Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Börse Moskau: Wie geht es mit Aktien von Gazprom & Co. weiter?

Marco Messina / 23.03.22 / 9:21

Anleger bangen um ihre investiertes Geld bei Gazprom (WKN 903276), Rosneft (WKN A0J2Q0) Sberbank (WKN 902954) oder Aeroflot (WKN A142TP). Wie geht es an der Börse Moskau jetzt weiter? Antworten auf diese und weitere Fragen bekommst Du im brandneuen SD TALK.


Anleger in russischen Aktien müssen weiterhin starke Nerven haben. Derzeit gibt die russische Zentralbank immer nur von Tag zu Tag bekannt, was am Folgetag an der Moskauer Börse möglich ist und was nicht. Auf die Nachricht der Zentralbank, dass der Aktienhandel in Moskau wieder startet, warten Anleger und Aktionäre bislang vergeblich.

Am russischen Aktienmarkt bleibt der Handel mit Aktien von Aeroflot, Gazprom, Rosneft oder Sberbank weiter ausgesetzt. Das gilt auch für russische Werte an anderen Börsenplätzen wie New York, London oder Frankfurt. Es bleibt völlig offen, ob und wann mit russischen Aktien oder den sogenannten ADR (American Depositary Receipt) oder GDR (Global Depositary Receipts) hierauf wieder ein Börsenhandel stattfinden kann.

Börse Moskau: Sind russische Aktien nichts mehr wert?

Bei den ADRs wird es noch komplexer. Andreas Lambrou, Chefredakteur vom Goldherzreport, hat schon vor vielen Wochen seine Leser vor eine Anlage in russischen Aktien mittels ADRs oder GDRs gewarnt.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahren Sie, welche 5 Rohstoff-Preise jetzt in jedem Fall explodieren werden
  • Bei welchen Rohstoffen der Putin Faktor zum Tragen kommt und welche Rohstoff-Preise ohnehin steigen 
  • Warum Rohstoff-Preis Nummer 3 jetzt drastisch steigen wird ... ab Seite 7

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Börsenbrief "Der Goldherz Report" an. Ich kann den Börsenbrief jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Dennoch halten die meisten deutschen Anleger, die seine Publikationen nicht abonniert haben, bei praktisch allen Russland-Aktien keine Stammaktien in Moskau, sondern entweder GDRs oder ADRs. Und das kann ein Risiko bis hin zum Totalverlust bedeuten.

Denn ein GDR oder ein ADR ist ein von einer Bank ausgestelltes Zertifikat, das Anteile an einer ausländischen Aktie repräsentiert, nicht mehr und nicht weniger.

In unserer heutigen Sendung sprechen wir über folgende Themen:

  • Gazprom, Rosneft, Lukoil und Co. – hier findest Du wichtige Informationen
  • Welche Risiken bestehen durch ADRs, die ich im Depot habe?
  • Wann geht der Börsenhandel in Moskau wieder los?

Antworten auf diese Fragen erhältst Du heute von Marco Messina, Moderator des SD TALK.

Du hast Fragen an Marco Messina? Nutze die Chance, mit dem Top-Experten über die massiven Risiken aber auch riesigen Renditechancen russischer Aktien im kostenlosen Live Chat zu diskutieren!

Weitere Artikel

Kommentare