Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 06.01.20 / 13:30

Metro: Aktie crasht nach Experten-Kommentar

Die Metro-Aktie (WKN: BFB001) knickt am Montag um -5,38% auf 13,10 Euro ein. Neben einem negativen Analystenkommentar dürfte die Aktie auch die Exposure des Konzerns in Ländern wie Pakistan belasten.

Das Research-Haus Berenberg äußerte sich am Montag in Person von Bruno Monteyne zu den Kursaussichten des Handelskonzerns aus Düsseldorf. Der Aktienexperte macht – trotz sinnvoller Eingriffe des Managements – eine strukturelle Schwäche im Geschäft von Metro aus. Weitere hausgemachte Probleme seien zu viele Kundentypen und eine zu breite geographische Aufstellung.

Apropos geographische Aufstellung. Die gestiegenen geopolitischen Gefahren infolge des Tods des iranischen Top-Generals Qasem Soleimani dürften dem Metro-Konzern nicht gerade in die Karten spielen. Immerhin besitzt Metro 9 Standorte in Pakistan. In Indien sind es 27.

Prognose für laufendes Geschäftsjahr wenig berauschend 

Die wirtschaftliche Entwicklung des Metro-Konzerns steht im Mittelpunkt des Anlegerinteresses. Das Geschäftsjahr 2018/19 konnte Metro mit einem Gesamtumsatzwachstum von 2,5 Prozent auf 29,9 Milliarden Euro abschließen.

Insgesamt enttäuschte Metro die Analystengemeinde jedoch eher. Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2019/20, für das beim fortgeführten Geschäft ein Umsatzwachstum zwischen 1,5 und 3,0 Prozent und das EBITDA (ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen und ohne Berücksichtigung einer Einmalbelastung von 60 bis 80 Millionen Euro) auf Vorjahresniveau bei 1,02 Milliarden Euro erwartet wird, fällt eher verhalten aus.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Metro in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienKonsumgüter-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare