Formycon: Das riecht nach Durchbruch!

Sascha
09.12.20 um 13:12

Zu den größten Gewinnern am deutschen Aktienmarkt zählt heute das Papier des Biosimilar-Spezialisten Formycon (WKN: A1EWVY). Damit erreicht die Aktie nach nur wenigen Wochen das hier auf sharedeals.de von mir erst Mitte Oktober ausgerufene Kursziel von 40 Euro.

Aber geht da vielleicht noch mehr? Nun, wenn man sich die heutige Ad hoc-Mitteilung durchliest, wohl schon. Denn in dieser verkündet das in Martinsried bei München ansässige Unternehmen meines Erachtens nichts weniger als den Durchbruch im Kampf gegen Covid-19. „Wie jetzt?“, wird da sicherlich der ein oder die andere einwenden. Denn diesen Durchbruch haben wir doch schon mit den positiven Nachrichten in Sachen Impfstoffentwicklung von BioNTech und Moderna gehabt.

Impfstoffe sind wichtig, aber...

Sicherlich ist ein Impfstoff gegen Covid-19 sehr wichtig, um so die nach wie vor grassierende Pandemie unter Kontrolle zu bringen. Allerdings bleiben bei den bisherigen Impfstoffen bekanntlich noch viele Fragen offen. Wie gut wirkt er, wie lange bleibt man nach einer Impfung immun und treten wirklich keine gravierenden Nebenwirkungen auf? Nicht umsonst gab es bisher keinen Impfstoff, der in weniger als fünf Jahren entwickelt wurde. Insofern könnte auch noch die Akzeptanz dieser neuen Impfstoffe bei der breiten Bevölkerung ein Problem werden.

Zudem wird, selbst wenn die Impfstoffe wirken und sicher sind, die Krankheit Covid-19 nicht einfach so über Nacht verschwinden. Denn selbst wenn man die komplette Weltbevölkerung impfen wollte und könnte, braucht dies einige Zeit. Insofern wird „Corona“ auch nicht einfach so verschwinden. Vielmehr steht zu befürchten, dass sich in den nächsten Wochen und Monaten noch viele Menschen infizieren werden. Somit braucht man neben den Impfstoffen sicherlich auch Medikamente zur Behandlung erkrankter Menschen.

Formycon könnte nun die Lösung haben!

Genau hier setzt Formycon nun an. Denn dem Unternehmen ist es eigenen Angaben zufolge jetzt gelungen mit FYB207 ein ACE2-Antikörper-Fusionsprotein zu entwickeln durch das die Krankheit erfolgreich bekämpft werden kann. Dazu muss man wissen: Corona-Viren wie SARS-CoV-2 nutzen ACE2 auf der Oberfläche menschlicher Zellen als Eintrittspforte in den menschlichen Organismus und breiten sich auch darüber aus.

Formycon ist es nun gelungen einen entsprechenden Virusblocker zu entwickeln, der in Tests auch beim ursprünglichen SARS-CoV aus dem Jahr 2003 sehr gut gewirkt hat. Dies ist revolutionär, da man mit einem solchen Virusblocker auch mögliche Mutationen des Virus erfolgreich bekämpfen kann. Mit anderen Worten: Formycon hat das bisher wohl wirksamste Medikament gegen Covid-19 entwickelt.

Kein Wunder also, dass die Aktie heute durch die Decke geht. Aber Vorsicht! Denn bisher fehlen noch die entsprechenden Studien sowie die darauf basierende Zulassung durch die zuständigen Aufsichtsbehörden wie EMA und/oder FDA. Zwar rechne ich mit einem Erfolg, bis sich FYB207 im Umsatz und Gewinn der Gesellschaft niederschlagen wird es jedoch noch dauern. Zudem ist der Einfluss heute noch kaum zu beziffern. Dennoch: Bei Kursrücksetzern bleibt die Aktie für mich kaufenswert, ich erhöhe mein Kursziel daher zunächst auf 50 Euro!

Formycon-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Formycon-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien Small Caps