Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 21.01.19 / 10:50

Nano One: Nächster Coup - Kommerzialisierung mit China-Gigant

Nano One Materials (WKN: A14QDY) gelingt die nächste Riesenüberraschung: Mit dem weltbekannten chinesischen Innovationsführer Pulead will man Batterien entwickeln und zur Marktreife bringen. Der Abschluss markiert den wohl größten Meilenstein in der Firmengeschichte von Nano One. 

Pulead gilt als chinesisches Bilderbuchunternehmen (Partner u.a. BASF). Damit gelingt Nano One in kurzer Zeit bereits der zweite Auftrag mit einem milliardenschweren Global Player, was für Aufsehen in der Branche sorgen dürfte. Die in der Kathodenentwicklung für E-Autobatterien tätige Nano One betont in der Meldung ausdrücklich die "Möglichkeiten, die für die Lizenzierung und Kommerzialisierung" einhergehen.

Chancen auf kommerziellen Durchbruch steigen erheblich

Pulead kooperiert in der Batterieentwicklung unter anderem mit dem deutschen DAX-Konzern BASF. Hinsichtlich der neuen Kooperation mit Nano One äußert sich der Vorstandschef von Pulead, Dr. Yuan Gao, folgendermaßen:

Pulead freut sich auf die Zusammenarbeit mit Nano One und auf ihre bahnbrechenden Innovationen und Fähigkeiten ebenso wie auf eine profitable, dauerhafte und kooperative Zusammenarbeit.

Im Rahmen der Zusammenarbeit werden auch Möglichkeiten zur "Lizenzierung und Kommerzialisierung" von Nano Ones Technologie ausgelotet. Mr. Bondal, CEO von Nano One, kommentiert wie folgt:

Pulead ist ein hoch angesehener Hersteller von Kathoden und kann auf eine Partnerschaft mit internationalen Anbietern von geistigem Eigentum zurückblicken. Durch die Zusammenarbeit wollen wir die Kosten und die Leistung von LFP-Materialien verbessern und den Einsatz in Industriebatterien, E-Bussen und Elektrofahrzeugen ausbauen. Diese Vereinbarung formalisiert eine wichtige strategische Beziehung zwischen Nano One und Pulead, die im vergangenen Jahr mit Besuchen, Batterietests und wirtschaftlicher Evaluation begann. Dies ist ein wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung des Geschäftsplans von Nano One.

Vor dem Hintergrund, dass der asiatische Markt dominant in der Entwicklung und Produktion von Batterien ist, macht der Deal doppelt Sinn.

Der Markt für Lithium Ionen Batterien jeglicher Art wird weltweit bis 2025 mit einer Durchschnittsrate von 17% jährlich wachsen. Ein Großteil des bestehenden Marktes wird momentan von Lithium Cobalt Oxide Batterien (LCO) beansprucht. Die von Nano One (und jetzt in Kooperation mit Pulead) entwickelten Lithium Iron Phosphate Batterien (LFP) gelten hingegen aufgrund ihres vorteilhafteren Kosten- und Sicherheitsprofils als die Zukunftsvariante.

Pulead ist beispielweise der einzige LCO-Hersteller in China, dessen LCO Batterien als Industriestandard für in Unterhaltungselektronik verbaute Lithium Ionen Batterien fungieren (Lizenz von Umicore).

Führende Batterieanalysten gehen davon aus, dass die weltweite Nachfrage nach LFP Batterien voraussichtlich von 100.000 Tonnen im Jahr 2017 auf über 200.000 Tonnen im Jahr 2025 ansteigen wird. (Symbolfoto Nissan Leaf)

Werden die Kooperationen für Nano zum Trumpf? - Nano-Papier noch in der Handelsaussetzung

Die Blütezeit des E-Auto-Booms steht noch bevor. Aktuell leidet der Sektor an rückgängigen Lithiumcarbonatpreisen infolge des Markteintritts neuer Produzenten aus Australien.

Das Papier von Nano One bleibt eines der derzeit wahrscheinlich spektakulärsten im Nebenwertbereich. Die Aktie ist bei durchschlagendem Erfolg und einer Erholung im Sektor wohl bald wieder auf Kurs Richtung Allzeithoch.

Bitte beachten Sie, dass die NNO-Aktie gerade im Trading Halt ist. Aus diesem Grund sollten Anleger warten, bis auch in Deutschland wieder gehandelt wird. SD-Leser konnten mit dem Wert schon letztes Jahr +1.000% Kursgewinn feiern.

Interessenkonflikt: Der Herausgeber wurde für die Berichterstattung über das Unternehmen vergütet und hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienoptionen des hier besprochenen Unternehmens und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern bzw. auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte Haftungsausschluss beachten. 

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare
Nano One: Nächster Coup – Kommerzialisierung mit China-Gigant - sharedeals.de News - Counternet News / 21.01.19 / 22:09 Uhr […] Nano One: Nächster Coup – Kommerzialisierung mit China-Gigant  sharedeals.de News […]