Skyharbour Resources mit Top-News: Das ist der Rohstoff-Favorit 2024

Redaktion
08.02.24 um 15:48

Da ist richtig was los im Uran-Sektor. Seit die Rohstoffpreise vor ein paar Monaten stark gestiegen sind, nehmen die Explorations-Aktivitäten rapide zu – auch bei dem kanadischen Player Skyharbour Resources (WKN:A2AJ7J). Dieses Jahr wird es bei einem anderen Rohstoff knallen. Mit dieser Aktie sind dieses Jahr dreistellige Renditen möglich.

stock.adobe.com/ Lazy_Bear

Dass der Uran-Markt in Aufbruchsstimmung ist, zeigen neben den jüngsten Rallyes der Rohstoffpreise auch die Aktivitäten der kanadischen Player Skyharbour Resources und der Partnerfirma Tisdale Clean Energy.

Am Donnerstag gaben die Unternehmen bekannt, dass Tisdale ein Explorations-Programm am "South Falcon East"-Uran-Projekt plant, das das reichhaltige "Fraser Lakes B"-Uranvorkommen beherbergt.

Im Rahmen einer im letzten Jahr abgeschlossenen Optionsvereinbarung wird Tisdale nun 1.111.111 Aktien an Skyharbour ausgeben und damit die Explorationsausgaben in Höhe von 10.500.000 kanadischen Dollar (CA$) finanzieren.

Den Angaben nach wird Tisdale zudem über einen Zeitraum von 5 Jahren insgesamt 11.100.000 CA$ in Cash an Skyharbour zahlen, wovon 6.500.000 CA$ gegen Aktien im Eigenkapital von Tisdale beglichen werden können.

 Dreistellige Renditen für RAC-Anleger

Uran-Aktien sind in den vergangenen Monaten steil aufgestiegen, nachdem sich der Preis des Rohstoffs plötzlich um 50% verteuert hat.

André Doerk, sharedeals-Experte und Chef-Analyst des Rohstoff Anleger Clubs (RAC), hat schon vor über 2 Jahren für das Thema getrommelt. Er und die RAC-Anleger haben sich rechtzeitig positioniert und wurden für ihre Voraussicht und Geduld in den vergangenen Monaten reich belohnt.

Mit dem nordamerikanischen Produzenten Ur-Energy konnten sie bislang bis zu +91% Rendite einfahren, und mit dem physischen Uran-Fonds Yellow Cake (WKN: A2JEX5) lag der mögliche Gewinn sogar bei +253%.

Eine seltene Kupfer-Perle

Eine vergleichbare Entwicklung sagt Doerk nun für einen anderen Rohstoff voraus: Kupfer.

Er ist damit nicht allein. Der US-Investment-Riesen Goldman Sachs prophezeit für das Jahr 2024 eine Preissteigerung des rötlichen Metalls von +50% – und das nach einer 10-jährige Seitwärtsbewegung. In diesem Fall würden bei Kupfer-Aktien, großen Bergbau-Konzernen und insbesondere einigen kleinen Explorer, spektakuläre Rendite winken.

Einen konkreten Aktien-Tipp hat der Rohstoff-Experte deshalb ebenfalls auf Lager.

Erfahre jetzt alles über die Kupfer-Top-Empfehlung 2024

⭐ Unser Rohstoff-Favorit 2024!

  • Hier erfährst du alle Details zu unserem Kupfer-Tipp Abitibi Metals (WKN: A3EWQ3)
  • Die Kursrakete zündet schon: Kurskatalysatoren stehen unmittelbar bevor.
  • Das Chartbild ist äußerst vielversprechend: Nach einer starken Aufwärtsbewegung ist unser Favorit schon eine Weile in der Konsolidierung.
  • Die außergewöhnlich hohe Insider-Beteiligung zeigt, dass das Management total auf die Interessen der Aktionäre abgestimmt ist.

INTERESSENKONFLIKTE: Ein konkreter und eindeutiger Interessenkonflikt besteht darin, dass der Herausgeber und mit dem Herausgeber verbundene natürliche oder juristische Personen Positionen in den folgenden besprochenen Finanzinstrumenten halten und diese Positionen jederzeit - auch kurzfristig - weiter aufstocken oder verkaufen können: Abitibi Metals Corporation. 

Darüber hinaus muss grundsätzlich davon ausgegangen werden, dass ehrenamtliche Mitarbeiter, die für diese Publikation beratend tätig sind, Positionen in den hier besprochenen Finanzinstrumenten halten und jederzeit weiter aufstocken oder verkaufen können.

Außerdem wurde die bull markets media GmbH für die Berichterstattung über Abitibi Metals Corporation vergütet. Hierin besteht ein weiterer, erheblicher Interessenkonflikt.

Zugehörige Kategorien: Anzeigen

Das könnte Dich auch interessieren:

24.06.24 um 10:07

PayPal: Gleiche Strategie wie Apple – Top-Chance für Anleger!
Aktienrückkäufe

12.06.24 um 10:01

Mereo BioPharma-Aktie weiter top: +230% in 1 Jahr
Mereo BioPharma

Marco Messina
10.06.24 um 8:16

The Platform Group: +56,33% in 2024 – das sind die Gründe!
The Platform Group