Aurora Cannabis-Aktie: Endlich mal positive Zahlen

12.11.23 um 8:45

Die Aurora Cannabis-Aktie (WKN: A2P4EC) legte am Freitag im US-Handel um knapp +6% zu. Konnte der Cannabishersteller endlich mit guten Quartalszahlen überzeugen?

stock.adobe.com/alexkoral

ℹ️ Aurora Cannabis vorgestellt

Aurora Cannabis Inc. produziert Cannabis und medizinisches Marihuana. Das im kanadischen Edmonton ansässige Unternehmen operiert in über 20 Ländern weltweit und ist gemessen an der Marktkapitalisierung (ca. 280 Millionen CA$) der weltweit drittgrößte Konzern der Cannabisbranche.

Umsatz und Gewinn steigen

Aurora Cannabis öffnete am Donnerstagabend seine Bücher und gab die Ergebnisse für das letzte Quartal bekannt. Sie können sich durchaus sehen lassen.

Der Umsatz des kanadischen Cannabisunternehmens stieg von 48,6 Millionen Kanadischen Dollar (CA$) im Vorjahreszeitraum auf 63,4 Millionen CA$, ein sattes Wachstum von 30%. Auch beim bereinigten Bruttogewinn wies Aurora eine Steigerung um 32% auf 32,1 Millionen CA$ aus.

Unterm Strich erwirtschaftete das Unternehmen im abgelaufenen Quartal sogar einen Mini-Nettogewinn in Höhe von ca. 0,26 Millionen CA$. Bemerkenswert, schließlich lag der Verlust im gleichen Zeitraum des Vorjahres noch bei 45,5 Millionen CA$.

Die starke Umsatz- und Ergebnisentwicklung ist vor allem auf die hohe Nachfrage nach medizinischem Cannabis zurückzuführen, mit dem das Unternehmen höhere Margen verdient. Zudem profitierte Aurora Cannabis von der Streuung seiner Geschäftsaktivitäten in Kanada, Europa und Australien. Nicht zuletzt hat sich auch Bevo Farms, die jüngste Akquisition des Unternehmens, sehr positiv entwickelt.

Ein nicht sichtbarer Kurssprung

Der Kurssprung zum Wochenende ist im Langfristchart der Aurora Cannabis-Aktie kaum zu bemerken. Auf 1-Jahressicht hat die Aktie -63% an Wert verloren, auf 3-Jahressicht sind es sogar -96%. Die Cannabisaktie konnte sich bislang kaum von ihrem Allzeittief absetzen.

Wenig aussichtsreich für Anleger

Trotz der positiven Geschäftsentwicklung bei Aurora Cannabis sind für mich Cannabisaktien derzeit kein Investmentcase. Der Hype um Cannabisaktien in den Jahren 2017 bis 2019 gehört längst der Vergangenheit an.

Inzwischen ist klar, dass die Wachstumsmöglichkeiten der Unternehmen nur einen Bruchteil der einstigen Hoffnungswerte betragen. Sogar die Aussicht auf eine mittelfristige bundesweite Legalisierung von Cannabis in den USA (sharedeals.de berichtete) gab Cannabisaktien nur sehr kurzzeitig Auftrieb.

Heute stehen für Aurora Cannabis und seine Wettbewerber moderates Wachstum bei gleichzeitiger Profitabilität ganz oben auf der Agenda. Für Anleger ein wenig aussichtsreiches Geschäft. Ich rate Anlegern deshalb von einem Investment in die Aurora Cannabis-Aktie und all ihren Wettbewerbern ab. Das Risiko-Rendite-Verhältnis ist nach wie vor schlecht.

💬 Aurora Cannabis-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Cannabis-Aktien Small Caps

Mehr News & Meinungen zu Aurora Cannabis-Aktie

12.09.23 um 10:33

Aurora Cannabis-Aktie: Wahnsinn! +100% in 2 Tagen