Manuel / 17.11.21 / 8:43

Rivian: Das solltest Du nach der Rallye tun!

Die Aktie von Rivian (WKN: A3C47B) hat nach dem fulminanten Börsengang des Jahres vor einer Woche am Dienstag erneut mit einem enormen Kursanstieg von +15,16% auf 172 US$ überrascht. Doch auch diese Rallye wird nicht ewig dauern...

Rivian mit Hauptsitz in Plymouth (Michigan) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Elektrotrucks, der 2009 vom heutigen CEO Robert „RJ“ Scaringe gegründet wurde. Mit dem R1T Pickup sowie dem R1S SUV hat man bereits zwei vollelektrische Fahrzeuge vorgestellt, wobei die geplante Auslieferung an Kunden mehrfach verschoben werden musste. Die Besonderheit bei den vorgestellten Fahrzeugen ist, dass hier jedes Rad über einen separaten Motor verfügt, was große Anhängelasten ermöglicht.

Kurs begünstigt vom Momentum

Rivians Marktkapitalisierung ist bei 152 Milliarden US$ angekommen. Durch den Kursanstieg übertrumpft man sogar den Marktwert Volkswagens von umgerechnet 139 Milliarden US$.

Da alle Scheinwerfer auf Rivian gerichtet sind, profitiert die Aktie vom Momentum. Positiv aus Anlegersicht ist sicherlich der relativ geringe Anteil frei handelbarer Aktien infolge vieler gesperrter Papiere.

Relativierend wirkt, dass Rivian eine Großbestellung der kapitalkräftigen Amazon über 100.000 Liefertrucks hat. Dazu kommt, dass der Markenauftritt in puncto Pickup- und SUV-Modell viele Käufer anziehen wird.

150 Milliarden US$ für ein Startup – ist das noch normal?

Meine Einschätzung, die ich wohl mit vielen Börsianern teile, ist, dass der Hype nicht ewig halten wird. In diesem Sinne sollten glückliche Anleger, die Rivian-Papiere im Bestand haben, nicht zögern, diese im Gewinn zu verkaufen.

Rivian: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Rivian-Aktie.

Zugehörige Kategorien: IPO & BörsengängeTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare