Manuel / 23.04.20 / 17:18

Aston Martin: Jetzt kauft die Formel-1-Prominenz!

Aston Martin (WKN: A2N6DH) strauchelt – Toto Wolff sieht darin eine außergewöhnliche Investmentchance. Der Mercedes-Teamchef steigt beim Edel-Engländer mit 0,95 Prozent ein. Die knapp 15 Millionen Aktien sind momentan rund 8 Millionen Britische Pfund wert.

Wolff, laut dem renommierten "Bilanz"-Magazin mit einem Vermögen von mehr als einer halben Milliarde CHF unter den 300 reichsten Schweizern, ist begnadeter Investor. Mit Venture-Capital- und Seed-Investments, primär in Technologie- und Internetfirmen, verdiente der Ex-Rennfahrer ohne Studium sein Vermögen.

Wolff ist der charismatische Nachfolger von Ex-Motorsportdirektor Norbert Haug, 22 Jahre lang das Formel-1-Gesicht von Mercedes. Zu seinem Einstieg 2013 sicherte er sich 30 Prozent an dem erfolgreichen Mercedes AMG Petronas-Rennstall und jetzt eben 0,95 Prozent der Anteile an Aston Martin. Wolff kaufte die Aktien infolge der Mega-Kapitalerhöhung (wir berichteten), mit der die Verhältnisse beim britischen Sportwagenbauer neu geordnet werden und die gerade abgeschlossen wurde.

Unten kaufen, oben verkaufen

Das Investment ist nicht ganz ohne vermeintliche Interessenkonflikte. Denn Aston Martin will bald wieder ein eigenes Formel 1-Team ins Rennen schicken. Wolff sieht in seinem Investment allerdings eine private Angelegenheit.

Der gebürtige Österreicher gilt als risikoaverser Geschäftsmann. Er dürfte die Risiken genau abgewogen haben. Allerdings sind die Probleme Aston Martins, das sich in einer Absatzflaute befindet, hausgemacht. Die Modellpalette gilt als verbesserungswürdig – Schwung bringen soll das neue SUV-Luxusmodell.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Das Geschäftsjahr 2019 bezeichnete Aston Martin selbst als „enttäuschend“. Ebenso enttäuschte Investoren dürften bereits von Bord sein. Wolff-Buddy und Multimilliardär Lawrence Stroll wird den Konzern in die Zukunft führen.

Die AM-Aktie handelt inzwischen wie ein hochvolatiler Pennystock mit immensen Tagesschwankungen, was aber infolge der Kapitalerhöhung normal scheint. Zittrige Hände, also von der Kapitalerhöhung negativ überraschte Investoren, verabschieden sich jetzt. Absatz- und profitseitig muss das Management Impulse liefern, dann wird auch die Aktie folgen. Bei einem Kurs von 55 Pence wird Aston Martin nach der Kapitalerhöhung an der Börse mit 836 Millionen Pfund oder 950 Millionen Euro bewertet.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Aston Martin in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Sonstiges
Weitere Artikel
Kommentare