Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
HelloFresh Chart, News, FAQs

HelloFresh Aktie - Übersicht


NameISIN / WKNSymbolHeimatbörseHelloFresh IRHelloFresh News
HelloFresh DE000A161408 / A16140SWB:HFGBörse Frankfurt (Xetra)hier klickenhier klicken
Name
HelloFresh
ISIN / WKN
DE000A161408 / A16140
Symbol
SWB:HFG
Heimatbörse
Börse Frankfurt (Xetra)
HelloFresh IR
HelloFresh News
 

HelloFresh - Profil

HelloFresh wurde im Jahr 2011 von Dominik Richter, Jessica Nilsson und Thomas Griesel mit finanzieller Unterstützung durch Rocket Internet in Berlin gegründet. Bis heute hat die Gesellschaft ihren Sitz in der deutschen Bundeshauptstadt. Das Unternehmen ist, anders als zahlreiche vorangegangene Neugründungen, kein Klon eines bereits erfolgreichen US-Startups. Vielmehr wurde das Geschäftsmodell von HelloFresh im Jahr 2012 in den USA von Blue Apron adaptiert.

Das Geschäftsmodell von HelloFresh ist der Verkauf von Lebensmitteln in sogenannten Kochboxen. Dies sind Pakete mit vorbereiteten Zutaten sowie einem Rezept, sodass sich der Kunde seine eigene Mahlzeit frisch zubereiten kann. Hierzu muss der Kunde ein entsprechendes Abonnement abschließen und sich so eine gewisse Zeit an die Gesellschaft binden, was dieser die entsprechend notwendige Planungssicherheit gibt.

Startup-Investoren haben Kasse gemacht...

Da der Internet-Inkubator der Samwer-Brüder, Rocket Internet, die Gründung und den Aufbau des Unternehmens maßgeblich finanziell unterstützte war die Gesellschaft auch stets der größte Anteilseigner von HelloFresh. Dennoch gelang es zwischenzeitlich auch die Firma Vorwerk von einem Investment zu überzeugen, da die Kochboxen von HelloFresh sehr gut zu deren Vorzeigeprodukt Thermomix passten.

Im Jahr 2018 stieg Vorwerk dann jedoch überraschend komplett aus. Rocket Internet, die zwischenzeitlich mehrfach die Beteiligung reduziert hatten, folgte schließlich im Jahr 2019. So wurde der knapp 30-prozentige Anteil am Aktienkapital zu acht Euro je Aktie versilbert, was sich im Nachhinein als ein sehr schlechtes Geschäft herausstellte, da HelloFresh als großer Profiteur der Covid-19-Pandemie gilt.

Der Schlüssel zum Erfolg lag und liegt im US-Geschäft

Der Schlüssel zum Erfolg lag und liegt dabei im US-Geschäft. Obwohl es dort mit Blue Apron dort einen ernstzunehmenden Wettbewerber gibt, gilt HelloFresh als klare Nummer 1 in den USA. Dabei half sicherlich auch eine clevere Marketingkampagne. So nutzte man beispielsweise die Marktmacht des weltgrößten E-Commerce-Unternehmens Amazon.com – und verteilte über diesen ähnlich inflationär seine Probier-Gutscheine wie seinerzeit AOL seine CDs mit Zugangssoftware.

Darüber hinaus setzte man auf das Gesicht des gerade im englischsprachigen Raum sehr bekannten Fernsehkochs Jamie Oliver. Doch machen wir uns nichts vor! Den endgültigen Durchbruch schaffte HelloFresh sicherlich in erster Linie aufgrund der Covid-19-Pandemie. Diese konnte jedoch niemand vorausahnen. Nicht einmal die cleveren Samwers, die sich somit wohl heute noch über ihren Ausstieg im Mai 2019 ärgern dürften...

Timeline

2011: Gründung von HelloFresh mit finanzieller Unterstützung von Rocket Internet in Berlin

2012: Einstieg der Firma Vorwerk ("Thermomix") als weiterer Startup-Investor und Markteintritt in den USA

2014: Weitere Aufnahme von Venture-Capital (50 Millionen US-Dollar)

2015: Rocket Internet wird Mehrheitsgesellschafter; weitere Aufnahme von Venture-Capital, aber Verschiebung des geplanten Börsengangs

2016: Markteintritt in der Schweiz

2017: Börsengang am 2. November mit Ausgabepreis 10,25 Euro je Aktie

2018: Firma Vorwerk veräußert ihre Beteiligung komplett

2019: Anfang des Jahres senkt Rocket Internet seine Beteiligung von 48 Prozent auf unter 30 Prozent des Aktienkapitals, im Mai erfolgt dann der komplette Ausstieg. Derweil ist HelloFresh im zweiten und dritten Quartal dieses Jahres erstmals profitabel

2020: Die Covid-19-Pandemie sorgt im Februar/März für einen Börsencrash ("Corona-Crash"), aber da HelloFresh als ein "Gewinner" der Covid-19-Pandemie gilt, explodiert der Aktienkurs anschließend auf neue Allzeithochs

 

HelloFresh - Updates

HelloFresh: Kochboxen-Riese hat und macht Appetit

HelloFresh Kitchen
HelloFresh (WKN: A16140) fügt das nächste Puzzleteil in seiner Strategie hinzu, die „weltweit führende Food Solutions Gruppe“ zu werden. Die frische Kursrallye führt auf derzeit 83 € in die Nähe zum Rekordhoch von 89,10 €. Mehr...

HelloFresh mit „starkem Start ins Jahr“, aber...
HelloFresh (WKN: A16140) nennt heute Ergebnisse für das erste Quartal. Trotz „eines starken Starts ins Jahr“ wird es an der Börse für den Foodboxen-Anbieter stürmisch bei einem Kursminus von -5,34% auf 66,32 Euro. Mehr...
HelloFresh: Leckerschmecker-Prognose
HelloFresh Kitchen
HelloFresh (WKN: A16140) schraubt seine Prognose höher sowohl für das erste Quartal wie auch für das Gesamtjahr 2021. Die beliebte Aktie gewinnt im Xetra-Handel +4,71% auf 74,66 Euro hinzu. Mehr...
HelloFresh: Die Kassen klingeln
HelloFresh Kitchen
HelloFresh-Aktien (WKN: A16140) können ihr Vortagsniveau trotz großartiger 2020er Zahlen nicht halten und verlieren -2,54% auf 65,15 Euro, nachdem das Unternehmen am Dienstagmorgen Ergebnisse und Prognose gemeldet hat. Mehr...
HelloFresh: Hier spielt jetzt die Musik!
HelloFresh Kitchen
HelloFresh-Aktien (WKN: A16140) eröffnen heute die Rekordjagd auf das Allzeithoch bei 68,65 Euro und steigen bis auf 66,75 Euro. Geht es nach HelloFresh-Aktionären, dürfte es noch ein bisschen mehr Lockdown sein. Mehr...
HelloFresh: 67,70 Euro oder darf's noch mehr sein?
Wegen verlängerter und verschärfter Lockdownregeln starten HelloFresh-Aktien (WKN: A16140) mit Schwung ins neue Kalenderjahr und in die Kursrekordjagd. Mehr...
HelloFresh: Lockdown-Panik? Nicht hier!
HelloFresh Kitchen
Lockdownphasen sind die starken Phasen von HelloFresh-Aktien (WKN: A16140). In den vergangenen vier Handelstagen gelang der Sprung von 48 auf 64,55 Euro heute früh. Mehr...
HelloFresh: US-Food-Zukauf für 277 Millionen Dollar!
HelloFresh (WKN: A16140) ergänzt sein US-Business durch die Akquisition von Factor75. Wie bekannt gegeben, wurden dazu heute entsprechende Verträge zum hundertprozentigen Anschluss unterzeichnet. Mehr...
HelloFresh-Aktie crasht – was tun jetzt?
HelloFresh Kitchen
HelloFresh-Papiere (WKN: A16140) zeigen sich stark getroffen von den Hoffnungen, die vom höchstwahrscheinlich zeitnah verfügbaren Corona-Impfstoff BioNTechs und Pfizers ausgelöst werden. Die Aktien geben heute nach um -6,33% auf 39,04 Euro. Mehr...

FAQs

Was ist der Unterschied zwischen HelloFresh und Delivery Hero?Obwohl die Geschäftsmodelle von HelloFresh und Delivery Hero gewisse Gemeinsamkeiten aufweisen, unterscheiden sie sich letztlich doch stark. Während nämlich HelloFresh Lebensmittel in Kochboxen per Abonnement verkauft und der Kunde seine Mahlzeiten selbst frisch zubereiten muss, vermittelt Delivery Hero die Bestellung von bereits fertigen Gerichten wie beispielsweise Pizza, Sushi oder anderem. Zudem ist Delivery Hero nach dem Verkauf seines Deutschlandgeschäfts an den Konkurrenten Just Eat Takeaway.com gar nicht mehr auf dem deutschen Heimatmarkt aktiv.
Zahlt HelloFresh eine Dividende?Nein, als Wachstumsunternehmen muss HelloFresh jeden Cent in das weitere Wachstum investieren. Daher zahlt das Unternehmen derzeit keine Dividende und wird dies wohl auch noch längere Zeit nicht tun. Denn hier steht aktuell noch gar nicht die dafür notwendige Profitabilität im Mittelpunkt des Interesses von Unternehmensführung und Anteilseignern.