Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Novavax-Aktie: Zündet jetzt wieder der Kursturbo?

Simon / 14.07.22 / 11:04

Endlich die Erlösung: Der Corona-Impfstoff von Novavax (WKN: A2PKMZ) erhält nach monatelangen Verzögerungen die US-Zulassung. Ein kommerzieller Erfolg auf dem Heimatmarkt ist jedoch alles andere als garantiert. Geht die eindrucksvolle Rallye der Aktie seit Mitte Juni nun weiter?

Novavax ist ein US-amerikanisches Pharma-Unternehmen, dessen Covid-19-Impfstoff namens Nuvaxovid seit Februar in der EU erhältlich ist. Anders als etwa bei den Konkurrenten Moderna und BioNTech basiert das Vakzin der US-Firma auf einem klassischen Wirkmechanismus. Nach der Kursrallye der vergangenen Wochen hat das Unternehmen derzeit einen Börsenwert von 5,5 Milliarden US$.

FDA gibt grünes Licht für Corona-Impfstoff

Nach monatelanger Verzögerung ist es nun vollbracht: Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat am späten Mittwoch dem Covid-19-Impfstoff von Novavax eine Notfallzulassung für Erwachsene erteilt. Mit dieser Genehmigung kann das Protein-Serum des Unternehmens nun als Grundimmunisierung für Personen ab 18 Jahren verwendet werden. Das Mittel wird mit zwei Dosen im Abstand von drei Wochen verabreicht.

Die Freigabe erfolgt mehr als einen Monat, nachdem ein Beratergremium der FDA die Zulassung einstimmig empfohlen hatte. Dabei stützt sich die Entscheidung auf Daten von Prevent-19 – einer klinischen Studie mit 30.000 Teilnehmern, in der Nuvaxovid eine Wirksamkeit von 90,4% und ein beruhigendes Sicherheitsprofil zeigte.

Die Studie wurde allerdings vor dem Auftauchen der Omikron-Variante durchgeführt. Die FDA erwartet daher, dass Novavax zusätzliche Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit vorlegt. Anfang der Woche hatte die US-Regierung mitgeteilt, dass sie sich 3,2 Millionen Nuvaxovid-Dosen gesichert hat, die sie freigeben will, sobald das Unternehmen die Qualitätstests abgeschlossen hat.

Zweistelliger Kursrutsch zu Wochenbeginn

Anleger waren über das geringe Volumen des Staatsauftrags enttäuscht und beendeten die wochenlange Rallye der Novavax-Aktie jäh: Am Montag stürzte das Papier knapp -12% abwärts und notiert aktuell bei 69,58 US$.

In den vier Wochen zuvor hatte sich der Kurs dank mehrerer Zulassungserweiterungen für das Corona-Vakzin auf anderen großen Märkten mehr als verdoppelt. Die Meldung der US-Zulassung dürfte dem abgewürgten Vormarsch an der New Yorker Börse nun neuen Schwung verleihen.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahre alles über die 10 größten Fehler des Tradings und wie Du Verluste vermeidest
  • Finde heraus, wie Du eine Strategie entwickelst, die zu Deinem Anlegerprofil passt
  • Lerne, warum Du Deine Systeme in regelmäßigen Abständen überprüfen solltest

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Daten zu neuem Omikron-Impfstoff „im Spätsommer oder Herbst“

Die FDA hatte sich mit einer Zulassung für den ersten Covid-19-Impfstoff von Novavax lange Zeit quergestellt. Der Grund waren Produktionsprobleme des indischen Auftragsfertigers sowie einige Fälle von Herzmuskelentzündungen in der klinischen Studie.

Nun ist Nuvaxovid nach den Präparaten von BioNTech/Pfizer, Moderna und Johnson & Johnson das vierte Corona-Vakzin, das für die Verwendung von Erwachsenen in den Vereinigten Staaten zugelassen ist.

Obwohl Nuvaxovid laut Zulassungsstudie gegen eine Vielzahl von Virusvarianten hochwirksam ist, arbeitet der US-Konzern eigenen Angaben nach an einem Omikron-spezifischen Impfstoff, den der Wirkstoffentwickler schon im vierten Quartal anbieten könne. Entsprechende präklinische Daten zu einem Vakzin, das auf die zunehmend dominierenden BA.4- und BA.5-Subvarianten zugeschnitten ist, könne das Unternehmen demnach schon „im Spätsommer oder Herbst“ vorlegen.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.

Schwerer Stand auf dem US-Markt

Ich sehe die US-Zulassung in erster Linie als ein wichtiges Signal für die Zuverlässigkeit des Auftragsproduzenten – die Voraussetzung dafür, dass Novavax seinen Lieferverpflichtungen nachkommen kann. Eigenen Angaben zufolge hat der Wirkstoffentwickler weltweit Verträge im Volumen von insgesamt über 2 Milliarden Dosen vereinbart.

Auch wenn der US-Konzern bereits Lizenzen für die EU, das Vereinigte Königreich, Australien, Südkorea und Japan besitzt, wird sein Vakzin vor allem in Schwellenländern verimpft. So ist Nuvaxovid in Indien, Indonesien und auf den Philippinen beliebt, weil das Mittel auch bei Kühlschranktemperaturen gelagert werden kann.

Einen kommerzieller Erfolg auf dem Heimatmarkt halte ich hingegen weiterhin für unwahrscheinlich. So sind die Industrieländer gesättigt mit mRNA-Präparaten von BioNTech/Pfizer und Moderna, und für die kommenden Impfkampagnen im Herbst und Winter dürften die Platzhirsche mit ihren angepassten Wirkstoffen wieder das Rennen machen. Denn der Fokus der überarbeiteten Covid-19-Strategie der FDA liegt auf der Weiterentwicklung von mRNA-Boostern.

Der Deutschland-Start von Nuvaxovid im März hat außerdem gezeigt: Impfskeptiker lassen sich in der Regel bislang nicht wie erhofft mit einem Protein- oder Totimpfstoff von einem Corona-Schutz überzeugen.

Bessere Alternativen im Biotech-Sektor

Auch wenn die Rallye der Novavax-Aktie voraussichtlich vorerst weiterläuft, gehört der Titel meiner Ansicht nach nur auf die Watchlist. Im exklusiven No Brainer Club finden sich schließlich regelmäßig Biotech-Werte mit deutlich besseren Chancen-Risiko-Profilen.

Novavax-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktien der Impfstoff-Hersteller.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare