fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 25.10.19 / 14:54

CropEnergies: Ergebnis springt, Aktie fällt - was ist da los?

CropEnergies AG (WKN: A0LAUP) hebt heute erneut seine Umsatz- und Gewinnziele für das aktuelle Geschäftsjahr 2019/20 an. Insbesondere beim Gewinn gibt sich die Südzucker-Tochter markant zuversichtlicher und kalkuliert nun mit einem operativen Ergebnis zwischen 70 und 90 Millionen Euro, nachdem der Bioethanol-Produzent bislang von 50 bis 75 Millionen Euro ausging.

Als Grund führt CropEnergies die "gestiegenen Erlöse für Ethanol" als Folge einer "robusten Nachfrage nach klimaschonenden Alternativen zu fossilen Kraftstoffen in mehreren europäischen Ländern" an. An der Börse werden die positiven Nachrichten - für viele Anleger überraschend - zunächst leicht abverkauft. Das dürfte daran liegen, dass die Aktie mit einer Year-to-Date-Performance von +53% bereits glänzende Perspektiven eingepreist hat.

Die florierenden Geschäfte bei CropEnergies veranlassten dann auch den Südzucker-Mutterkonzern kurze Zeit später zu einer Prognoseerhöhung. Südzucker plant nun ebenso mit einem höheren operativen Konzernergebnis. Dieses dürfte laut Angaben zwischen 50 und 130 Millionen Euro liegen statt der bisher prognostizierten 0 bis 100 Millionen Euro. Im Zucker-Segment dagegen wird sich der Verlust - obwohl sich die Gruppe auch hier optimistischer zeigt - eingrenzen auf -200 bis -260 Millionen Euro, nachdem bisher -200 bis -300 Millionen Euro in Aussicht gestellt wurden.

Gestiegenes Preisniveau für Ethanol lässt Anleger träumen

Vor knapp zwei Wochen legte CropEnergies seinen Quartalsbericht vor, in dem das Unternehmen den höchsten Quartalsumsatz in seiner Geschichte auswies (wir berichteten).

Auch wenn die Ethanolpreise in Europa im zweiten Quartal - das heißt zwischen Juni-Anfang und Ende August - leicht rückläufig waren, so zeigte sich im zweiten Quartal das im Jahresverlauf insgesamt gesteigerte Preisniveau aus Sicht von CropEnergies sehr wohltuend. Denn so gelang eine Verdopplung des EBITDA von 19,4 auf 39,1 Millionen Euro.

Ähnlich wie Verbio, über die wir vor wenigen Tagen berichteten, ist CropEnergies auf dem Markt der Biokraftstoffe zu Transportzwecken aktiv und nach eigenen Informationen der führende Hersteller von nachhaltig erzeugtem Ethanol in Europa.

Die Biosprit-Produkte von CropEnergies gelten dabei offiziell als "nachhaltig zertifiziert". Diese wiederum werden aus nachwachsenden Agrarrohstoffen wie Getreide oder Zuckersirup gewonnen. In dem biotechnischen Verfahren zur Herstellung des Bioethanols setzt das Unternehmen aus Mannheim unter anderem auf das biotechnische Fermentationsverfahren.

Generell gilt: Perspektivisch wird der Anteil an erneuerbaren Kraftstoffen, die aus Ackerpflanzen generiert werden, weiter steigen (konkrete Zahlen konnten wir in unserem Research leider nicht finden). Untermauert sind die Entwicklungen von Richtlinien seitens der Europäischen Union wie beispielsweise der "Kraftstoffqualitätsrichtlinie".

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare