CureVac & Novavax: Das sollten Anleger jetzt tun

CureVac
07.06.24 um 10:20

Die CureVac-Aktie (WKN: A2P71U) befindet sich weiter im Höhenflug und hat am Donnerstag um +10% auf 4,99 US$ zugelegt. Binnen eines Monats sind es nun schon +67%. Auch die Aktie von Novavax (WKN: A2PKMZ) ist vorbörslich durch die Decke geschossen, letztlich aber im regulären Handel um -6,75% auf 19,56 US$ abgestürzt. Was treibt die Papiere der Impfstoffhersteller an? Und ist der Downer von Novavax vielleicht ein Warnzeichen für Anleger?

stock.adobe.com/davide bonaldo

Vogelgrippe bleibt Thema

Erkrankungen mit der seltenen Vogelgrippe beschäftigen weiterhin Anleger weltweit und treiben die Aktien von Impfstoffherstellern an. So wurde am Donnerstag über den ersten Todesfall eines Mannes aus Mexiko berichtet, der sich mit der Virus-Variante H5N2 infiziert hatte und bereits Mitte April gestorben ist. Zuvor hatte nur die Variante H5N1 zu Todesfällen geführt.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mahnt zur Wachsamkeit wegen der Vogelgrippe, stuft das Risiko für die Bevölkerung, sich zu infizieren, jedoch als gering ein. Gleichwohl spekulieren Anleger natürlich darauf, dass sich das Virus ausbreiten könnte und somit Impfstoffe von Unternehmen wie Novavax oder CureVac bald stark gefragt sein könnten.

Die Novavax-Aktie ist in einem Monat um sagenhafte +300% explodiert. Allerdings war hier eher der milliardenschwere Deal mit dem Pharma-Riesen Sanofi Mitte Mai der Haupttreiber. Die CureVac-Aktie befindet sich ebenfalls im Höhenrausch, hier gab es allein in den vergangenen fünf Handelstagen einen Kurszuwachs um +33%.

Novavax aktualisierter Covid-Impfstoff

Zusätzlich hat Novavax am Donnerstag mitgeteilt, dass die US-Gesundheitsbehörde FDA die Prüfung des Zulassungsantrags für den aktualisierten Covid-Impfstoff des Unternehmens abgeschlossen habe. Zudem hat die FDA ein endgültiges Datum für die vollständige Zulassung des Impfstoffs über die Notfallzulassung hinaus festgelegt.

Noch wichtiger: Die FDA hat akzeptiert, dass Novavax seine Covid-Impfstoffe für die Saison 2024-2025 auf die ältere Variante JN.1 ausrichten kann. Somit kann der US-Konzern seinen Impfstoff im September zur kommerziellen Auslieferung bereitstellen.

CureVac startet Phase-2-Studie Grippe

CureVac gab derweil am Donnerstag die Impfung des ersten Teilnehmers in einer Phase-2-Studie mit einem multivalenten Impfstoffkandidaten gegen die saisonale Grippe bekannt. Der Medikamentenkandidat wird in Zusammenarbeit mit GlaxoSmith/Kline (GSK) entwickelt.

Die Studie werde nach Angaben der Tübingen „gezielte Optimierungen für eine verbesserte Immunantwort des Impfstoffkandidaten gegen den relevanten Influenza-B-Stamm testen“.

Dr. Myriam Mendila, Chief Scientific Officer von CureVac, kommentiert:

Die zuvor berichteten positiven Zwischenergebnisse des Phase-2-Teils der kombinierten Phase-1/2-Studie haben bestätigt, dass unsere Technologieplattform insgesamt starke Antikörpertiter bei gut verträglichen Dosierungen hervorruft. Dies unterstreicht das Potential unseres mRNA-Gerüsts der zweiten Generation in unserem gemeinsamen Impfstoffprogramm gegen die saisonale Grippe.

Diese Aussagen zielen offensichtlich erneut darauf ab, die Technologie-Plattform der Tübinger als Ganzes herauszustreichen.

Gewinne mitnehmen!

Meiner Meinung nach kann es nach den gigantischen Höhenflügen beider Aktien nur einen vernünftigen Ratschlag geben: Gewinne mitnehmen! Sowohl bei der CureVac- als auch bei der Novavax-Aktie dürfte es früher oder später zu Korrekturen kommen. Und diese werden, wie im Biotech-Sektor üblich, wohl kräftig ausfallen. Bei Novavax hat es ja am Donnerstag bereits angefangen.

Weiterhin auf den Hype um die Vogelgrippe und zusätzliche Kursgewinne zu spekulieren, halte ich für sehr gefährlich. Zumal insbesondere CureVac nun mit einem Börsenwert von über 1 Milliarde US$ angesichts eines auf 300 Millionen € geschmolzenen Kassenbestandes Ende des ersten Quartals drastisch überbewertet ist.

ℹ️ CureVac und Novavax in Kürze

  • CureVac mit operativer Zentrale in Tübingen erforscht und entwickelt Arzneimittel auf Grundlage des Botenmoleküls mRNA. Der Börsenwert beträgt aktuell 1,1 Milliarden US$.
  • Novavax ist ein US-Unternehmen, das ebenfalls auf die Entwicklung von Impfstoffen spezialisiert ist. Hier liegt der Börsenwert bei 2,75 Milliarden US$.

💬 Impfstoff-Aktien: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien