Valneva-Aktie: Erholung nach starken Daten in Sicht?

13.05.24 um 10:07

Die Valneva-Aktie (WKN: A0MVJZ) hat sich im vergangenen halben Jahr enttäuschend entwickelt. Am Morgen hat das Unternehmen nun erneut starke Studiendaten zu seinem Chikungunya-Mittel bekanntgegeben. Firmenangaben nach ermöglichen die Ergebnisse nun auch die Zulassung in einem der wichtigsten Märkte. Für Anleger ein Trendwenden-Signal?

stock.adobe.com/Ascannio

Chikungunya-Top-Daten auch bei Jugendlichen

Valneva hat eine weitere Hürde genommen, um mit seinem Chikungunya-Impfstoff Ixchiq im Alleingang einen Milliardenmarkt zu bedienen.

So gab der Wirkstoffentwickler am Montagmorgen positive Ergebnisse bekannt für die zulassungsrelevante Phase-3-Studie bei Jugendlichen. Demnach führte eine Einmalimpfung bei 232 von 234 Probanden nach 180 Tagen zu einer „hohen, anhaltenden Immunantwort“ – eine Seroresponse-Rate von 99,1%.

Darüber hinaus sollen die Daten laut einem Independent Data Safety Monitoring Board bestätigt haben, dass das Vakzin auch bei 12- bis 17-Jährigen „generell sicher und gut verträglich“ sei.

Juan Carlos Jaramillo, Chief Medical Officer von Valneva, kommentiert:

Diese Daten sind sehr ermutigend, da sie die starke Immunität und Sicherheit bei Erwachsenen und älteren Menschen bestätigen, auf deren Grundlage die FDA die Zulassung erteilt hat. Angesichts des erheblichen Risikos, das Chikungunya für Menschen darstellt, die in endemischen Regionen leben oder dorthin reisen, muss unbedingt sichergestellt werden, dass der Impfstoff für alle Altersgruppen verfügbar ist.

Es winken Milliarden-Umsätze

Im vergangenen November hatten Valneva für Ixchiq die US-Zulassung für Erwachsene erhalten. Die jüngsten starken Studienresultate dürften das Unternehmen nicht nur dazu befähigen, den Antrag auf Anwendungsausweitung für Jugendliche zu stellen, sondern auch beste Chancen für eine Genehmigung einräumen.

Darüber hinaus ermöglichen die Daten Firmenangaben zufolge auch die Zulassung des Wirkstoffs in Brasilien. Das wäre gleichzeitig auch das erste Chikungunya-Gegenmittel in einer endemischen Region, wo die Krankheit ständig präsent ist.

Allein aus den USA reisen jedes Jahr 60 Millionen Menschen nach Brasilien und andere Länder, in denen der Tropenerreger verbreitet ist – ein Marktpotenzial also, das in die Milliarden US$ gehen könnte.

Heiße Wette – zu heiß?

Die Aktie von Valneva hat sich im Gegensatz zur Forschung des Unternehmens seit der US-Zulassung von Ixichiq enttäuschend entwickelt. Der Kurs hat sich auf unter 3,50 € beinahe halbiert.

Ich glaube dennoch, dass das Euronext-Papier das Potenzial hat, wieder über die 10-€-Marke zu klettern – vorausgesetzt, Anleger erkennen den Wert des diversifizierten Portfolios und der strategischen Partnerschaften der Franzosen. Neben Ixichiq und zwei gut laufenden Reiseimpfstoffen besitzt der Wirkstoffentwickler einen Impfstoffkandidaten gegen Lyme-Borreliose (VLA15), der ein ähnliches Umsatzpotenzial wie das Chinkungunya-Mittel mitbringt.

Das Chance-Risiko-Verhältnis aus Anlegersicht war jedoch auch schon mal besser. Mit einem Börsenwert von aktuell 467 Millionen € und einem Kassenbestand von gut 100 Millionen € ist der Titel im Vergleich zu anderen Biotech-Aktien recht teuer.

Wer wirklich günstig bewertete Papiere aus diesem Sektor sucht, könnte sich einmal den exklusiven No Brainer Club (NBC) ansehen. Die Rendite von +71,28% von dessen Chefanalyst Jens Lion in 2023 spricht für sich.

ℹ️ Grundlegendes zu Valneva

  • Valneva ist ein französisch-österreichisches Biotech-Unternehmen mit Hauptsitz in Saint-Herbain. Es entwickelt und vermarktet Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten, darunter Chikungunya, Cholera und die Japanische Enzephalitis.
  • Der Vermarktung eines Vakzins gegen Covid-19 ist jedoch gescheitert.
  • Valneva notiert an der Börse Paris und ist mit 467 Millionen € bewertet.

💬 Valneva-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien Small Caps