Manuel / 09.11.21 / 10:11

Lucid Group: Was nach der Rallye zu tun ist

Im Windschatten des Rivian-IPO verzückt die Aktie von Lucid Motors (WKN: A3CVXG) Investoren und klettert auf den höchsten Stand seit Erklärung der Fusionsabsichten Ende Februar. Erst auf 47,87 US$ endete der Anstieg vom Montag.

Lucid Motors ist ein Entwickler und Produzent von hochpreisigen Elektrofahrzeugen. Zudem entwickelt Lucid unter anderem Software für Batteriezellen.

Kapitalerhöhung beschlossene Sache?

Produktionsseitig befindet sich Lucid gerade in der Startphase seiner Autoproduktion. Läuft alles nach Plan, wird die Kapazität auf 20.000 Einheiten der Marke im Jahr 2022 und 50.000 Einheiten im Jahr 2023 hochgefahren. Spannend wird es, wenn Lucid am 15. November seine Q3-Zahlen veröffentlicht, in dessen Rahmen es auch ein Update durch CEO Peter Rawlinson geben wird.

Ein Grund für das kürzlich gestiegene Interesse an dem Wert könnte eine weitere Eigenkapitalzufuhr sein. Lucid ist zwar mit Milliarden Dollar Barmitteln ausgestattet, doch wird die Gesellschaft kaum um eine zusätzliche gravierende Finanzspritze herumkommen. Lucids Multi-Modell-Strategie sieht den Bau des Elektro-SUVs Gravity vor, das ebenso in den eigenen Produktionshallen in Arizona gebaut werden wird.

Gewinne realisieren nach steiler Rallye!

Lucid hat eine tolle Equity Story. Angesichts stolzer 74 Milliarden US$ Marktkapitalisierung muss man allerdings ein weitsichtiger Investor sein, um die Bewertung zu verstehen. Wer an der Rallye teilgenommen hat, sollte jetzt über Gewinnmitnahmen nachdenken!

Lucid-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Lucid-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare