Aurubis-Aktie -10%: Damit hat niemand gerechnet

03.05.24 um 10:32

Die Aurubis-Aktie (WKN: 676650) verliert am Freitag plötzlich -10% nach Nachrichten, mit denen niemand gerechnet hatte. Ist der Aufwärtstrend des MDAX-Unternehmens damit vorbei?

canva.com/Alfio_Manciagli

ℹ️ Aurubis vorgestellt

  • Aurubis ist einer der weltweit größten Anbieter von Nichteisenmetallen und Kupfer. Neben dem traditionellen Primärgeschäft der Metallerzeugung nimmt das Recyclinggeschäft von Altmetallen eine immer wichtigere Rolle ein.
  • Neben dem Hauptsitz in Hamburg unterhält der Konzern zahlreiche weltweite Niederlassungen.
  • Die Aktie ist im MDAX gelistet. Der Börsenwert des Metallherstellers beträgt 2,92 Milliarden €.

UBS mit Richtungswechsel bei Aurubis

Mit steigenden Kupferpreisen hat sich die Aktie von Aurubis in den vergangenen Monaten nach einem langen Abwärtstrend nach oben gekämpft. Doch am Freitag endet diese Rallye in einem drastischen Abverkauf.

Ursache dafür ist eine Studie der Schweizer Großbank UBS, die für massive Verwerfungen gesorgt hat. So stufte Analyst Daniel Major den Wert von „Buy“ auf „Sell“ nach unten. Zusätzlich reduzierte der Experte das Kursziel von 84 € auf 70 €.

In der Begründung hieß es, dass steigende Investitionen sowie geringere Verarbeitungs- und Verhüttungsgebühren für Gegenwind bei dem MDAX-Konzern sorgen würden. Dementsprechend könnten die Markterwartungen für das Jahr 2025 zu optimistisch sein.

100-Tage-Linie muss halten

Infolge dieser Aussagen verliert die Aktie von Aurubis am Freitag zweistellig und durchbricht die 200-Tage-Linie bei 71,19 €. Daher dürfte sich der Wert wieder in seinem bisherigen Abwärtstrend einfinden. Halt gibt dem Papier bisher noch die 100-Tage-Linie bei 67,61 €.

Sollte der wichtige gleitende Durchschnitt ebenfalls durchbrochen werden, ist von einer mittelfristigen Abwärtsbewegung in Richtung der bisherigen Jahrestiefs auszugehen. Gerundet entspricht dies einem Abwärtspotenzial von -15%.

Aurubis verkaufen?

Trotz stark gestiegener Kupferpreise kann der MDAX-Konzern Aurubis nicht aus dem Abwärtstrend ausbrechen und wird nach der negativen Studie immer tiefer in diesen Sog gezogen. Eine Erholung ist momentan nicht absehbar und Anlegern droht weiteres Ungemach.

Dementsprechend sollten speziell kurzfristige Anleger jetzt aus meiner Sicht über einen Verkauf nachdenken, denn ein Erreichen von Kursen oberhalb der 70 € kann ohne externe Effekte mindestens Monate in Anspruch nehmen. Daher gibt es aktuell bessere Alternativen.

Wer dagegen langfristig dabei ist, sollte mit Nachkäufen noch abwarten, denn ein zyklisches Tief ist bei dem Wert bis jetzt nicht erreicht.

💬 Aurubis-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-Aktien