Redaktion / 10.08.20 / 13:48

Nano One Materials: Neues Allzeithoch nach Megadeal in Asien

Als wir Ende 2015 erstmals von den Chancen bei Nano One Materials (WKN: A14QDY) berichteten, brachte das spannende Batterietechnologie-Unternehmen aus Kanada gerade mal 9 Millionen CAD Börsenwert auf die Waage. Nicht mal fünf Jahre später nähert sich die Marktkapitalisierung der Marke von 300 Millionen CAD. Ein heute verkündeter Megadeal in Asien gibt weiteren Auftrieb.

Die Nano-One-Aktie explodiert im Tradegate-Handel heute um zeitweise rund +25% auf über 2,30 Euro – Allzeithoch! Dem neuesten Kursfeuerwerk war eine Meldung über eine strategische Entwicklungsvereinbarung mit einem nicht näher genannten „Mulitmilliarden-Dollar-Hersteller“ aus Asien vorausgegangen. Unternehmensangaben zufolge kommt der neue Partner nicht aus China und will aufgrund des hohen Wettbewerbsdrucks noch nicht genannt werden.

Zusammen mit dem neuen Mega-Partner soll ein revolutionäres Kathodengeschäft entwickelt werden. Nano-One-CEO Dan Blondal kommentiert:

Dies ist ein entscheidender Moment in der Entwicklung unseres Unternehmens und ein wichtiger Meilenstein beim Ausbau unseres Geschäftes.

Im Rahmen des geschlossenen "Joint Development Agreements" entwickeln die beiden Unternehmen einen Geschäftsplan auf Basis  gemeinsam entwickelter Kathodenmaterialien. Nano One bringt hierbei sein patentiertes One-Pot-Verfahren zur kostengünstigen, CO2-armen Herstellung von hochleistungsfähigen beschichteten einkristallinen Kathodenpulvern ein.

Die Vereinbarung könnte demnächst zur Gründung eines Joint Ventures und Lizenzierung der Nano-One-Technologie führen. Zu den Forschungspartnern der Firma gehören bereits Konzerne wie Volkswagen und Saint-Gobain.

+1.700% nach SD-Empfehlung

SD-Leser konnten bislang Kursgewinne von fast +1.700% mit der Nano-One-Aktie feiern, nachdem unsere ersten Tipps zu Kursen von seinerzeit 0,10-0,15 Euro erfolgten. Ein Hedgefonds hält derzeit Kurse bis 8 USD für realistisch. Auch für uns ist die Erfolgsgeschichte immer noch am Anfang, wenngleich nach starken, volumengetriebenen Anstiegen wie dem aktuellen zunächst mit einer Korrektur im Zuge von Gewinnmitnahmen zu rechnen ist.

Interessenkonflikt: Der Herausgeber hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienoptionen des hier besprochenen Unternehmens Nano One Materials und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern bzw. auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte Haftungsausschluss beachten.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare