BioNTech: Mega-Kapitalerhöhung hat es in sich!

Sascha
29.06.20 um 17:41

Obwohl das deutsche Biotechnologieunternehmen BioNTech (WKN: A2PSR2) heute eine umfangreiche Kapitalerhöhung im Volumen von 250 Millionen US-Dollar angekündigt hat, steigt der Kurs der Aktie deutlich.

Dafür dürfte es zwei Gründe geben. Erstens fließen dem Unternehmen durch diese Kapitalerhöhung eben 250 Millionen US-Dollar (circa 222 Millionen Euro) frisches Kapital zu, was man angesichts der hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung gut gebrauchen kann. Wichtiger ist jedoch wohl zweitens, nämlich wer diese Kapitalerhöhung hauptsächlich gezeichnet hat. Dabei handelt es sich nämlich um eine Investorengruppe rund um den Staatsfonds von Singapur, Temasek.

So sieht der Deal konkret aus!

Konkret kauft die Investorengruppe 2,6 Millionen neue Aktien von BioNTech für 139 Millionen US-Dollar (etwa 123,5 Millionen Euro), was einem Aktienkurs von circa 53,46 US-Dollar respektive 47,53 Euro entspricht. Darüber hinaus erwirbt man eine verpflichtende vierjährige Wandelanleihe für weitere 112 Millionen US-Dollar (knapp 100 Millionen Euro). Das Investment passt dabei sehr gut in die Strategie von Temasek.

Denn der Staatsfonds von Singapur hat bereits in das aus Singapur stammende Biotechunternehmen Tychan, die britische Biotechschmiede Orchard Therapeutics sowie die irische Aerogen investiert. Alles in allem beträgt der Anteil von Agribusiness und Life Sciences-Unternehmen im Portfolio von Temasek inzwischen mehr als 7 Prozent. Im Jahr 2015 lag dieser Anteil noch bei circa 3%, so dass man ihn in weniger als fünf Jahren mehr als verdoppelt hat.

BioNTech arbeitet nicht nur an einem Covid-19-Impfstoff...

Alle Unternehmen, in die Temasek bisher investiert hat, forschen an einem Covid-19-Impfstoff, auch BioNTech (in Zusammenarbeit mit Pfizer). Aus diesem Grund hat sich die Aktie zuletzt wohl auch so stark entwickelt. Grundsätzlich aber beschäftigen sich die Mainzer, bei denen auch die Bill und Melinda Gates-Stiftung an Bord ist, an Impfungen gegen verschiedene Krebsarten. Dies ist zwar grundsätzlich hochinteressant, aber eben auch sehr riskant. Darum wollte auch beim Börsengang an der Nasdaq im vergangenen Oktober auch kaum ein Anleger die Aktie haben.

Dies wiederum hatte zur Folge, dass man sowohl das Angebot an Aktien als auch den Ausgabepreis der Aktien deutlich absenken musste, so dass der Gesellschaft deutlich weniger finanzielle Mittel zuflossen als eigentlich geplant. Umso schöner ist daher nun aus Sicht von Unternehmen und bereits investierten Anlegern, dass die Investorengruppe um Temasek solche Konditionen akzeptiert. Dennoch würde ich zu Kursen oberhalb von 65 USD tendenziell eher aussteigen. Ein interessanter Kaufkandidat jedenfalls ist die Aktie aus meiner Sicht um oder gar unter 50 USD.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von BioNTech in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Tausenden aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien IPOs & Börsengänge