Manuel / 13.09.21 / 11:53

Zooplus: Übernahmepoker spitzt sich zu!

Die Zooplus-Aktie (WKN: 511170) schnellt dank dem von 390 auf 460 € nachgebesserten Hellman&Friedman-Angebot hoch. In den Poker um den Münchner Tierbedarfshändler aus dem SDAX sind auch KKR und EQT eingestiegen.

Zooplus ist Europas führender Internethändler für Haustierbedarf. Nahezu 90% der Umsätze werden mit Futter und Streu erwirtschaftet, der Rest mit Pflegeprodukten und Accessoires.

Trio bietet – Hellman & Friedman bessert nach

Am Ziel von Hellman & Friedman, alle Stückaktien von Zooplus zu erwerben, hat sich nichts geändert. Mit 460 € wird das Angebot nun noch deutlich attraktiver. Mit der Barofferte von 460 € würde Aktionären ein Premium von 65% auf den Schlusskurs vom 12. August und von 77% auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der letzten drei Monate vor der Bekanntmachung am 13. August gezahlt.

Zooplus adressiert in der neuesten News auch die „noch ungewissen indikativen Angebote Dritter“. Ins Wettbieten war zuerst der schwedische Finanzinvestor EQT eingestiegen. Am Dienstag letzter Woche wurde dann vermeldet, dass der in Deutschland sehr bekannte US-Private-Equity-Investor KKR ebenso seine Fühler nach dem etablierten und wachstumsstarken E-Commerce-Player ausstreckt.

Süßer die Kassen nicht klingeln

Analysten finden lobende Worte zur Transaktion. Das am 17. August vorgelegte H1-Zahlenwerk dürfte die Neu-Investoren bei ihrer Entscheidungsfindung bestärkt haben. Zooplus rechnet damit, dass die Annahmefrist des Hellman&Friedman-Angebots für Aktionäre in den nächsten Tagen nach Gestattung der Veröffentlichung durch die BaFin beginnen wird.

Zooplus-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Zooplus-Aktie!

Zugehörige Kategorien: Internet & Konsum
Weitere Artikel
Kommentare