Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 08.10.18 / 10:35

Dialog Semiconductor: Unsicherheit wegen Apple

Am 31. Oktober stehen Q3-Zahlen an bei Dialog Semiconductor (WKN: 927200). So spannend dürften diese nicht ausfallen, aber immerhin deutlich besser als die der ersten Jahreshälfte. Das dürfte auch der Grund sein, warum sich die Aktie vom Jahrestiefstand bei 12,655 Euro entfernt hat und wieder um die 20-Euro-Marke pendelt. 

Der zweite Jahresabschnitt bei Dialog als Apple-Zulieferer (WKN: 865985) wird aufgrund neuer Produktlaunches der Kultmarke aus Cupertino im Herbst immer deutlich dynamischer. Wegen interner Überlegungen in Kalifornien ist Dialog allerdings in Ungnade gefallen. Zukünftig möchte Apple sukzessive mehr Chips in Eigenherstellung produzieren und ordert bereits weniger Power Management Chips über Dialog. Das beschäftigt auch Analysten.

Negatives Überraschungspotential

Dem neuesten Researchupdate von Oddo BHF vom 24. September zufolge bestünden Schwierigkeiten, künftige Geschäftsbeziehungen von Dialog zu Apple einzuordnen. Insofern sei die gegenwärtige Unsicherheit gerechtfertigt.

Nach Überzeugung von Oddo befindet sich die Dialog-Aktie momentan auf fairem Niveau. Die Einstufung wurde auf "neutral" belassen mit einem Kursziel von 22 Euro. Das entspricht derzeit einem Potential von +24%.

Sie wollen in kommende Highflyer frühzeitig investieren?

Dann sind Sie in unserer No Brainer-Community goldrichtig. Überlassen Sie – wie Hunderte weitere NBC-Mitglieder – den Research nach neuen No Brainer-Aktien unserem Gremium aus langjährigen Kapitalmarktexperten. Profitieren Sie dabei von der treffsicheren Aktienauswahlwöchentlichen Updates und exklusiven Informationsvorsprüngen. Werden auch Sie Teil des No Brainer Clubs und besuchen Sie täglich unseren kostenlosen Live Chat!

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare