Dortmund: Aktie setzt Höhenflug fort - Einnahmen sprudeln

Ein neuer Deal mit Ausrüster Puma (WKN: 696960) beschert der BVB-Aktie (WKN: 549309) einen Höhenflug. Wie BILD.de berichtet, soll die verlängerte Liaison mit dem Sportartikelhersteller für die Fußball-Profi-Mannschaft insgesamt über 300 Millionen Euro einbringen. Der Deal wird voraussichtlich für eine Laufzeit von 10 Jahren geschlossen und schon ab dem 1. Juli 2020 – zwei Jahre vor Ablauf des aktuellen Vertrags – in Kraft treten. Für den BVB wären das neue finanzielle Dimensionen. Bisher erhält der Verein pro Saison circa 10 Millionen Euro von Puma.

Von Seiten des BVB gibt es noch keine offizielle Bestätigung. Auf BILD-Nachfrage äußerte sich BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer dahingehend, dass der Verein "einen deutlich werthaltigeren Vertrag abschließen" werde als bisher. Der bestehende Ausrüster-Vertrag mit Puma wurde 2011 unterzeichnet und läuft bis zum 30. Juni 2022.

Die BVB-Aktie setzt sich indes bei einer Marktkapitalisierung von deutlich mehr als 800 Millionen Euro fest. Der stabile Kursverlauf lässt darauf schließen, dass Anleger mit höheren Einnahmen rechnen. Neben dem Sponsoring sprudeln auch die Erlöse aus dem TV-Geschäft. In der abgelaufenen Bundesliga-Saison kassierte der Vizemeister mehr als 64 Millionen Euro an Fernsehgeldern. Dazu kommen Einnahmen aus den internationalen Wettbewerben und potenzielle, lukrative Spielertransfers.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare