Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Günther / 11.02.21 / 16:38

Newcore Gold: Sensationelle 94% Trefferquote beim Bohrprogramm

Seit sechs Monaten treibt Newcore Gold (WKN: A2QATA) unaufhörlich seine Bohrer ins Gestein des Enchi Goldprojekts in Ghana. Das afrikanische Land ist ein wesentlicher Faktor für die Goldproduktion von Newmont Mining (WKN: 853823) und dem südafrikanischen Konzern Gold Fields (WKN: 856777).

Newcore Gold veröffentlichte in den letzten Wochen mehrfach starke Bohrergebnisse. Nach der erfolgreichen ersten Runde an Ergebnissen zeigen sich die Analysten begeistert, weil praktisch wöchentlich vom Unternehmen positive Daten vermeldet werden, die einen beträchtlichen Zuwachs der Ressource und damit einhergehend eine enorme Steigerung der Wirtschaftlichkeit des Projektes versprechen.

Ghana ist bei den weltweit führenden Goldproduzenten heiß begehrt

Vor wenigen Wochen sorgte eine Übernahme für großes Aufsehen. Die australische Explorationsgesellschaft Cardinal Resources wurde von der chinesischen Shandong Gold für 450 Millionen US-Dollar übernommen. Vorausgegangen war dieser Übernahme ein Bieterstreit zwischen dem chinesischen und einem russischen Goldkonzern namens Nordgold, der über ein halbes Jahr dauerte und den Wert von Cardinal schließlich um mehr als das Doppelte des ursprünglichen Übernahmepreises trieb.

Ja sind nun die Chinesen von allen guten Geistern verlassen oder was veranlasste sie dazu für ein Explorationsprojekt solche Preise auf den Tisch zu legen?

In Wahrheit war die Übernahme sogar relativ preiswert, denn wenn Sie die bezahlte Summe ins Verhältnis zu den 5 Millionen Goldunzen setzen, die das Projekt heute ausweist, so waren das weniger als 89 USD pro Goldunze im Boden. Bei erwarteten Förderkosten, die bei solchen Projekten meist deutlich unter 1.000 USD pro Unze liegen, bleibt beim aktuellen Goldpreis von 1.800 USD immer noch eine stattliche Marge, die sich jährlich auf dreistellige Millionenbeträge summiert, sobald die Mine in Produktion geht.

Was die Goldvorkommen Ghanas auszeichnet, ist die enorme großflächige Verteilung des Goldes, das sehr günstig direkt von der Oberfläche an gewonnen und gewinnbringend verkauft werden kann, ähnlich wie es sonst zum Beispiel in Nevada vorzufinden ist.

Wussten Sie, dass Ghana...

  • 18 Prozent der Produktion des weltgrößten Goldkonzerns Newmont Mining ausmacht?
  • 20 Prozent der Produktion des größten südafrikanischen Goldförderers Anglogold und
  • 37 Prozent von Goldfields?

Ghana ist damit ein Kerngebiet auf der Landkarte der bedeutenden Goldproduzenten

Nicht zuletzt wegen dieses wachsenden Interesses an Ghana sollten Sie durchaus einmal einen näheren Blick auf meinen Favoriten werfen, der seit einem halben Jahr ein umfassendes Explorationsprogramm und die Entwicklung einer neuen potenziellen Multimillionen-Unzen-Lagerstätte verfolgt.

Newcore Golds Bohrprogramm mit sensationeller 94 Prozent Trefferquote

Das aktuelle Bohrprogramm wurde zuletzt mit drei Bohrgeräten vor Ort umgesetzt und zuletzt auf fünf erhöht, um die Entwicklung zu beschleunigen. Ein besonderes Highlight war in jüngster Zeit dieser Volltreffer, der eine Mineralisierung von 2 Gramm Gold pro Tonne Erz über 24 Meter Bohrkernlänge bestätigte.

Der Aktienkurs bewegte sich im zurzeit gemäßigten Umfeld für Goldminenwerte kaum, obwohl die Bohrergebnisse sehr positiv ausfielen.

Darum habe ich vor etwas über einer Woche nochmals mit Luke Alexander, dem CEO von Newcore Gold gesprochen, der mir seine Pläne im Detail erläuterte. Im Rahmen des Newsflows der letzten Wochen wirklich auffällig war die hohe Trefferquote der veröffentlichten Bohrergebnisse. Das ist vielen Anlegern, die täglich von reihenweise starken Bohrergebnissen informiert werden, oft gar nicht bewusst. Der CEO von Newcore Gold bestätigte meinen Eindruck sofort:

Wir haben 112 Bohrlöcher veröffentlicht, von denen nur 7 keine signifikante Mineralisierung aufwiesen, was bedeutet, dass 94 Prozent der gebohrten Löcher eine Mineralisierung getroffen haben.

Wir reden hier ja nicht nur von einem Vorkommen, das bearbeitet wird, sondern über mehrere Goldvorkommen, die sich auf dem gesamten Projektgebiet verteilen und oft mehrere Kilometer voneinander entfernt liegen. Es ist also eine beeindruckende und außergewöhnliche Leistung, wenn derart viele Bohrungen über viele Quadratkilometer verteilt stets auf Mineralisierung treffen.

Das Beste: Ein Ende dieser Erfolgsgeschichte ist heute überhaupt noch nicht absehbar. Da bisher nur etwa 30 Prozent der Bohrergebnisse gemeldet wurden, wird der starke Nachrichtenfluss wohl anhalten und dazu beitragen, den neuen Bezirk im Bibiani Goldgürtel zu erschließen.

Karte des Enchi Goldprojekts von Newcore Gold

Es sollte Sie nicht wundern, wenn Newcore Gold mit Vollgas weiterbohrt und schließlich die 1. Phase seines umfassenden Bohrprogramms mit 58.000 Metern zunächst bis Juni abschließt, um diese Ergebnisse in eine neue Ressourcenschätzung zu überführen.

Newcore Gold zielt bei Enchi auf Multimillionen Goldunzen ab

Tatsächlich lässt sich schon jetzt festhalten, dass das Enchi Goldprojekt derart große und ergiebige Goldvorkommen vermuten lässt, dass wir Anleger uns wohl auf bis zu zwei Jahre Exploration unter Höchstleistung einstellen dürfen, an deren Ende der große Preis eines Multimillionen-Unzen-Goldvorkommens steht.

Im aktuellen Stadium lässt sich natürlich nur grob abschätzen, wo das Ziel liegen könnte, aber ich bin sicher, dass die Geologen unaufhörlich arbeiten, so wie sie 94 Prozent Trefferquote einfahren. Dabei ist der Weg das Ziel, denn mit jedem Bohrmeter, der auf Mineralisierung trifft, erhöht sich unweigerlich die Ressource.

Nach jahrzehntelangen Erfahrungen im Minensektor, weiß ich mittlerweile, dass es nicht immer leicht vorherzusehen ist, wann tatsächlich die ersten Manager der Spitzenkonzerne anfangen hellhörig zu werden. Doch je weiter sich eine Ressource entwickelt, desto höher wird der innere Wert und dieser ist schließlich der Magnet, der zu schubweisen Anstiegen der Bewertung und des Kurses führt.

Newcore Gold steht am Anfang einer spannenden Entwicklung

Die bekannten Goldreserven und Ressourcen wurden auf Basis einer Bohrkampagne von 88.000 Metern gebildet. In etwa zwei Drittel an Bohrmetern kommen voraussichtlich bis Juni noch hinzu.

Sie dürfen damit rechnen, dass die hohe Trefferquote im Wesentlichen beibehalten wird, auch wenn ich persönlich natürlich nichts dagegen habe, falls die Geologen an der Identifikation neuer potenzieller Vorkommen arbeiten, was auch immer mal ein paar Löcher ohne Mineralisierung bedeutet, weil die Grenzen des Vorkommens erkundet werden.

Schlussendlich dürfe das Ziel sein, ungefähr eine Erweiterung der bekannten Vorkommen zu erreichen, die dann über die Schwelle von 2 Millionen Unzen Gold führt.

Die Bewertung ist günstig

Umgerechnet auf die Bewertung pro Unze, ausgehend von der aktuellen Marktkapitalisierung von 46 Millionen US-Dollar, liegt also die heutige Bewertung pro Unze Gold bei 37 USD und dürfte bis Herbst in Richtung 23 USD tendieren.

Bei Übernahmepreisen, die für Ghana zuletzt bis auf 90 USD pro Ressourcenunze reichten, fällt es mir ausgesprochen leicht, einen deutlichen Kursanstieg zu erwarten. Aktuell wird Enchi mit knapp 1,23 Millionen Goldunzen in den Büchern geführt, die regelmäßig von den Bossen der Minenkonzerne studiert werden, um potenzielle Übernahmeziele auszukundschaften. Darum sollten Anleger nicht nur die Übernahme im Blick haben, um von einer Bewertungsprämie zu profitieren, sondern vor allem auf die Erhöhung des Aktienkurses in Abhängigkeit der zurückgelegten Bohrmeter setzen. Das Kurspotenzial ist von heute an gerechnet schon äußerst attraktiv, selbst wenn ich vorsichtig von einer Basisbewertung von zunächst 50 USD pro Unze ausgehen würde.

Das sehen offensichtlich die sektorweit führenden Goldanalysten genauso.

Kursziele der Analysten im Schnitt +189% über dem aktuellen Kurs

Eine der größten Herausforderungen von Explorern und Entwicklern ist es im Markt mit positiven Ergebnissen aufzufallen. Darum sind die Unternehmen sehr dankbar, wenn ein Analyst sich bereits früh mit den Entwicklungen vertraut macht, an Analystenreisen teilnimmt und über die Fortschritte berichtet.

Hier ist Newcore Gold geradezu ein Leuchtturm, denn es berichten regelmäßig vier Analystenhäuser über die neuesten Entwicklungen und alle haben ausnahmslos eine Kaufempfehlung mit massiv höheren Kurspotenzialen.

Dieser Meilenstein sollte auch im Kurs seine Berücksichtigung finden und diesen ein gutes Stück in Richtung der Analystenziele bringen.

  • Sprott Securities erwartet einen Kursanstieg auf 1,65 CA$ oder um +170%.
  • Das kanadische Brokerhaus Haywood sieht den fairen Kurs bei 2,00 CA$ und ein Potenzial von +228%.
  • Cormark Securities errechnete ein Kursziel von 1,80 CA$ oder +195% Kurspotenzial.
  • Raymond James berechnet seinen fairen Wert bei 1,60 CA$ oder +162% über dem gestrigen Schlusskurs.

Der Analyst von Cormark Securities schreibt:

Wir glauben, dass die Aktien unterbewertet sind (0,37x NAV; sowie ein Unternehmenswert von nur 32 USD pro Unze) basierend auf der aktuellen Ressource und dass die Ressource bei Enchi mit dem aggressiven Bohrprogramm, das erst zu 25 Prozent abgeschlossen ist, ein erhebliches Aufwärtspotenzial bietet.

Auch das Risiko sollte bei Anlegern vor dem Einstieg berücksichtigt werden. Der Analyst von Haywood sieht auf Basis der bereits vorhandenen vorläufigen Machbarkeitsanalyse ein maximales Risiko von 0,50 CA$ als unterste Schwelle für die Bewertung der Aktie. Diese liegt nicht mal 18% unter dem gestrigen Schlusskurs.

Mit anderen Worten: Das Chance-/Risikoverhältnis für die Aktie liegt aus Sicht von Haywood bei astronomischen 10:1.

Meine Einschätzung

Ich meine: Viel besser kann die Ausgangslage sich für einen besonnenen Anleger kaum darstellen. Das Risiko ist gut abschätzbar und liegt darin, dass nach Abschluss des voll durchfinanzierten Bohrprogramms eine deutliche Ressourcensteigerung ermöglicht wird, die den Wert der Aktie nach oben entfalten lässt.

Als Anleger sollten Sie eine Investition in der Aktie aber vor allem vom langfristigen Plan des Managements leiten lassen, einen neuen Bezirk mit einem Multimillionen-Unzen-Goldvorkommen zu erschließen, den ich längst in mein Kalkül einbeziehe und der bewertungstechnisch völlig neue Dimensionen eröffnet, die weit über die bekannten Analysten hinausreichen.

PLUS-Abonnenten wissen immer alles besser

Es lohnt sich für Sie, für 2021 ein PLUS-Abo einzugehen. Sie erhalten meine Rohstoffgewinner zum attraktivsten Zeitpunkt und ausführlich präsentiert. Darunter Gold-, Silber-, Öl-, Kupfer- und weitere Rohstoffaktien. Erlauben Sie mir, dass ich Sie überzeuge?

Abonnieren Sie mein Premium-Produkt Goldherz PLUS

Nutze unseren kostenlosen Live Chat, um mit Top-Experte Günther Goldherz über die spannendsten Rohstoff-Aktien und die Goldpreisentwicklung zu diskutieren. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Interessenkonflikt: Herausgeber und Mitarbeiter halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens Newcore Gold und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Außerdem wird der Herausgeber für seine Berichterstattung über Newcore Gold vergütet. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Weitere Artikel
Kommentare