Scout24: Ist das eine Aktie für Trader?

24.03.23 um 14:30

Die Aktie von Scout24 (WKN: A12DM8) hat den Abwärtstrend seit Februar gestoppt. Die Bekanntgabe des Geschäftsberichtes für 2022 führte zu einem Kursanstieg um rund +4% auf aktuell 55,20 €. Damit ist das MDAX-Papier seit Jahresbeginn um +20% gestiegen: Was können Anleger jetzt erwarten?

stock.adobe.com/keBu.Medien

Die in München ansässige Scout24 ist ein führendes Digitalunternehmen in Deutschland und betreibt mit ImmoScout24 die Nummer 1 unter den Online-Plattformen für Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland. Die Gesellschaft ist im deutschsprachigen Raum tätig. Die Marktkapitalisierung liegt aktuell bei 4,24 Milliarden €.

Nachhaltiges Wachstum erreicht

Trotz des schwierigen Umfelds im abgelaufenen Geschäftsjahr ist es dem Münchener Unternehmen gelungen, seine Geschäftszahlen zu verbessern.

Der Konzernumsatz verbesserte sich um +15% auf 447,50 Millionen €. Knapp zwei Drittel darauf resultieren aus dem Professional-Geschäft mit Maklern; gegenüber dem Vorjahr verbesserte es sich von 267 Millionen € auf 291,2 Millionen €.

Gleiches gilt für das operative EBITDA: Mit einer Verbesserung von +14,8% landete es bei 230,5 Millionen €. Unterm Strich verblieb ein Nettogewinn von 123,5 Millionen €, was einen überproportionalen Zuwachs von +36,5% bedeutet.

In dem Aktionärsbrief beschreibt Tobias Hartmann das abgelaufene Jahr so:

Mit einem Konzern-Umsatzwachstum um 15,0 % auf 447,5 Mio. € (2021: 389,0 Mio. €) im Geschäftsjahr 2022 konnten wir an die starke Umsatzdynamik des letzten Geschäftsjahres sowohl auf Gruppen- als auch auf Segmentebene anknüpfen. Im Zuge unserer strategischen Weiterentwicklung hin zu einer digitalen Immobilien-Transaktionsplattform bieten wir neben Anzeigen zur Vermarktung von Immobilien auch Produkte an, die Immobilientransaktionen digitaler und effizienter machen.

Ausschüttungen an Aktionäre erhöht

Aufgrund der guten Entwicklung wird die Dividende von 0,85 € auf 1 € erhöht, das entspricht einer momentanen Rendite von 1,85%. Insgesamt liegt die Ausschüttungssumme bei 73,6 Millionen €.

In 2022 wurden darüber hinaus Aktien für 483 Millionen € zurückgekauft, ein weiteres Programm über 100 Millionen € wurde aufgelegt.

Ausblick optimistisch

Für 2023 geht der Immobilienvermittler weiterhin von einem schwierigen Umfeld aus, insbesondere die gestiegenen Kreditzinsen machen den Käufern zu schaffen.

Dennoch wird die bisherige Prognose bestätigt. Demnach soll der Umsatz um +12% zulegen und das operative EBITDA um +13%.

Wie viel Potenzial hat die Scout24-Aktie noch?

Legt man das Allzeithoch von knapp 77 € Mitte 2020 zugrunde, besteht noch viel Luft nach oben. Allerdings herrschten damals ganz andere Bedingungen am Zinsmarkt. Die sehr niedrigen Kreditzinsen führten zu regen Käufen und Verkäufen von Immobilien. Diese Zeiten sind aber vorerst vorbei, der Immobilienmarkt hat sich deutlich verschlechtert.

Das Geschäftsmodell des Münchener Unternehmens basiert auf Einnahmen aus Immobilienanzeigen. Diese dürften gerade wegen des schlechteren Immobilienumfelds weiter zunehmen. Die Zeit zwischen Inserat und Verkauf verlängert sich. Somit sind die Erwartungen für 2023 realistisch.

Weiteres Potenzial vorhanden

Seit dem Allzeithoch befindet sich das Papier in einem Abwärtstrend, allerdings ist dieser mit heftigen Schwankungen verbunden. Diese Volatilität dürfte sich auch weiterhin fortsetzen. Meiner Meinung nach besteht kurzfristig ein Potenzial bis 60 €.

Die Analysten sind etwas zuversichtlicher, deren mittleres Kursziel liegt bei 64 €, sehr optimistisch ist RBC mit einem Zielkurs von 79 €.

Anleger, die mit solch starken Schwankungen nicht umgehen können, sollten die Aktie meiden. Für Trader ist sie dagegen hervorragend geeignet.

Scout24-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Scout24-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien

Das könnte Dich auch interessieren:

18.07.24 um 13:42

Vonovia-Aktie: Das sieht nach Ärger aus
Streit in Berlin

Andreas Bernstein
11.07.24 um 10:04

Adidas vs. Nike: Welche Aktie gewinnt das Börsenduell?
Technische Analyse

27.06.24 um 13:24

Rio Tinto-Aktie: Droht jetzt Gegenwind?
Kursziel gesenkt

27.06.24 um 13:18

HelloFresh-Aktie: Gewinne wieder weg
Analyst skeptisch

27.06.24 um 11:30

SMA Solar Aktie: Wird es Zeit für einen Rebound?
Verkaufsdruck hält an

27.06.24 um 10:35

Novo Nordisk-Aktie: Geht ihr die Kraft aus?
Schlechte Nachrichten

27.06.24 um 10:05

Micron-Aktie: Warum so enttäuscht?
Neue Zahlen

27.06.24 um 9:53

PayPal-Aktie: Sorgt dieser Mann für Begeisterung?
Neuer Top-Manager

27.06.24 um 8:11

Bayer-Aktie: Das spricht für den Kauf
Restrukturierung schreitet voran