fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 17.10.19 / 11:44

zooplus: Wachstumssorgen beim Online-Tierbedarfshändler

Ähnlich wie bei den vorläufigen Zahlen zum Q2, finden Anleger bei den heute publizierten vorläufigen 9-Monatszahlen wenig Kaufargumente. Aktien der zooplus AG (WKN: 511170) fallen am Donnerstag anfangs kräftig, erholen sich dann auf 107,40 Euro oder -2,36%. Der Grund für die sinkenden Notierungen dürften Wachstumssorgen sein.

Denn die Umsatzdynamik beim Online-Tierbedarfshändler verlangsamt sich spürbar. Im dritten Quartal von 2018 hatte noch ein Umsatzplus von rund 20% gestanden. Heute meldet das Unternehmen für das dritte Quartal 2019 einen Anstieg von 14%.  Nachdem die letzten vorläufigen Quartalszahlen bei Anlegern nicht so gut ankamen und wir zu Vorsicht rieten, erwies sich unser Gespür als richtig. Die Aktie des "führenden Internethändlers für Heimtierprodukte" in Europa stand vor rund drei Monaten 10% höher als jetzt.

Die Zahlen im Überblick

zooplus teilte heute für die ersten neun Monate einen Umsatzanstieg von 13% auf 1,104 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit. Die Erlöse mit Eigenmarken - zooplus vertreibt eigenes Futter und Streu - wuchsen gar mehr als doppelt so schnell als der Konzernumsatz, nämlich um 29%. Vorstandschef Dr. Cornelius Patt kommentiert:

Im dritten Quartal verzeichnen wir eine leichte Akzelerierung des Wachstums gegenüber den ersten beiden Quartalen 2019. Mit einem Umsatzanstieg von 47 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahresquartal sind wir weiterhin klar auf Wachstumskurs und haben unsere führende Marktposition in Europa ausgebaut.

Neukundengeschäft weiter im Fokus - Prognose für 2019 bestätigt

Die bei E-Commerce-Unternehmen wichtige umsatzbezogene Wiederkaufrate schrumpfte bei zooplus auf 91% im Vergleich zu 95% in den ersten neun Monaten 2018. Ein Hauptfokus der laufenden Anstrengungen ziele auf die Konvertierung von Neu- zu Stammkunden ab, so der Vorstandsvorsitzende. In diesem Zusammenhang sehe sich der CEO "überzeugt, mit den richtigen Maßnahmen unterwegs zu sein."

Die Zahl der Neukunden wiederum entwickelt sich positiv. Mit mehr als 760.000 registrierten Neukunden in den ersten neun Monaten - ein Anstieg von 25% gegenüber dem Vorjahreswert - befindet sich diese Kennzahl auf Rekordniveau.

Die zooplus AG stellt für das Gesamtjahr 2019 nach wie vor ein Umsatzwachstum in der Spanne von 14% bis 18% in Aussicht. Den 9-Monatsbericht will der Onlinehändler am 14. November veröffentlichen.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare