Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Valneva-Aktie: Bereit für den großen Knall?!

Frank / 27.05.22 / 9:04

Nach einem kleinen Zwischenlauf hoch auf 12,50 € pendelt die Aktie von Valneva (WKN: A0MVJZ) wieder in einer engen Range zwischen 10 und 11 €. Aber der Countdown läuft: Im Juni will das Unternehmen endlich Klarheit gewinnen, ob sein Corona-Impfstoff VLA 2001 in der Europäischen Union zugelassen wird. Wer sich noch nicht für diesen möglichen Kursturbo positioniert hat, muss sich also sputen.

Valneva ist ein französisches Biotechunternehmen mit Hauptsitz in Saint-Herbain. Die Firma entwickelt und vermarktet Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten. Mit seinem Totimpfstoff VLA2001 verfügt Valneva über ein Vakzin gegen das Coronavirus, das bislang jedoch nur in Großbritannien, im Königreich Bahrain und in den Vereinigten Arabischen Emiraten zugelassen ist.

Aktienkurs fährt Achterbahn

Anleger warten seit Monaten auf die alles entscheidende Nachricht, die sich immer wieder verzögert hat, wodurch der Aktienkurs eine Achterbahnfahrt hingelegt hat: Bekommt der geplante Umsatzträger VLA 2001, für den ein Vorabkaufvertrag über 60 Millionen Dosen besteht, eine Marktzulassung in der EU?

Nicht mehr verfügbar!

Diese Investment-Chance ist leider bereits vorüber. 

Wenn Du solch eine Gelegenheit zukünftig nicht verpassen möchtest, trage Dich in unseren Newsletter ein. 

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Für die Franzosen hängt hiervon extrem viel ab. Valneva kalkuliert bislang für dieses Jahr mit einem Gesamtumsatz von 430 bis 590 Millionen €. Davon sollen 350 bis 500 Millionen € aus Verkäufen des Covid-Vakzins kommen, also mehr als 80%. Nachdem die EU-Kommission überraschend ihre Absicht bekundet hatte, wegen nicht erfolgter Zulassung des Serums bis zum 30. April den Vorabkaufvertrag zu kündigen, herrschte zunächst Alarmstufe Rot. Valneva teilte infolgedessen mit, die eigene Finanzprognose überprüfen zu wollen.

Davon ist aber keine Rede mehr gewesen, denn die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) akzeptierte kurz darauf die Einreichung des Zulassungsantrag für das Corona-Vakzin. Und danach wirkte das Unternehmen in seinen Mitteilungen schon deutlich entspannter.

Pipeline hat einiges zu bieten

Dass die Franzosen bereits auf anderen Gebieten erfolgreich unterwegs sind, interessiert den Markt derzeit offenbar recht wenig. Jedenfalls hat die Meldung über den Abschluss der Los-zu-Los-Phase-3-Studie für den Impfstoffkandidaten gegen Chikungunya den Kurs kaum bewegt. Und Valneva hat auch noch zwei bereits kommerzialisierte Reiseimpfstoffe sowie den Borreliose-Wirkstoffkandidaten VLA 15, der zusammen mit US-Partner Pfizer entwickelt wird, in der Pipeline.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.

Attraktives Chance-Risiko-Profil

Derzeit wird das Unternehmen an der Börse bei einem Kurs von 11 € mit 1,16 Milliarden € bewertet. Wenn man bedenkt, dass Valneva Ende März allein 311 Millionen € in der Kasse hatte und mit seinem Chikungunya-Impfstoff im Fall der Zulassung quasi ein Monopol besäße – der Markt hierfür wird bis 2032 auf jährlich über eine halbe Milliarde US$ geschätzt – ergibt sich somit derzeit ein attraktives Chance-Risiko-Profil für die Aktie.

Die Chance liegt auf der Hand: Kommt der große Knall mit der Zulassung des Corona-Impfstoffs, dürfte eine Kursexplosion die Folge sein.

Valneva: Jetzt diskutieren!

Du willst wissen, wie es bei Valneva weitergeht? Dann komm zu uns in den Live Chat! Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, denn hier gibt es hochwertige Diskussionen und Du bekommst echte Informationsvorsprünge für die Aktien von Valneva!

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare