Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Nano One: Deal mit BASF – SD-Rakete hebt wieder ab!

Frank Giarra / 31.05.22 / 12:36

Im November 2015 hat sharedeals.de in diesem Bericht eine damals ziemlich unbekannte Aktie vorgestellt, die danach eine unfassbare Performance von mehr als +2.500% aufs Parkett gelegt hat: Nano One Materials (WKN: A14QDY). Seit einigen Tagen explodiert der Aktienkurs der Technologieschmiede erneut um insgesamt über +100%. Der Grund ist eine heute bekanntgegebene Kooperation mit dem Chemieriesen BASF (WKN: BASF11).

Nano One Materials ist ein Unternehmen für saubere Technologien mit einem patentieren, kohlenstoffarmen Verfahren zur Herstellung von kostengünstigen, leistungsstarken Lithium-Ionen-Batteriekathodenmaterialien. Der Hauptsitz der Gesellschaft ist in Burnaby, Kanada.

Einst in der Garage getüftelt

Profiteur des Batteriebooms: Damit ist Nano One Materials noch harmlos umschrieben. Was dieses Unternehmen, bei dem CEO Dan Blondal in den Anfängen noch eifrig in einer Garage tüftelte, für eine Entwicklung hingelegt hat, kann man eigentlich besser als Börsenwunder bezeichnen.

Jetzt haben die Kanadier also einen Deal mit einem weiteren Giganten unter Dach und Fach gebracht: BASF hat mit Nano One eine Entwicklungsvereinbarung für Lithium-Ionen-Batteriematerialien abgeschlossen.

Im Rahmen der Kooperation werden die Unternehmen gemeinsam ein Verfahren mit reduzierten Nebenprodukten für die kommerzielle Produktion von kathodenaktiven Materialien (CAM) der nächsten Generation entwickeln, basierend auf der HEDTM-Familie fortschrittlicher CAM von BASF und unter Verwendung des patentierten One-Pot-Prozesses von Nano One Metall.

Dan Blondal, CEO von Nano One, kommentiert:

BASF ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Chemie und Hochleistungskathodenmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien, und wir sind stolz darauf, mit ihnen neue Wege zu beschreiten, um Leistung, Kosten und Umweltbilanz für die CAM-Produktion zu verbessern.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahre alles über die 10 größten Fehler des Tradings und wie Du Verluste vermeidest
  • Finde heraus, wie Du eine Strategie entwickelst, die zu Deinem Anlegerprofil passt
  • Lerne, warum Du Deine Systeme in regelmäßigen Abständen überprüfen solltest

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Von Aktien wie dieser träumt wohl jeder Börsianer: Das Papier von Nano One kletterte von unserem Vorstellungskurs bei 0,20 CA$ auf mehr als 5,60 CA$ im März 2021. Schon im Dezember 2020 feierten SD-Leser einen unglaublichen Gewinn von +2.005%.

Anfang des Jahres notierte der Wert bei 3,26 CA$. Danach ging es im Zuge des allgemein schwierigen Börsenumfelds, insbesondere für Technologie-Titel, erstmal bergab. Offenbar sickerten bereits Mitte Mai Informationen zum bevorstehenden Deal mit BASF durch, denn vom 11. Mai an setzte die Aktie bei einem Kurs von 1,40 CA$ wieder zum Höhenflug an. Schlusskurs gestern: 2,40 CA$.

Ist die Aktie jetzt zu teuer?

Mittlerweile ist die kanadische Tech-Schmiede nach ihrer Erfolgsstory wie aus dem Bilderbuch an der Börse mit rund 229 Millionen CA$ bewertet. So komisch es nach den gewaltigen Kursexplosionen klingen mag, aber das erscheint immer noch recht bescheiden für die zukunftsträchtige Technologie des Batterieentwicklers.

Vielleicht sind hier sogar wieder alte Kurshöhen von 5 oder 6 CA$ drin. Wer das Papier in schwachen Phasen einsammelt und Geduld mitbringt, kann also möglicherweise schöne Profite einfahren.

Nano One-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Nano One.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare